Indien

Ekel-Fund bei McDonald's: Frau findet tote Eidechse in Pommes

Immer wieder kommt es bei McDonalds zu abstoßenden Funden im Fast-Food. Was nun eine schwangere Frau in Indien zwischen den Pommes entdeckte, ist besonders eklig.

Eigentlich wollte Priyanka Mitra zusammen mit ihrer Tochter nur eine Kleinigkeit essen, als sie bei McDonalds zwischen den Pommes Frites eine tote und frittierte Eidechse sah. Im Netz kursieren Bilder davon.

Ekelhaft: Frau in Indien findet tote Eidechse bei McDonalds

"Es war fürchterlich und ekelerregend," berichtete sie dem Nachrichtenportal NDTV. Laut dem Portal leitet die Mutter, die im vierten Monat schwanger ist, rechtliche Schritte ein. 

Der Filialleiter zeigte sich unbeeindruckt und bot ihr ein Gratis-Essen sowie eine kostenlose Kinder-Geburtstagsparty im McDonalds-Restaurant an. Doch Mitra dokumentierte den Ekel-Fund auf einem Foto und meldete sich damit bei der örtlichen Polizei-Behörde, um Anzeige zu erstatten. Die Frau erkundigte sich außerdem bei ihrem Gynäkologen, um sicherzustellen, dass ihr ungeborenes Kind durch die Verunreinigung im Essen keine Schäden genommen hat.

Ein Sprecher äußerte sich zu dem Vorfall, wie NDTV berichtet: "Wir nehmen den Fall sehr ernst. Gleich nachdem wir von der Beschwerde erfahren haben, haben wir eine umfassende Untersuchung eingeleitet, um die Umstände aufzuklären." Die Untersuchung dauere noch an.

von Felix Mildner

Rubriklistenbild: © Twitter / sushil jaiswal

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Völlig ahnungslos: 140 Hochzeitsgäste bekommen Abfall serviert
Völlig ahnungslos: 140 Hochzeitsgäste bekommen Abfall serviert
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Daraus besteht der "Käse" auf McDonald's-Burgern
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.