Nordafrikanische Küche

Grünes Shakshuka

+
Eine frische Gemüsepfanne - aber ohne Tomaten, wie es das traditionelle Shakshuka-Rezept verlangt. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn

Nach den kalten und grauen Tagen wird es endlich Zeit für Wärme und saftiges Grün - nicht nur in der Natur, sondern auch auf dem Teller! Da serviert man jetzt am besten Shakshuka.

Leipzig (dpa/tmn) - Shakshuka ist das herzhafte Gericht der nordafrikanischen Küche. Es wird aus Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Chili und pochierten Eiern zubereitet. Da es sich nach Herzenslust variieren lässt, steht einem Shakshuka auch im Frühling - also außerhalb der Tomatensaison - nichts im Wege.

Kategorie: Frühstück

Zutaten für 2 Personen:

1 kleine Zucchini,

1 kleine Aubergine,

1 Brokkoli,

150 g Blattspinat oder Pak Choi,

150 g Erbsen,

1 kleine rote Zwiebel,

3 - 4 Eier,

2 Lauchzwiebeln,

1 daumengroßes Stück Ingwer,

1 TL gemahlener Kreuzkümmel,

300 ml Gemüsebrühe,

frisch gehackte Petersilie

Zubereitung:

1. Ingwer schälen und fein hacken. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Etwas Öl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Ingwer und Zwiebelringe darin glasig andünsten. Kreuzkümmel dazugeben.

2. Zucchini und Aubergine vierteln und in etwa 1 Zentimeter dicke Stücke schneiden, Röschen vom Brokkoli trennen und mit 300 ml Gemüsebrühe in die Pfanne geben. Auf mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Lauchzwiebeln fein schneiden und mit den Erbsen und Spinat dazugeben.

3. Nach weiteren 5 Minuten das Shakshuka mit einem Pfannenwender dritteln und die Eier hineingeben. Bei geschlossenem Deckel 10 Minuten köcheln lassen, bis die Eier stocken und mit frischer Petersilie servieren.

Mehr Rezepte auch unter: http://www.minzgruen.com

Minzgrün

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Betrug: Dieses Gericht sollten Sie im Restaurant nie bestellen
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Wer hätte es gedacht? Einer der besten Whiskeys der Welt stammt von Aldi
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln SO aussehen, gehören sie in den Müll
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln SO aussehen, gehören sie in den Müll

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.