Gemüsewok mit Hähnchen

+
Nach der Völlerei über die Festtage bietet ein Wokgericht mehr Leichtigkeit. Foto: Manuela Rüther

Geschlemmt wurde an den Feiertagen genug. Danach darf es dann ruhig mal wieder etwas Leichteres sein. Warum nicht etwas Asiatisches? Ein Gemüsewok bietet sich an. Er muss nicht unbedingt vegetarisch sein, es gibt ihn auch mit Hähnchen.

Kategorie: Hauptmahlzeit

Zubereitungszeit:30 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

500 g Hähnchenbrust

1 Bund Frühlingszwiebeln

3 Karotten

1 Zucchini

100 g frische Baby-Maiskolben

1 Bund Koriander

2 Chilischoten

2 Knoblauchzehen

1 haselnussgroßes Stück Ingwer

2 EL Sesamöl

200 ml Gemüsebrühe

400 ml ungesüßte Kokosmilch

2 EL Sojasauce

1 EL Kokosflocken

Zubereitung:

Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Möhren schälen, waschen, schräg in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen, die Enden abschneiden und die Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Maiskolben waschen, längs halbieren. Koriander waschen, trocken schütteln und hacken. Die Chili waschen, längs aufritzen, Kerne entfernen, fein hacken. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

Sesamöl in einem Topf erhitzen. Hähnchenscheiben darin 3 bis 4 Minuten braten und herausnehmen. Frühlingszwiebeln, Möhren, Auberginen und Mais im selben Fett unter Rühren 2 bis 3 Minuten anbraten. Knoblauch, Ingwer und Chili dazugeben. Mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen, aufkochen.

Fleisch wieder hinzufügen, 5 Minuten bei milder Hitze kochen lassen. Mit Sojasauce würzen. Koriander dazugeben. Kokosflocken goldbraun rösten. Gemüse-Hähnchenpfanne mit Kokosflocken und Basmatireis servieren.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Stars schwören auf dieses neue Trendgetränk
Stars schwören auf dieses neue Trendgetränk
Das sind Deutschlands beste Gastro-Betriebe 2017
Das sind Deutschlands beste Gastro-Betriebe 2017
Jüngere Deutsche in Sachen Ernährung gespalten
Jüngere Deutsche in Sachen Ernährung gespalten
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare