PR-Gag und Experiment

Frankenwein-Fass reift auf der Zugspitze

+
Die fränkische Weinkönigin Marion Wunderlich mit dem Holzfass, das auf der Zugspitze reifen soll.

Garmisch-Partenkirchen - Wie schmeckt Frankenwein, der in Bayern gereift ist? Fränkische Winzer wollen es wissen und haben ein Fass Müller-Thurgau auf die Zugspitze gebracht.

Es ist ein Werbegag mit fachlichem Hintergrund: Fränkische Winzer haben am Mittwoch ein Fass mit Weißwein aus Nordbayern auf die Zugspitze gebracht. In dem Holzfass soll Wein der Sorte Müller-Thurgau 100 Tage lang in fast 3000 Meter Höhe reifen.

Ein zweites Fass mit dem gleichen Traubensaft steht in Unterfranken. Nach Ablauf der Zeit sollen beide Weine verkostet und verglichen werden.

Die Aktion soll im Jubiläumsjahr - vor 100 Jahren wurde die Rebsorte Müller-Thurgau erstmals in Bayern angebaut - vor allem Aufmerksamkeit bringen. Aber die Winzer nehmen das Experiment durchaus auch ernst: Es wird fachlich betreut von einem Experten der Weinfachberatung des Bezirkes Unterfranken.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten

Kommentare