Zwischen Genuss und Sport

Foodbloggerin Bianca: Kegeln und Essen - hier in München macht die Kombi am meisten Spaß

+
Bianca Murthy bei ihrer neuen Leidenschaft: dem Kegeln.

Diesem neuen Trend kann sich unsere Foodbloggerin nicht verschließen: Bianca Murthy ist unter die Kegler gegangen und verrät, wo man dieses Hobby mit schmackhaftem Essen verbinden kann.

Eine Kombination, die mir immer öfter Spaß bringt und mehr und mehr in meine Freizeitgestaltung aufgenommen wird, ist Kegeln in Verbindung mit Essen. Kegelbahnen mit ihrem Charme aus früheren Zeiten, dazu ein paar Freunde und gutes Essen. Ich sage euch, wo das überall Spaß macht.

1. Mehlfeld’s Restaurant & Kulturbühne 

Guardinistr. 98a, 81375 München; Tel.: 089 7140366; http://www.mehlfeld.com/ 

Das Restaurant liegt im Stadtteil Hadern und verfügt über zwei Kegelbahnen im Untergeschoss. Im Mehlfeld’s werden Speisen aus der modernen deutschen Küche, bayerische Schmankerl sowie abwechslungsreiche Wochengerichte angeboten. So gibt es neben Salaten, Suppen, Brotzeiten und vegetarischen Gerichten auch Klassiker wie Zwiebelrostbraten, Holzfällersteak, Zanderfilet oder ein feines Schwabenpfandl. Neben einem sonnigen Biergarten werden auch Musik-, Tanz- und Kabarettveranstaltungen auf der Kulturbühne angeboten. Wenn ihr hier kegeln wollt, solltet ihr die Bahnen vorab buchen. Die Bahn kostet zehn Euro pro Stunde, es muss mindestens drei Stunden gekegelt werden. Konsumiert ihr in der Gruppe für mehr als 350 Euro, ist die Bahn kostenlos. Schaut auch mal auf der Website nach Bühnenveranstaltungen - ich war schon ein paar mal da und hatte immer ordentlich Spaß.

2. Sax 

Hans-Sachs-Straße 5, 80469 München; Tel: 089 26 88 55; http://www.sax-muenchen.de/ 

Im gemütlichen und zentral gelegenen Restaurant „Sax - Essen und Trinken“ (ca. 200 Meter entfernt von der U-Bahnstation „Fraunhoferstraße“) kann nicht nur in entspannter Atmosphäre gegessen und getrunken werden, nein es wird auch angeboten zu kegeln. Auf der Speisekarte stehen internationale (mexikanisch, thailändisch, spanisch, etc.) und europäische Gerichte (zum Beispiel Schnitzel Wiener Art, hausgemachte Spinatspätzle, zahlreiche unterschiedliche Salate, etc.). Praktisch: Bis 17 Uhr kann im Sax gefrühstückt werden und so werden auch die Langschläfer und Frühkegler unter euch satt. Tagesgerichte gibt’s in fairen Portionen bereits ab gut fünf Euro und zu später Stunde werden Cocktails während der Happy Hour sogar unter fünf Euro serviert. Ruft unbedingt vorab an und fragt, ob die Bahn aktuell verfügbar ist und angeboten wird. Ich stand schon mal spontan umsonst mit den Kegelschuhen auf der Schwelle.

3. Café Westend 

Ganghoferstraße 50, 80339 München; Tel.: 089 508341; http://www.cafe-westend.com/ 

Das Café Westend ist bei mir in erster Linie für gutes Frühstück abgespeichert. Kürzlich erfuhr ich von der Möglichkeit dort zu kegeln. Für faire neun Euro pro Stunden kann hier auf zwei Bahnen gekegelt werden. Je nach Uhrzeit gibt es unterschiedliche kulinarische Angebote. Montags ab fünf, dienstags bis sonntags zwischen 21 und 0 Uhr beispielsweise kosten die Cocktails nur 6,50 Euro; Frühstück gibt es von 9 - 17 Uhr jeden Tag und warme Küche sogar bis 23 Uhr. Das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen und so schmecken im Café Westend nicht nur die Frühstücks-Sets (zum Beispiel „Trento“ für 11,90 Euro mit Rührei, Tomate, Mozzarella, Parmaschinken, Marmelade und Prosecco), sondern auch die wechselnden Wochengerichte (ab 6,50 Euro) und Hauptgerichte. Montags gibt’s übrigens zwischen 17 und 22 Uhr den „Monday Burger“ für 8,90 Euro. Da könnt ihr euch euren Burger dann selbst zusammenstellen und ihn beim kegeln verputzen. Die Bahn sollte unbedingt vorab reserviert werden.

4. Wirtshaus Hohenwart 

Gietlstraße 15, 81541 München; Tel.: 089 69 39 75 75; http://hohenwart.net/

Seit 1896 schon gibt es das Wirtshaus mitten in Giesing. Ob damals schon gekegelt wurde, das weiß ich nicht, heute ist’s auf jeden Fall möglich. Eine Kegelbahn samt Raum für maximal 30 Personen kann angemietet werden (nur telefonisch). Damit auch genug „Schmoiz“ in den Knochen steckt, gibt’s davor gute bodenständige und bayerische Küche - überwiegend Klassiker wie Zwiebelrostbraten, Schweinebraten und Wiener Schnitzel, aber auch was für vegetarische Kegelfreunde, Salat- und Suppenfans. Durch die wechselnden Tagesgerichte wird’s in dem bayerischen Wirtshaus nie fad. Die Kegelbahn ist top in Schuss und sehr gepflegt. Da es nur eine Bahn gibt, lohnt es sich auf jeden Fall vorab zu buchen, dazu am besten gleich den Tisch im gut besuchten Restaurant reservieren.

5. Grasbrunner 

Hof St.-Ulrich-Platz 1, 85630 Grasbrunn; Tel.: 089 46 23 120; https://www.grasbrunner-hof.de/ 

Mit fahrbarem Untersatz gut erreichbar ist der, aus Hotel und Gastronomie bestehende, Grasbrunner Hof. Das Restaurant selbst gleicht eher einem Wirtshaus, ist einfach, aber gemütlich eingerichtet und dürfte für jeden, der es urig-traditionell mag, das Richtige sein. Die bayerische Speisekarte ist recht überschaubar, bietet aber vom Rindergulasch mit Spätzle, der Forelle nach Müllerin-Art, Schweinebraten oder auch Wiener Schnitzel, alles an, was man zum Durchhalten für eine folgende Kegel-Session auf einer der zwei Bahnen im Keller benötigt. Wechselnde Gerichte auf der Wochenkarte machen das Angebot auf jeden Fall groß genug und sorgen für einen vollen Bauch. Die Apfelkücherl mit Vanilleeis oder auch der hausgemachte Kaiserschmarrn sorgen für einen zuckrig-süßen Abschluss, falls es beim Kegeln für euch eher bitter ausgehen sollte. Die Bahn kostet pro Stunde zehn Euro - reserviert sie euch auf jeden Fall vorab telefonisch.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
In diesen zehn Läden gibt es die besten Döner Münchens, behaupten Kunden
In diesen zehn Läden gibt es die besten Döner Münchens, behaupten Kunden
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.