Nicht nur für Meerjungfrauen!

Drink mit Wow-Effekt: Dieser Gin wechselt die Farbe

"Mermaid Gin" schmeckt nicht nur gut - er wechselt auch seine Farbe. Wie rosa zu blauem Gin wird und wie Sie diesen Drink einfach selbst herstellen, erfahren Sie hier.

"Mermaid Gin" schmeckt nicht nur gut - er ist auch noch eine echte Augenweide und verändert seine Farbe von pastelligem Rosa zu strahlendem Blau. Für diesen Effekt sorgt eine mysteriöse Blüte.

Sorgt für den "Wow-Effekt" bei deiner nächsten Party

Eigentlich handelt es sich beim Meerjungfrauen Gin um einen ganz normalen Gin Tonic. Wäre da nicht eine klitzekleine Geheimzutat namens "blaue Klitorie". Diese tropische, strahlend blaue Blüte wächst zum Beispiel in Sri Lanka, auf den Malediven oder an der Elfenbeinküste. In Thailand wird sie zum Beispiel bei der Begrüßung überreicht. Doch welche Rolle spielt Sie im Gin?

Da sie das beliebte Getränk aus Wacholderbeeren ohne künstliche Zusätze in ein strahlendes Royalblau taucht, wird die schöne Blüte immer häufiger mit Gin kombiniert. In Kombination mit Zitrone oder Tonic Water beginnt das Farbspiel im Glas: Ihr Drink ändert seine Farbe von Blau zu Rosa. Ein Hingucker auf jeder Party! Und das beste: Obwohl es den mit der blauen "Zauberblüte" versetzten Gin auch ab 30 Euro im Handel zu kaufen gibt, stellen Sie ihn für viel weniger Geld ganz einfach selbst her - zum Beispiel mit folgendem Rezept von Für Sie.

Gin, der die Farbe wechselt: Ganz einfach selbst gemacht

Natürlich können Sie die schönen blauen Blüten selbst züchten, ernten und trocknen. Oder Sie wählen die einfache Alternative und kaufen einen bereits fertigen Tee aus Klitorienblüten. Denn die blauen Knospen machen aus einem stinknormalen Gin Tonic ein farbenprächtiges Spektakel. 

Für Ihren zauberhaften Meerjungfrauen-Drink brauchen Sie:

0.7 Liter Gin Ihrer Wahl (zum Beispiel Bombay Sapphire, Tanqueray oder Wayfarer) 

4 Beutel Klitorienblüten-Tee (ab 10 Euro im Internet erhältlich)

Tonic Water

Eiswürfel

So funktioniert's

Die Zubereitung Ihres zauberhaften Gins ist denkbar einfach: Geben Sie den Gin in ein ausreichend großes Gefäß und hängen Sie die Teebeutel zwischen 30 bis 60 Minuten hinein - je nachdem, ob Sie Ihren Gin eher zart Türkisblau oder lieber strahlend Royalblau genießen wollen.

In einem Cocktailglas geben Sie auf 2 cl Gin reichlich Eiswürfel. Anschließend kommt das Tonic Water hinzu. Kommt der blaue Gin mit dem Tonic in Kontakt, beginnt das Farbenspiel. Übrigens: Die Klitorien haben kaum Eigengeschmack, sodass Sie die Aromen des Gins nicht beeinflussen.

Cheers!

Auch interessant: Hat Wodka Red Bull etwa dieselbe Wirkung wie Kokain?

jo

So lecker kann die Kopie schmecken: Cocktails ohne Alkohol

Der "Virgin Mojito" ganz ohne Alkohol: Dazu kommen Limonen- und Zuckersirup, Minze und Limette ins Glas, zum Schluss Soda und Eis. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn
Der "Virgin Mojito" ganz ohne Alkohol: Dazu kommen Limonen- und Zuckersirup, Minze und Limette ins Glas, zum Schluss Soda und Eis. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn © Robin Fridholm
"Ananas-Colada": Kokosmilch, Sahne und Ananassaft mixen, dann den Drink kräftig schütteln. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn
"Ananas-Colada": Kokosmilch, Sahne und Ananassaft mixen, dann den Drink kräftig schütteln. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn © Robin Fridholm
Verjus trifft Honigmelone: Diese Mischung schmeckt besonders fruchtig. Foto: Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag/dpa-tmn
Verjus trifft Honigmelone: Diese Mischung schmeckt besonders fruchtig. Foto: Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag/dpa-tmn © Eisenhut & Mayer
Passt gut zu herzhaften Speisen: Ein Drink aus Birnensaft und Anis. Foto: Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag/dpa-tmn
Passt gut zu herzhaften Speisen: Ein Drink aus Birnensaft und Anis. Foto: Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag/dpa-tmn © Eisenhut & Mayer
Ein Hingucker im Glas sind Eiswürfel mit eingefrorenen Blättern, wie Minze oder Thymian. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Ein Hingucker im Glas sind Eiswürfel mit eingefrorenen Blättern, wie Minze oder Thymian. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn © Franziska Gabbert
Der schwedische Barkeeper Örjan Astrand hat ein Buch über Mocktails geschrieben. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn
Der schwedische Barkeeper Örjan Astrand hat ein Buch über Mocktails geschrieben. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn © Robin Fridholm
Örjan Åstrand: Einfach lecker: Mocktails: Alkoholfreie Cocktails. 80 S. Euro 4,99, ISBN-13: 9783741521867. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn
Örjan Åstrand: Einfach lecker: Mocktails: Alkoholfreie Cocktails. 80 S. Euro 4,99, ISBN-13: 9783741521867. Foto: Robin Fridholm/Ullmann Medien/dpa-tmn © Robin Fridholm
Eva Derndorfer und Elisabeth Fischer: Alkoholfreie Drinks: Die perfekten Begleiter von Frühstück bis Dinner. Brandstätter. 176 S. Euro 25,00, ISBN-13: 9783850339643. Foto: Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag/dpa-tmn
Eva Derndorfer und Elisabeth Fischer: Alkoholfreie Drinks: Die perfekten Begleiter von Frühstück bis Dinner. Brandstätter. 176 S. Euro 25,00, ISBN-13: 9783850339643. Foto: Eisenhut & Mayer/Brandstätter Verlag/dpa-tmn © Eisenhut & Mayer

Rubriklistenbild: © Instagram/onnichabby

Auch interessant

Meistgelesen

Gurken, Avocados und Co. sind nicht vegan und das ist der Grund, den niemand vermutet hätte
Gurken, Avocados und Co. sind nicht vegan und das ist der Grund, den niemand vermutet hätte
KitKat-Rätsel: Das steckt wirklich in dem Schoko-Riegel
KitKat-Rätsel: Das steckt wirklich in dem Schoko-Riegel
Ekliger Fund in Capri-Sonne: Vater schäumt vor Wut, aber das Problem ist nicht neu
Ekliger Fund in Capri-Sonne: Vater schäumt vor Wut, aber das Problem ist nicht neu
Gast bestellt kleines Bier - Was er bekommt, macht sprachlos...
Gast bestellt kleines Bier - Was er bekommt, macht sprachlos...

Kommentare