Jazz oder nie!

Fünf Adressen für Live-Musik und beswingtes Essen

+
Nicht nur in der Jazzbar Vogler gibt es gute Musik und leckeres Essen.

Fast wie in New York: Auch in München locken Jazz-Kneipen zu beswingten Abenden bei gutem Essen und Cocktails. Die tz stellt fünf Lokalitäten vor:

Jazzbar Vogler: Mousse mit Blues

Die Künstler auf der Bühne der Jazzbar Vogler sind bemerkenswert, das Speiseangebot klein und bodenständig. Serviert werden Snacks, sieben Pasta-Varianten, die mit den bekannten De Cecco-Nundeln zubereitet werden (6,90 Euro), Tortilla-Chips mit verschiedenen Dips (4,50 Euro) und die beliebte weiße Mousse au Chocolat (3,90 Euro).

Rumfordstr. 17, Isarvorstadt

Tel. 089/29 46 62

Einlass ab 19 Uhr (So. geschl.)

Mister B’s: Kleinster Live-Club

Im Mister B’s, dem wohl kleinsten Live-Club der Stadt, werden bei schummrigem Licht klassischer Jazz gespielt und klassische Cocktails gemixt. Kenner schwören auf den Gimlet (7,50 Euro), ein Gin-Cocktail, der mit dem Privatdetektiv Philip Marlowe berühmt wurde. Aber auch der Dry Martini würde einer Bar aus dem Amerika der 1940er Jahre zur Ehre gereichen. Zu Essen gibt es nichts, hätte Marlowe auch nur gestört.

Herzog-Heinrich-Str. 38, Ludwigsvorstadt

Tel. 089/53 49 01

Einlass ab 20 Uhr

Unterlage in der Unterfahrt

Wer in die Unterfahrt geht, muss nicht vorher gegessen haben, um einen langen Jazzabend durchzuhalten. Auf der wechselnden Speisekarte findet man immer eine Unterlage. Zum Beispiel feuriges Chili con Carne (9,50 Euro), sieben Nürnberger Rostbratwürstl auf Kraut (9,90 Euro) oder einen politisch unkorrekten und deshalb nicht weniger guten „Mohr im Hemd“ (5,50 Euro).

Einsteinstr. 42, Haidhausen

Tel. 089/448 27 94

Einlass ab 19.30 Uhr

Nightclub im Bayerischen Hof: Eine der besten Adressen Europas

Der Nightclub im Bayerischen Hof gehört zu den renommiertesten Jazz-Adressen Europas. Auch was in die Gläser und auf die kleinen Tische kommt, hat internationales Format: eine große Auswahl von Cocktail-Klassikern (Manhattan 11,90 Euro) sowie u. a. zehn Sorten Jahrgangs-Champagner. Für den kleinen bis großen Hunger gibt es eine Auswahl an Snacks und Gerichten aus der Küche des Trader Vic’s.

Promenadeplatz 2–6, Innenstadt

Tel. 089/212 09 94

Einlass ab 20 Uhr

Alfonso’s Live-Music Club: Pizza im Wohnzimmer

Alfonsos Blues- und Jazzwohnzimmer gibt es seit 1988. Aus den Zapfhähnen fließen Spaten hell (0,4 Liter für 3,60 Euro) und Beck’s Pils, Longdrinks wie Gin Tonic gibt es ab 7,40 Euro. Wer Hunger bekommt, verpflegt sich in der Regel gegenüber bei Haiders Pizza. Insider wissen: Sie dürfen den Teigfladen mit in den Club bringen und dort essen.

Franzstr. 5, Schwabing

Tel. 089/33 88 35

Einlass ab 20 Uhr

Jossi Loibl

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto

Kommentare