Konnichiwa, München!

Fünf Japaner, die Sie unbedingt probieren sollten

+
Das Kaito in der Maxvorstadt.

München - Heute geht's hier um japanische ­Küche. Die tz hat fünf Japaner getestet und gibt in diesem Artikel Tipps, was Sie unbedingt probieren sollten – und worauf Sie achten sollten:

Nein, wir sagen auf dieser Seite nicht „Grüß Gott“ – wir sagen „Konnichiwa“! Schließlich geht’s hier um japanische ­Küche. Auch bei uns in München sind Schmankerl aus dem Land der aufgehenden Sonne nämlich sehr beliebt. Nicht nur Sushi ist angesagt, auch Klassiker wie Sukiyaki und Shabu-shabu schlemmen wir mit Vorliebe. Die tz hat fünf Japaner getestet und gibt in diesem Artikel Tipps, was Sie unbedingt probieren sollten – und worauf Sie achten sollten:

Jossi Loibl 

Gesellige Reise

Das Emiko am Viktualienmarkt.

Von der klassischen japanischen Küche hat sich das Emiko auf kreative Weise emanzipert. Gekocht wird japanisch inspiriert – mit Einflüssen aus aller Welt. Das Konzept: Viele kleine Teller werden auf den Tisch gestellt, und jeder Gast bedient sich – oder höflich japanisch: den Gegenüber. Tipp: Mindestens zu zweit hingehen und die kulinarische ­Reise mit sieben Gerichten genießen (59 Euro pro Person).

Emiko

Viktualienmarkt 6, Innenstadt

Tel. 089/41 11 90 81 11

www.louis-hotel.com

Täglich von 18 bis 23.30 Uhr

Kleines, feines Lokal mit Klassikern

Das Mitani in der Rablstraße.

Meister Mitani bietet in seinem kleinen Restaurant unter anderem die Klassiker Sukiyaki und Shabu-shabu an. Beim ersten werden dünne Scheiben vom Rind in einer süßen dicken Brühe, beim zweiten in einer Seetangbrühe am Tisch zubereitet. Tipp: Ein komplettes Menü mit Miso-Suppe, Sushi, Sashimi (roher Fisch) und einem der Eintöpfe nach Wahl kostet 75 Euro für zwei.

Mitani

Rablstr. 45, 81669 München

Tel. 089/4 48 95 26

Di-Mi 18:00-22:00 Do-Sa 12:00-13:45, 18:00-22:00, So und Mo Feiertag

Ohne Schuhe Platz nehmen

Das Kaito in der Maxvorstadt.

Im Kaito kann man auch ganz traditionell, also am niedrigen Tisch Platz nehmen. Achtung: Das tut man ohne Schuhe, also mit Socken ohne Löcher! Das hat schon manchen Westler im Land der aufgehenden Sonne in Verlegenheit gebracht. Die Speisenauswahl ist ebenfalls traditionell gehalten. Suppen, Yakitori (gegrillte Spießchen, ab 6 Euro), Tempura, in hauchdünnem Teig ausgebackenes Gemüse oder Fisch (ab 9 Euro) und diverse Sushi-Variationen. Tipp: das umfangreiche Menü Kura (90 Euro für zwei Personen).

Kaito

Maxvorstadt, Gabelsbergerstr.85

Tel. 089/52 05 94 55

www.kaito-restaurant.de

Mo. bis Sa. von 17 bis 23.30 Uhr

Japans Koch Nummer 1

Das Toshi in der Innenstadt.

Toshio Kobatake wird oft als die Nummer eins unter den Japan-Köchen Münchens gehandelt. In seinem Restaurant in der Wurzerstraße zelebriert er die ganze Bandbreite der großen japanischen Küche, von Suppen über Sushi und Sashimi-Variationen bis zu Fisch, Meeresfrüchten und Fleisch, die beim Gast am Tisch zubereitet werden. Tipp: die Mittagsmenüs ab 19 Euro.

Toshi

Wurzerstr. 18, Innenstadt

Tel. 089/25 54 69 42

Mo. bis Fr. von 12 bis 15 Uhr und ab 18 Uhr,

Sa. ab 18 Uhr

Luxus-Karpfen mit Flair

Das Koi am Wittelsbacherplatz.

New York? Tokio? München! Das Koi, benannt nach dem Luxus-Karpfen, verströmt weltläufiges Flair. Die Speisekarte gibt sich unkonventionell japanisch – von tadellosem Sushi über geschmorten Schweinebauch (11 Euro) bis zum Steak vom Holzkohlengrill (200g dry aged Entrecôte 21,50 Euro). Mittags kommen Geschäftsleute, um sich mit einer flotten Bentobox mit verschiedenen Häppchen zu stärken. Abends stehen auf etlichen Tischen viele Teller in der Mitte, und alle können nach Herzenslust und Neugier zugreifen. Tipp: Unbedingt ein Gericht vom Robata (Holzkohlengrill) einplanen!

Koi

Wittelsbacherplatz 1, Innenstadt

Tel. 089/89 08 19 26

Mo. bis Sa. von 11 bis 15 Uhr und 19 bis 24 Uhr, Fei. 19 bis 24 Uhr, So. geschl.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mein perfekter (kulinarischer) Tag in Berg am Laim
Mein perfekter (kulinarischer) Tag in Berg am Laim
Beim Cheddar sorgt eine tropische Pflanze für die Farbe
Beim Cheddar sorgt eine tropische Pflanze für die Farbe
Ist die Beschichtung der Kaffeebecher bei McDonald's schädlich?
Ist die Beschichtung der Kaffeebecher bei McDonald's schädlich?

Kommentare