Die tz-Tipps

Fünf Neueröffnungen: Grüß Gott, Geschmack!

+
Opaque

München - Da werden Ihre Geschmacks­nerven Augen machen! Fünf Neueröffnungen in der Stadt bieten spannende kulinarische Genüsse. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir vorab schon ein bissl probiert:

Da werden Ihre Geschmacks­nerven Augen machen! Fünf Neueröffnungen in der Stadt bieten spannende kulinarische Genüsse. Das geht von Grill-Spezialitäten am Spieß über leichte mediterrane Kost bis hin zu ganz besonderen süßen Verführern. Wir meinen: Da könnte auch was für Sie dabeisein, liebe ­Leser. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, haben wir vorab schon ein bissl probiert:

Paprika-Eis

Café von und zu

Die Weinhandlung von Schirnding hat ein Baby bekommen: Das Café von und zu residiert jetzt auch in den originell eingerichteten Räumlichkeiten an der Luisenstraße. Serviert werden Snacks und Sandwiches (3,90 Euro), außerdem ungewöhnliche hausgemachte Eiskreationen wie Paprika-Minze aus gelben Schoten und mit frischer Minze (jede Kugel je 1 Euro). Auch probierenswert: Schokotarte mit flüssigem Kern.

Café von und zu

Luisenstr. 22, Maxvorstadt

Tel. 089/54 57 39 05

Mo. bis Sa. 12 bis 20 Uhr

Spießbrater

VIB Grill & Lounge

Das traditionelle Rodizio bringt die gebürtige Brasilianerin Simone Weissmann nach München. Im Preis von 38 Euro enthalten ist ein großes Buffet mit Salaten, Vorspeisen und warmen Gerichten, auch ohne Fleisch. Im Mittelpunkt stehen dann aber die verschiedenen Fleischsorten von Lamm über Huhn bis zum Rind, die von „Cortadores“ stilecht am Tisch vom Spieß geschnitten werden.

VIB Grill & Lounge

Franziskanerstr. 16, Au

Tel. 089/89 86 68 02 Mi. bis Sa. ab 16 Uhr, So. ab 11.30 Uhr

Kunstwerke zum Essen

Opaque

Die Pralinen von Opaque glänzen wie Juwelen – sie sind ja auch kostbar. Alle ­Sorten werden in Handarbeit ­hergestellt, für die Entwicklung der Kreationen ist Jakob Stüttgen verantwortlich, der als Küchenchef im ­Restaurant Terrine einen Michelin-Stern erkochte. Am neu eröffneten Opaque-Stand in der Schrannenhalle gibt es neben den süßen Kunstwerken besten Kaffee von ­Supremo (Cappuccino 3,20 Euro), frisch auf der ­handbetriebenen Maschine geschnittenen Schinken und Weine von kleinen Weingütern.

Opaque

Viktualienmarkt 15, Schrannenhalle

Tel. 089/20 32 51 62 Mo. bis Sa. 10 bis 20 Uhr

Mmmmmmh, mediterran!

Taverna Ela Re

Pamela Knötzinger und André Bahlo habe ein Faible fürs Mittelmeer. Nach dem Garbo (Schwabing) und der Pescheria (Isarvorstadt) haben sie nun auf der Schwanthalerhöhe das ehemalige Stoa übernommen. In dem total sanierten und neu gestalteten Lokal mit je 120 Plätzen drinnen und draußen geht es nun modern-griechisch zu. Mit viel Fisch auf der Karte und einer großen Auswahl an Premium-Ouzos.

Taverna Ela Re

Gollierstr. 38, Schwanthalerhöhe

Tel. 089/50 70 50 Mo. bis Fr. 11:30 bis

1 Uhr, Sa., So. 10 bis 1 Uhr

Neue Welt

Tribeca-Café

Tribeca ist ein In-Viertel auf Manhattan. Wassili Konstantinidis (Blu ­Mediterraneo) möchte mit seinem großen Café in Gern die prickelnde ­Atmosphäre des Szenedistrikts einfangen – mit stilvollem Ambiente (­Lederboden!) und mediterran beeinflusster Küche – von Sandwiches und ­Kuchen aus der großen Theke bis zu wechselnden Tagesgerichten.

Tribeca-Café

Klugstr. 134, Gern, Tel. 089/14 34 29 23

Mo. bis Sa. 8 bis 20 Uhr, So. 9 bis 18 Uhr

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mein perfekter (kulinarischer) Tag in Berg am Laim
Mein perfekter (kulinarischer) Tag in Berg am Laim
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens

Kommentare