Toleranz: Fehlanzeige

Es ging um die Wurst: Fleischattacke auf veganes Café

+

Mit Grillfleisch und Würsten haben Unbekannte angeblich ein veganes Restaurant in der georgischen Hauptstadt Tiflis attackiert. Die Betreiber des Kiwi-Cafés ordneten die Angreifer einer rechtsgerichteten Gruppierung in der Kaukasus-Republik Georgien zu.

„Sie holten Grillfleisch, Würste und Fisch heraus, fingen an zu essen und uns damit zu bewerfen. Schließlich rauchten sie auch noch“, schrieben die Betreiber auf Facebook.

Weder die Polizei noch die Nachbarn hätten den Angestellten geholfen. Dafür erfuhr das Kiwi-Café bis Mittwoch viel Zuspruch im Internet. Veganer von Deutschland bis Irland, von Australien bis zu den USA erklärten ihre Solidarität nach dem Überfall vom Sonntagabend.

Die Ex-Sowjetrepublik Georgien entwickelt sich immer mehr zum hippen Touristenziel, deshalb gibt es in Tiflis viele alternative Einrichtungen. Gleichzeitig ist das orthodox-christliche Land sehr konservativ. Die Betreiber des veganen Restaurants berichten von großem Misstrauen der Nachbarn gegen die neue Mode aus dem Westen. Vegane Ernährung kommt völlig ohne tierische Produkte aus.

dpa / sca

Foodtrucks - Deluxe-Straßenimbiss auf Rädern

Imbiss auf vier Rädern: Der Foodtruck von "RibWich" tourt seit 2011 durch Deutschland. Foto: RibWich
Imbiss auf vier Rädern: Der Foodtruck von "RibWich" tourt seit 2011 durch Deutschland. Foto: RibWich © RibWich
Gezupftes Fleisch spielt die Hauptrolle beim Pulled Pork Burger. Auch er ist ein Streetfood-Klassiker. Foto: Markus Scholz
Gezupftes Fleisch spielt die Hauptrolle beim Pulled Pork Burger. Auch er ist ein Streetfood-Klassiker. Foto: Markus Scholz © Markus Scholz
Südafrikanische Streetfood-Spezialität: Der Bunny Chow ist ein gefülltes Brötchen mit Curry-Füllung. Foto: Teresa Dapp
Südafrikanische Streetfood-Spezialität: Der Bunny Chow ist ein gefülltes Brötchen mit Curry-Füllung. Foto: Teresa Dapp © Teresa Dapp
Typisches Streetfood: Der "RibWich" ist eine Art Sandwich mit geräuchertem Fleisch, BBQ-Soße und mehreren Toppings. Foto: Wuensch.
Typisches Streetfood: Der "RibWich" ist eine Art Sandwich mit geräuchertem Fleisch, BBQ-Soße und mehreren Toppings. Foto: Wuensch. © Wuensch.
Kombination aus Ribs und Sandwich: Der "RibWich" besteht aus geräuchertem Fleisch, Zwiebeln, Jalapenos und BBQ-Soße. Foto: Wuensch.
Kombination aus Ribs und Sandwich: Der "RibWich" besteht aus geräuchertem Fleisch, Zwiebeln, Jalapenos und BBQ-Soße. Foto: Wuensch. © Wuensch.

Auch interessant

Meistgelesen

So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Schockierend: Dieses alkoholfreie Bier sollten Sie lieber nicht trinken
Schockierend: Dieses alkoholfreie Bier sollten Sie lieber nicht trinken
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.