Foodbloggerin Bianca verrät

Meine Tipps für die besten fünf Schnitzel Münchens

+
Unsere Foodbloggerin Bianca verrät die besten Adressen für Wiener Schnitzel in München.

München - Das Wiener Schnitzel gehört zu München, findet unsere Foodbloggerin Bianca. Deshalb verrät sie, welche Gaststätten in München die besten servieren.

Auch wenn wir uns dessen Ursprung und Geschichte nicht selbst auf die Fahne schreiben können, sondern unseren österreichischen Nachbarn zu verdanken haben: Ich bin der Meinung, dass man in Bayern ohne ein gutes Wiener Schnitzel nicht weit kommt. Ich setze sogar noch eins drauf und traue mich zu behaupten: Wer in München langfristig Fuß fassen will, sollte beim Essen anfangen. Und da steht ein Wiener Schnitzel ganz weit oben. Darum für euch: meine fünf Favoriten in München für Top-Wiener-Schnitzel. 

Zum Ferdinand (im Bamberger Haus) 

Brunnerstraße 2, 80804 München; Tel.: 089 - 322 12 82 10

Mein klarer Favorit in Sachen Wiener Schnitzel. Riesengroß, goldgelbe Panierung, hochwertiges Fleisch und dazu Petersilienkartoffeln sowie Preiselbeeren im extra Töpfchen. Stolze 22,50€ kostet das „schwimmend“ in Schmalz ausgebackene und an die typischen Merkmale der alten Wiener Küche angepasste Wiener Schnitzel vom Kalb im „Zum Ferdinand“. Wert davon ist es jeden Cent. Die Panierung schön wellig und dünn, das Fleisch zart und ohne Flachsen. Serviert wird es in prunkvollem Ambiente im Bamberger Haus, direkt am Luitpoldpark, und macht ordentlich satt. Je nach Wochentag solltet ihr hier unbedingt reservieren, sonst wird es ein Schnitzel „to go.“ 

Restaurant Alter Hof 

Alter Hof 3, 80331 München; Tel.: 089 - 2424 37 33

Bekannt für fränkische Küche und Weine ist das Restaurant Alter Hof mitten in der Münchner Innenstadt. Gast bin ich regelmäßig, und das Wiener Schnitzel mit Röstkartoffeln und Preiselbeeren (für 21,50€) gehört ganz klar zu meinen Favoriten in der Stadt. Zwei rösch panierte Schnitzelchen mit knuspriger Panierung, hergestellt aus hochwertigem Kalbfleisch, samt einer großzügigen Portion goldgelben Röstkartoffeln wird aufgetischt. Die eher dunkle Panierung bleibt schön am Fleisch beim Schneiden haften, keine Flachsen gibt es im Mund, und ich bin jedes Mal rundum zufrieden. Wer gerne unter meterhohen Gaubendecken in schick-gemütlichem Ambiente genießt, der sollte auch dieses Wiener Schnitzel nicht auslassen. Ein guter Wein wird gerne dazu empfohlen. Auch hier: Unbedingt reservieren. 

Königsquelle 

Baaderpl. 2, 80469 München; Tel.: 089 - 220071

Wie ich inzwischen mehrfach persönlich bestätigt bekam: Hier ist das Wiener Schnitzel nicht nur mein Favorit, sondern ein „Muss“ für jeden Wiener-Schnitzel-Fan. Vorbeikommen lohnt sich. Das zentral gelegene Restaurant Königsquelle serviert das Wiener Schnitzel nämlich mit Kartoffel-Gurken-Salat und bietet dieses in zwei Größen an. Für 15,90€ ideal bei etwas kleinerem Appetit, bzw. für 19,80€ zum ordentlich satt werden. Wer davor eine Vor- oder danach eine Nachspeise einplant, dem dürfte die kleinere Portion reichen. Die Panierung ist bei beiden Größen gleich: Schön goldgelb, dünn, nicht zu fettig und in harmonischem Verhältnis zu der Dicke des Kalbfleisches. Köstlich und unterstützend durch das urige Ambiente der Königsquelle sicherlich ein gelungenes Erlebnis. 

Michaeligarten (Restaurant und Biergarten) 

Feichtstraße 10, 81735 München; Tel.: 089 - 43 55 24 24

„Schreib doch nicht ständig was über den Michaeligarten, Bianca!“, bekam ich vor einiger Zeit etwas kritisch als Feedback zu hören, als ich diesen sowohl als Favorit für Biergärten, als auch als Wiener Schnitzel-Hotspot erwähnte. Tja, ich kann ja auch nix dafür, dass es mir hier halt so gut schmeckt. Der Michaeligarten hat sich mit seinem schick-bayerischen Restaurant samt malerischen Ausblick auf den Ostpark-See nämlich inzwischen zusätzlich als einer meiner neuen Hotspots für Wiener Schnitzel (hier mit Kartoffel-Gurken-Salat oder Röstkartoffeln für faire 18,50€) entpuppt. „Gmiatlich, guad und großzügig“, fällt mir als erstes ein, wenn ich an mein letztes, goldgelb paniertes Wiener Schnitzel im Michaeligarten denke. Die Portion ist fair, das Kalbfleisch schön dünn geklopft und von guter Qualität. Dazu gibt es reichlich Beilage und einen rundum stimmigen Gesamteindruck. Darum nochmal: Daumen hoch! 

Gasthof Rabenwirt in Pullach

Kirchpl. 1, 82049 Pullach im Isartal; Tel.: 089 - 79 30 185

Pullach ist bei mir zwar nicht direkt ums Eck, aber für gutes Essen fahre ich bekanntlich schon mal ein Stückchen. Und spätestens, wenn ich dann vor meinem „Wiener Schnitzel vom Kalbsrücken in Butter ausgebacken mit Petersilienerdäpfel, Rahmgurkensalat & Preiselbeeren“ (für 22,50€) sitze, weiß ich im Gasthof Rabenwirt wieder einmal mehr: Es hat sich gelohnt. Der Pullacher Gasthof ist urig und schick sowie sowohl beim Service, als eben auch auf dem Teller nahezu perfekt. Mit 22,50€ passt sich das Wiener Schnitzel an die in Pullach allgemein etwas höher angesetzten Preise an, steht meinen anderen Favoriten in Sachen Qualität, Optik, Anrichte und Portionsgrößen allerdings auch in nichts nach. Dünnes, saftiges Kalbfleisch, eine goldgelbe Panierung, die den Fleischgeschmack nicht überdeckt und eine feine Beilage dazu. Das perfekte Ziel für jeden, der eine kleine Münchner Umlandreise plant und dessen Ziel ein gelungenes Wiener Schnitzel ist. 

Restaurant Tantris

Johann-Fichte-Str. 7, 80805 München; Tel.: 089 - 36 19 590

Wenn es mal was wirklich ganz besonderes sein darf, dann könnt ihr sogar im 2-Sterne-Gourmet-Restaurant Tantris Wiener Schnitzel bestellen.

Weil ich dazu ziemlich viel Feedback auf meine Wiener Schnitzel Topliste auf Biancas Blog bekommen habe, hier nochmals ein Kommentar meinerseits: Für jeden sieht das perfekte Wiener Schnitzel wohl anders aus. Der eine mag die Panierung wellig und rösch, der andere knusprig und goldgelb und der Dritte hat ganz andere Vorstellungen. Die oben genannten habe ich alle samt (mehrfach) verkostet und stets allumfassend (Panierung, Fleischqualität, Dicke des Fleisches, Kontinuität im Geschmack, Preis-Leistungsverhältnis, etc.) für sehr gut befunden. Ihr könnt selbst entscheiden, welches euer Favorit davon werden könnte. Guten Appetit.

Biancas Foodblog

Bianca bloggt für Merkur.de und tz.de über Münchens Gastronomie. Mehr zu Bianca und ihrem Foodblog findet ihr auf der Themenseite „Biancas Foodblog“ und auf ihrer Website.

Empfange kostenlose München-Nachrichten per WhatsApp

tz.de bietet einen besonderen Service an. Du bekommst regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf dein Smartphone. Und das kostenlos. Hier meldest du dich an.

Unsere besten München-Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt
Schöner Schwung: So werden Ihre Donauwellen perfekt

Kommentare