Sinnvolles Plastik?

Eingeschweißt oder nicht? Sie werden nicht glauben, welche Gurke Sie kaufen sollten

+
Unverpackte Gurken sind nicht immer die bessere Wahl.

Gurken ohne Verpackung sehen frisch aus, nach Wochenmarkt und Nachhaltigkeit. Aber sind sie besser als eingeschweißte? Das ist gar nicht so einfach zu entscheiden.

Dass Plastikmüll unsere Umwelt belastet und unter allen Umständen vermieden werden sollte, ist mittlerweile keine Neuigkeit mehr. Wenn wir keine Plastiktüten mehr kaufen sollten, dann müsste doch auch unverpacktes Gemüse besser sein, als eingeschweißtes. Das gilt aber nicht in jedem Fall.

In manchen Fällen Gurken besser eingeschweißt kaufen

Wie Nils Rettenmaier, Experte für Ernährung und Biomasse am Institut für Energie- und Umweltforschung in Heidelberg, im Gespräch mit der Redaktion erklärt, ist der Nutzen der Plastikverpackung bei Gurken in manchen Fällen wichtiger als der Umweltschaden: "Bei [Gurken] erfüllt eine Plastikhülle hauptsächlich den Zweck, Transportschäden und damit Lebensmittelverluste zu reduzieren. Eine österreichische Studie geht davon aus, dass die Verluste im Handel bei eingeschweißten Gurken um die Hälfte geringer ausfallen, was in der Ökobilanz mehr ins Gewicht fällt als die Plastikhülle." Wird die Gurke also importiert oder muss anderweitig lange Transportwege hinter sich bringen, ist es völlig gerechtfertigt, dass sie eingeschweißt ist.

Weiterlesen: Diese Lebensmittel landen täglich auf Ihrem Teller - dabei sind sie giftig

Eingeschweißte Gurken: Längere Haltbarkeit rechtfertigt die Plastikhülle

Sowohl unverpackte als auch eingeschweißte Gurken verursachen bei ihrer Produktion Emissionen, hinterlassen also einen sogenannten CO2-Fußabdruck. Die durch Folie geschützten Gurken sind in diesem Fall haltbarer, landen also weniger im Müll. Das macht sie im Fall von importierten Gurken also nachhaltiger als unverpackte Gurken.

Video: Avocados belasten die Umwelt

Wichtiger, als auf die Plastikverpackung zu achten, sei es laut Rettenmaier, lange Transportwege, erschwerte Produktionsbedingungen oder Lagerkosten zu vermeiden. Im Sommer sind regional angebaute, unverpackte Gurken immer die beste Wahl. Im Winter aber, kann es sinnvoller sein, verpackte Gurken aus Ägypten oder Spanien zu kaufen, als zu unverpackten aus Deutschland zu greifen. Hierzulande müssen sie in dieser Zeit in beheizten Gewächshäusern angebaut werden, die hohe Emissionswerte aufweisen. Regional ist also nicht in jedem Fall gut, sondern nur, wenn Sie auch auf die Saisonalität achten.

Lesen Sie auch: Schälen Sie Gurken? Aus diesem Grund sollten Sie das ab jetzt lassen.

Studie enthüllt: Unsere Kinder sind voll mit Plastik-Weichmachern - „wirklich besorgniserregend“

ante

Schauen Sie schnell in Ihren Kühlschrank: Diese Lebensmittel müssen raus

Äpfel bleiben knackiger und geschmackvoller, wenn Sie sie dunkel und kühl aufbewahren. Der Kühlschank ist zu kalt. Außerdem entströmt Äpfeln Methylen. Dieses Gas lässt viele Obst- und Gemüsesorten in der Umgebung schneller verderben.
Äpfel bleiben knackiger und geschmackvoller, wenn Sie sie dunkel und kühl aufbewahren. Der Kühlschank ist zu kalt. Außerdem entströmt Äpfeln Methylen. Dieses Gas lässt viele Obst- und Gemüsesorten in der Umgebung schneller verderben. © Pixabay
Knoblauch verliert im Kühlschrank seinen Geschmack und gibt ihn unglücklicherweise an alles ab, was sich in seiner Nähe befindet.
Knoblauch verliert im Kühlschrank seinen Geschmack und gibt ihn unglücklicherweise an alles ab, was sich in seiner Nähe befindet. © Pixabay
Basilikum liebt die Wärme und wird im Kühlschrank geschmacklos. Kaufen Sie ihn im Topf, oder stellen Sie ihn in ein Glas mit frischem Wasser.
Basilikum liebt die Wärme und wird im Kühlschrank geschmacklos. Kaufen Sie ihn stattdessen im Topf, oder stellen Sie ihn in ein Glas mit frischem Wasser. © Pixabay
Sie denken vielleicht, dass Brot im Kühlschrank länger frisch bleibt, aber das Gegenteil ist der Fall: Es trocknet schneller aus. Bewahren Sie es stattdessen in einem Brotkasten auf.
Sie denken vielleicht, dass Brot im Kühlschrank länger frisch bleibt, aber das Gegenteil ist der Fall: Es trocknet schneller aus. Bewahren Sie es stattdessen in einem Brotkasten auf. © Pixabay
Kaffeepulver sollten Sie in einem luftdichten Behälter außerhalb des Kühlschranks aufbewahren. Es nimmt schnell fremde Gerüche und Feuchtigkeit auf. Kaffeebohnen können Sie dagegen in kleinen Mengen einfrieren.
Kaffeepulver sollten Sie in einem luftdichten Behälter außerhalb des Kühlschranks aufbewahren. Es nimmt schnell fremde Gerüche und Feuchtigkeit auf. Kaffeebohnen können Sie dagegen in kleinen Mengen einfrieren. © Pixabay
Honig hält sich ewig ohne Kühlung. Im Kühlschrank kristallisiert er nur und lässt sich unmöglich aufs Brot schmieren.
Honig hält sich ewig ohne Kühlung. Im Kühlschrank kristallisiert er nur und lässt sich unmöglich aufs Brot schmieren. © Pixabay
Steinobst wie Pfirsiche, Pflaumen und Co. können Sie bei Zimmertemperatur aufbewahren. Besonders Kirschen leiden im Kühlschrank.
Steinobst wie Pfirsiche, Pflaumen und Co. können Sie bei Zimmertemperatur aufbewahren. Besonders Kirschen leiden im Kühlschrank. © Pixabay
Öl verfestigt sich und wird trüb im Kühlschrank. Nur Nussöle sollten kalt aufbewahrt werden.
Öl verfestigt sich und wird trüb im Kühlschrank. Nur Nussöle sollten kalt aufbewahrt werden. © Pixabay
Auch Zwiebeln verlieren im Kühlschrank einen Großteil ihres Geschmacks.
Auch Zwiebeln verlieren im Kühlschrank einen Großteil ihres Geschmacks. © Pixabay
Die Kälte im Kühlschrank verwandelt die Stärke in Zucker. Das Ergebnis: Die Kartoffeln schmecken seltsam. Dieser Zucker wird beim Braten und Frittieren dann auch noch in das krebserregende Acrylamid umgewandelt. Also ein doppeltes Nein.
Die Kälte im Kühlschrank verwandelt die Stärke in Zucker. Das Ergebnis: Die Kartoffeln schmecken seltsam. Dieser Zucker wird beim Braten und Frittieren dann auch noch in das krebserregende Acrylamid umgewandelt. Also ein doppeltes Nein. © Pixabay
Auch Gewürze verlieren im Kühlschrank ihr Aroma und damit eigentlich auch ihren ganzen Sinn.
Auch Gewürze verlieren im Kühlschrank ihr Aroma und damit eigentlich auch ihren ganzen Sinn. © Pixabay
Sojasoße ist so salzig, dass sie sich auch ohne Kühlung ewig hält. Bewahren Sie sie also einfach im Küchenschrank auf.
Sojasoße ist so salzig, dass sie sich auch ohne Kühlung ewig hält. Bewahren Sie sie also einfach im Küchenschrank auf. © Pixabay
Tomaten werden im Kühlschrank weich und büßen ihr herrliches Aroma ein.
Tomaten werden im Kühlschrank weich und büßen ihr herrliches Aroma ein. © Pixabay
Bananen und andere nachreifende Obstsorten haben im Kühlschrank nichts verloren. Die Schale verfärbt sich schneller braun und die Frucht wird ungenießbar.
Bananen und andere nachreifende Obstsorten haben im Kühlschrank nichts verloren. Die Schale verfärbt sich schneller braun und die Frucht wird ungenießbar. © Pixabay
Das mag Sie überraschen, aber Eier müssen erst etwa 18 Tage nach dem Legedatum in die Kühlung. Vorher werden sie von der Citicula geschützt. Kaufen Sie die Eier dagegen gekühlt, müssen Sie sie weiter kühlen.
Das mag Sie überraschen, aber Eier müssen erst etwa 18 Tage nach dem Legedatum in die Kühlung. Vorher werden sie von der Citicula geschützt. Kaufen Sie die Eier dagegen gekühlt, müssen Sie sie weiter kühlen. © Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Zutat sollte auf keinen Fall ins Rührei - trotzdem machen es viele immer wieder falsch
Diese Zutat sollte auf keinen Fall ins Rührei - trotzdem machen es viele immer wieder falsch
Trend bei Veganern: Wissenschaftlerin sagt Folgen voraus, mit denen derzeit noch niemand rechnet
Trend bei Veganern: Wissenschaftlerin sagt Folgen voraus, mit denen derzeit noch niemand rechnet
Kündigung: Fast-Food-Mitarbeiterin verrät, wie beliebtes Gericht tatsächlich gemacht wird
Kündigung: Fast-Food-Mitarbeiterin verrät, wie beliebtes Gericht tatsächlich gemacht wird
Diesen ärgerlichen Fehler machen wir immer beim Kochen - mit Folgen
Diesen ärgerlichen Fehler machen wir immer beim Kochen - mit Folgen

Kommentare

Nozomi07
(0)(0)

Leider unterschlägt der Artikel ein riesiges Problem:

Was passiert, wenn eine Charge Gurken vergammelt? Sei es nur weil der LKW ne Panne hat? Dann wird das Zeug geschreddert. Und schon hat man einen tollen Gemüse-Plastik-Mix, untrennbar, unrecyclebar. (Dass sich da jemand hinstellt und alle vergammelten Gurken einzeln wieder auspackt, glaubt doch keiner im Ernst). Es gab mal einen Skandal, wo solches Schreddergut in einen Fluss gelangte - eine riesige Umweltsauerei

Wie so oft: Richtig gedacht, theoretisch gut - und dann fatale Folgen für die Umwelt.

Suri Cates
(0)(0)

Da freut sich die Umwelt aber riesig über das sinnvolle Plastik

FF-Falk
(0)(0)

??