Erziehungsmaßnahmen

Kiosk-Besitzerin droht Eltern quengelnder Kinder - und kassiert Shitstorm

Felixstowe - Eltern kennen das: Wenn Kinder sich etwas in den Kopf gesetzt haben, sind sie kaum zu bremsen. Eine Kiosk-Besitzerin erklärt, warum sie das nicht tolerieren will.

Wenn beim Kiosk am Martello Park im englischen Felixstowe Kinder einen Schreianfall bekommen, hat Besitzerin Kim Christofi wenig Verständnis für die Bedürfnisse der Kleinen. In einem Kommentar auf der Facebook-Seite des Kiosks ermahnt sie die Eltern, ihre Kinder besser zu maßregeln. Sollte das nicht passieren, würde die Besitzerin selbst eingreifen, wie BBC berichtet.

Der übersetzte Facebook-Kommentar:

"Wir möchten etwas deutlich klarstellen für alle Eltern, die zu viel Angst haben, um ihre Kinder bei Schreianfällen zu disziplinieren. Wir geben euch fünf Minuten, um eure Kinder zu beruhigen, dann werden wir das übernehmen. Falls das bedeutet, dass ihr selbst Schreianfälle bekommt und uns droht, ist das vollkommen in Ordnung für uns. Wir haben auch unseren anderen Kunden gegenüber eine Sorgfaltspflicht."

Anscheinend wird es vor dem Kiosk öfter mal etwas lauter, wenn die kulinarischen Wünsche der Kinder nicht erfüllt werden. Christofi hat dafür nur bedingt Verständnis. Sie sieht die Erziehungspflicht bei den Eltern, hilft jedoch gerne selbst nach.

 

Der Kiosk bekam zwar positive Kritik, ...

 

... hauptsächlich jedoch negative.

 

Die Besitzerin erntete einen Shitstorm für ihren fragwürdigen Kommentar und löschte daraufhin die Facebook-Seite, um kurzerhand eine neue zu erstellen. Der Original-Post ist nicht mehr verfügbar.

Rubriklistenbild: © Facebook / @southkioskmartello

Auch interessant

Meistgelesen

McDonald's verschenkt jetzt Kaffee - was steckt dahinter?
McDonald's verschenkt jetzt Kaffee - was steckt dahinter?
Riesen-Ärger um den Begriff "Radler"
Riesen-Ärger um den Begriff "Radler"
Wie gut sind Luxus-Marken vom Discounter?
Wie gut sind Luxus-Marken vom Discounter?
Diese beiden Restaurants sind reine Familiensache
Diese beiden Restaurants sind reine Familiensache

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare