Aus der Low-Carb-Küche

Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto

+
Aus Zucchini statt aus Weizen: Schön cremig werden die Gemüsenudeln durch das Rucola-Walnuss-Pesto. Foto: Doreen Hassek/dpa-tmn

Low Carb steht schon seit einer Weile hoch im Kurs. Auch Foodbloggerin Doreen Hassek tut der Verzicht auf Kohlehydrate am Abend gut, deswegen probiert sie viele Gerichte aus. Eine witzige Idee sind dabei Zoodles - zu Deutsch: Zucchininudeln.

Berlin (dpa/tmn) - Machen wir uns nichts vor, Zoodles sind keine Nudeln, und sie schmecken auch nicht so. Aber das Auge isst mit, und lässt sich gut überlisten. Ein Vorteil der kalorienarmen Variante: Das Topping darf etwas gehaltvoller sein. Heute kommt es als köstliches Rucola-Walnuss-Pesto daher.

Kategorie: Hauptgericht

Zutaten für 4 Personen:

6 mittelgroße Zucchini,

2 große Möhren,

1 Biozitrone,

Olivenöl,

1 bis 2 Knoblauchzehen,

125g Rucola,

100g Parmesan,

80g Walnüsse,

150 ml Olivenöl,

2 Knoblauchzehen,

Pfeffer und Salz

Zubereitung:

1. Die Walnüsse bei mittlerer Hitze in der Pfanne 5 min rösten, den Knoblauch schälen.

2. Den Rucola klein schneiden, Parmesan reiben und die Schale der Zitrone abreiben.

3. Alles zusammen mit dem Olivenöl in den Mixer geben und zu einem leckeren Pesto pürieren.

4. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.

5. Die Zucchini mit einem Spiralschneider zu langen "Spaghetti" verarbeiten. Die Möhren schälen und mit dem Sparschäler feine Streifen abschälen. Die Möhrenschnipsel mit feinen Knoblauchscheiben in Olivenöl anschwitzen. Die Zucchinis dazugeben und fünf Minuten mitgaren. Salzen und mit etwas Zitronensaft ablöschen. Zum Schluss das Pesto unterrühren.

Dekoreenberlin

Dekoreenberlin auf Instagram

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.