Bye, bye, Quietschtest!

Weißes Gold: So bekommen Sie garantiert den besten Spargel für Ihr Geld

+
Spargel ist köstlich – aber nur, wenn er auch wirklich frisch ist.

Spargel ist teuer - egal, ob er weiß ist oder grün. Deshalb möchten Sie natürlich gute Qualität. Aber wie suche ich die besten Stangen aus?

Die Spargelzeit ist in vollem Gange und am Straßenrand finden sich überall Verkaufsbuden. Auch im Supermarkt finden sich jetzt überall die weißen und grünen Stangen. Wir verraten Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten müssen.

An diesen Merkmalen erkennen Sie frischen Spargel

  • Er duftet angenehm.
  • Er glänzt leicht.
  • Er hat keine Risse.
  • Er ist fest und lässt sich nicht biegen.
  • Die Spargelköpfe sind fest geschlossen.
  • Die Schnittkanten sind hell - nicht holzig oder ausgetrocknet.

Gerade der letzte Punkt ist schwer zu prüfen, da die Spargelenden häufig in einer Schutzfolie stecken. Wenn Sie die Chance haben, sollten Sie dennoch einen Blick darunter werfen. So erkennen Sie auch, ob die Spargelenden durch Staunässe aufgeweicht und verschimmelt sind.

Auch interessant: Deshalb sollten Sie Kartoffelschalen nicht in den Mülleimer werfen.

Kaufen Sie Spargel möglichst regional

Bei den meisten Lebensmitteln sollten regionale Produkte die erste Wahl sein. Das gilt jedoch ganz besonders für Spargel. Je kürzer die Wege, desto frischer ist der Spargel. Das edle Gemüse ist so empfindlich, dass Aroma und Zartheit schon kurz nach dem Stechen stark leiden. Deshalb sind die Spargelbuden, die direkt am Spargelfeldrand stehen, die erste Wahl.

Video: So kommt der Spargel in den Supermarkt 

Aber nicht nur aufgrund der Entfernung sind solche Verkaufsstände vorzuziehen. Hier wird der Spargel häufig lose verkauft. Sie können also einen genaueren Blick auf die Stangen werfen und die Qualität viel besser beurteilen als bei abgepacktem Spargel.

Was sagen die Güteklassen bei Spargel aus?

Obwohl es nicht mehr vorgeschrieben ist, haben Sie beim Spargelkauf sicher schon die Einteilung in die drei Qualitätsstufen Extra, I und II gesehen. Diese sagen nichts über die Frische der Stangen aus, sondern allein etwas über ihre äußerlichen Merkmale. Wenn Sie zu unsortierter Ware greifen, sparen Sie Geld, während die Qualität nicht gleich schlechter ist.

Funktioniert der Quietschtest?

Diesen Trick haben Spargelesser häufig schon von der Oma gelernt: Man reibe die Spargelstangen aneinander. Wenn es quietscht, ist der Spargel frisch. Das wissen natürlich auch gewiefte Händler und feuchten die Stangen an. So quietscht dann auch Spargel, der nicht mehr ganz taufrisch ist.

Allgemein gilt also: Spargelkauf ist eine Aufgabe für alle Sinne. Schauen Sie genau hin, riechen und fühlen Sie. Nehmen Sie sich Zeit, damit Ihnen ein Fehlkauf nicht die Lust auf das weiße Gold verdirbt.

Lesen Sie auch: Preisschock – Deshalb ist Spargel jetzt 40 Prozent teurer.

ante

Auch interessant

Meistgelesen

Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben
Mit diesem einfachen Trick bleibt das Fleisch nicht am Grillrost kleben
Deshalb sollten Sie Eier nicht mehr kochen
Deshalb sollten Sie Eier nicht mehr kochen
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern

Kommentare