Rückruf mehrerer Produkte: Bei Verzehr drohen Gesundheitsgefahren

Rückruf mehrerer Produkte: Bei Verzehr drohen Gesundheitsgefahren

Rezept

Grillen mal anders: Rhabarberkuchen mit Baiser

+
Rhabarberkuchen vom Grill? Das ist nicht nur genial, sondern auch lecker.

Wer derzeit die Supermärkte durchstreift, dem ist klar: Seit einigen Wochen ist wieder Rhabarber-Zeit. Und der schmeckt vorzüglich als Kuchen - vom Grill.

Der Rhabarber zählt nicht zum Obst, sondern zum Gemüse. Viele verarbeiten ihn zu Marmelade, um im Herbst und Winter in den Genuss der so eingemachten Frucht zu kommen.

Aber auch der sofortige Genuss in Form von einem Rhabarberkuchen ist empfehlenswert. Die Kombination von leicht säuerlichem Rhabarber und dem süßen Baiser ist eine erfrischende und saftige Geschmacksexplosion – die übrigens keine Sahne von Nöten macht.

Rhabarberkuchen vom Grill

Bei der Verarbeitung zu einem Kuchen ist das Schälen der Rhabarber-Stengel nicht erforderlich. Dadurch, dass diese in ein Zentimeter dicke Stücke geschnitten und sodann über einen Zeitraum von rund 45 Minuten einer Hitze von circa 180 Grad ausgesetzt werden, garen die Fasern derart zusammen, dass man den Kuchen problemlos genießen kann. Gleiches gilt übrigens beim Einkochen zu Marmelade.

Lesen Sie hier: Grillsaison eröffnet: Alles über der Deutschen liebstes Hobby.

Portionen: 10

Vorbereitungszeit: 45 Minuten

Kochzeit: 45 Minuten

Wartezeit: keine

Zutaten

Für den Mürbteig:

  • 325 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier
  • 125 g Butter
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 1 kg Rhabarber
  • 500 g Quark
  • 2 Eier
  • 3 Eigelb
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver

Für das Baiser:

  • 150 g Zucker
  • 3 Eiklar

Zum Einfetten des Backblechs:

  • 1 EL Butter

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Zucker, Eier, Salz und Butter einen Mürbteig erstellen.
  2. Den Mürbteig in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.
  3. Den Rhabarber in zirka 2 Zentimeter große Stücke schneiden.
  4. Für die Füllung Quark, Zucker, Eier und Eigelb mit der zerlassenen Butter und dem Vanillepuddingpulver verrühren.
  5. Den Rhabarber unter die Quarkmasse heben.
  6. Den Grill oder Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  7. Den Mürbteig auf einer mit etwas Mehl besiebten Backunterlage mit einem Nudelholz ausrollen und den Teig auf ein gefettetes Backblech legen. Der Teig sollte einen kleinen Rand nach oben bilden.
  8. Die Rhabarber-Quark-Masse auf dem Mürbteigboden gleichmäßig verteilen und zirka 45-50 Minuten backen.
  9. Kurz vor Ende der Backzeit das Eiweiß steif schlagen, den Zucker unter weiterem Rühren auf niedriger Stufe hinein rieseln lassen bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  10. Das Baiser nun über den vorgebackenen Kuchen ziehen und bei gleichbleibender Temperatur weitere 10 bis 15 Minuten backen.
  11. Den Kuchen vor dem Servieren abkühlen lassen.

Quelle: Die Frau am Grill

Auch interessant: Was koche ich heute? Gegrillte Tintenfischtuben mit Kräuterfüllung.

Was diese Frau mit ihrem Kaffee macht, wollen Sie auch!

 © Engin Akyurt/Pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.