Drei Lokale auf 300 Metern

Die Frühstückslokale in den Münchner Museen

München - Frühstück im Museum gefällig? In der Reihe "3 Lokale auf 300 Metern" stellt Ihnen die tz heute Restaurants in den Kultur-Einrichtungen vor.

Restaurant und Café 48/4 (Pinakothek der Moderne): Frühstück mit Genuss und Flair

Barer Str. 40

Tel.: 089/22 88 02 81

Täglich außer Mo., 10 bis 18 Uhr

Lust auf ein Frühstück in der Pinakothek der Moderne? Dann auf ins Restaurant und Café 48/4! „Wir haben die besten Kuchen diesseits und jenseits der Isar“, sagt Michael P. Schottenhamel, Leiter von Schottenhamel Gastronomie & Catering (auf dem Foto mit Ehefrau Susanne). Er setzt auf kleine Zulieferbetriebe und damit auf Qualität statt Quantität: täglich frisch gebackene Semmeln aus der hauseigenen Bäckerei, Gemüse aus München, Fleisch aus Niederbayern, Lachs aus Schottland – und das zu Preisen, die man sich leisten kann! Für 2,90 Euro bekommt man ein Bircher-Müsli mit frischen Früchten – die perfekte Wahl für einen gesunden Start in den Tag. Alternativ hat das Café auch eine Auswahl an belegten Bagels oder Sandwiches (circa 3,90 Euro) zu bieten. Dazu gibt es eine riesige Auswahl an Heiß- und Kaltgetränken. Unser Favorit für kalte Tage: der heiße Holunder mit Zitrone. (2,80 Euro). Ein Besuch hier lohnt sich für alle, die gern Genuss mit Flair verbinden.

Horst Esskultur Bar: (Museum Brandhorst): Süßes oder Salziges?

Theresienstr. 35a

Tel.: 089/28 89 09 77

Tägl. außer Mo., 10 bis 18 Uhr

Do., 10 bis 20 Uhr

Süßes oder Salziges? Diese Qual der Wahl hat der Besucher der Horst Esskultur Bar im Museum Brandhorst: Der „süße Horst“ besteht aus zwei ofenfrischen Croissants, hausgemachter Marmelade, Bio-Landbutter und einem kleinen Obstsalat (8,90 Euro). Der „salzige Horst“ kombiniert zwei mit zartem Roastbeef vom bayerischen Weideochsen belegte Sauerteigstullen mit knackigen Blattsalaten und einem Bio-Spiegelei. (9,90 Euro) Beide Arrangements kommen mit einem frisch gepressten Orangensaft und einem Kaffee. Für den kleinen Hunger bietet die Kuchenvitrine eine reiche Auswahl an „Backwerken und Kunststücken“ aus eigener Herstellung. Sehr zu empfehlen sind außerdem die eisgekühlten Limonadenkreationen des Dahlmann Caterings (je 4,50 Euro): Erdbeer-Rhabarber für heiße Tage, Ingwer-Thymian-Limette für die kalte Jahreszeit und Holunder-Basilikum-Zitrone für zwischendurch. Doch egal, ob „heißer Horst“, „kalter Horst“ oder „saftiger Horst“ – hier bekommt man Lust auf mehr. 

Sarah Brenner

Café Klenze (Alte Pinakothek): Speisen mit Stil

Barer Str. 27

Tel.: 089/12 13 49 80

Mi. bis So., 10 bis 18 Uhr

Di., 10 bis 22 Uhr

Große Fenster, Mobiliar im englischen Stil, sensationelle Kuchenauswahl und frische Scones – im Café Klenze isst das Auge mit. Auch diejenigen, die es herzhafter mögen, kommen in dem liebevoll eingerichteten Café voll auf ihre Kosten. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Frühstück St. James? Drei Spiegeleier mit Speck und Bratwürstchen, Tomaten, Champignons, frischer Toast, englische Orangenmarmelade und Butter (9,40 Euro). Oder das Frühstück Belgravia: schottischer Lachs mit Meerrettich, Cheddar Cheese mit Branston Pick-les, Frühstückssemmeln, Marmelade und Butter für 11,40 Euro. Ein weiteres Highlight: Das Kunst-&-Genuss Programm, das in Zusammenarbeit mit vielen Münchner Museen ein Kompaktpaket aus Frühstück und Führung bietet (ab 27 Euro).

Rubriklistenbild: © Jantz

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Dieser Trick ist eklig, aber er funktioniert!
Dieser Trick ist eklig, aber er funktioniert!
Foodbloggerin: Diese Neueröffnungen solltet ihr kennen und testen
Foodbloggerin: Diese Neueröffnungen solltet ihr kennen und testen

Kommentare