Küchentipps

Wenn Sie Hackfleisch einfrieren, ist eine Sache besonders wichtig - sonst wird es gefährlich

+
Hackfleisch einfrieren - so geht es richtig.

Hackfleisch, das nicht sofort verbraucht wird, frieren viele ein. Dabei sollten Sie unbedingt eine Sache beachten, damit das Fleisch genießbar bleibt.

Wer Hackfleisch einfrieren will, der sollte auch den genauen Ablauf einhalten - vom Supermarkt bis zur Gefriertruhe. Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Darauf müssen Sie beim Einfrieren von Hackfleisch achten

Wer Hackfleisch im Supermarkt kauft und es zu Hause einfrieren möchte, der sollte in jedem Fall auf eine Sache besonders achtgeben: Unterbrechen Sie nie die Kühlkette. Denn dadurch kann das Fleisch mit Bakterien befallen werden und somit ist es nicht mehr genießbar. Im schlimmsten Fall können diese Bakterien zu Durchfall und Magenverstimmungen führen. Nehmen Sie in den Supermarkt also eine Kühltasche mit, wenn Sie das nächste Mal Hackfleisch einkaufen.

So verpacken Sie , damit Sie es können:

1. Achten Sie darauf, dass Sie das Hackfleisch in maximal 250-Gramm-Portionen einteilen. Wenn Sie nämlich zu große Mengen Hackfleisch in einem Stück einfrieren und es nach dem Auftauen nicht verwenden, sollten Sie es nicht noch einmal einfrieren und müssen das übriggebliebene Fleisch wegwerfen.

2. Packen Sie die 250-Gramm-Portion des Hackfleischs in einen Gefrierbeutel.

3. Drücken Sie das abgepackte Hackfleisch im Gefrierbeutel flach

Lesen Sie hier: Aus diesem Grund wird Hackfleisch grau - und so testen Sie, ob es noch essbar ist.

4. Achten Sie darauf, dass Sie den Gefrierbeutel nach dem Flachdrücken luftdicht verpacken. Dabei gilt: Je flacher, desto besser, denn dadurch können Sie das Hackfleisch so luftdicht wie möglich verschließen. Das wiederum sorgt dafür, dass sich das Hackfleisch anschließend auch schneller wieder auftauen lässt.

5. Schreiben Sie auf die Außenseite des Gefrierbeutels vorsichtshalber das Datum des Einfrierens. So kommen Sie nicht durcheinander, vor allem, wenn Sie oft Lebensmittel einfrieren.

6. Frieren Sie das Hackfleisch bei minus 18 Grad ein.

Auch interessant: Wie lange hält Fleisch im Gefrierschrank?

sca

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Selbst Brot, das nur ein wenig schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten. © picture alliance/dpa
Eier Haltbarkeit erkennen
Je älter das Ei, desto leichter wird es. Schwimmt es im Wasser, ist es schlecht. © picture allian ce/dpa
Fisch Haltbarkeit erkennen
Wenn Fisch nach Fisch riecht, ist er nicht mehr frisch. © picture alliance / Holger Hollem
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Verdorbenes Fleisch stinkt und wird schleimig. Achten Sie unbedingt auf die Lagerungstemperatur. © picture alliance / Oliver Berg/d
Joghurt Haltbarkeit erkennen
Wenn Joghurt sehr flüssig ist, ist er nicht mehr genießbar. © picture alliance / dpa
Käse Haltbarkeit erkennen
Hartkäse verträgt sogar eine Schimmelschicht. Schneiden Sie diese nur großzügig weg. Riecht der Käse unangenehm sauer, ist er schlecht. © picture alliance / Harald Tittel
Milch Haltbarkeit erkennen
Schlechte Milch müssen Sie nicht in jedem Fall wegschütten. © picture alliance/dpa
Olivenöl Haltbarkeit erkennen
Olivenöl muss fruchtig riechen, dann können Sie es jahrelang genießen. © picture alliance / Lorenzo Carne
Wurst Haltbarkeit erkennen
Wurst ist nicht gleich Wurst. Seltsamer Geruch und Schleimigkeit sind aber deutliche Indizien für die Tonne. © picture alliance / Patrick Pleul

Auch interessant

Meistgelesen

Die beste Tomatensoße der Welt braucht nur drei Zutaten - und eine davon wird Sie überraschen
Die beste Tomatensoße der Welt braucht nur drei Zutaten - und eine davon wird Sie überraschen
Es geht um die Wurst: Forscherin prophezeit Folge des Vegan-Booms, die jeden betrifft
Es geht um die Wurst: Forscherin prophezeit Folge des Vegan-Booms, die jeden betrifft
Ex-Mitarbeiter warnt Kunden: Finger weg von diesem McDonald's-Burger!
Ex-Mitarbeiter warnt Kunden: Finger weg von diesem McDonald's-Burger!
Stiftung Warentest bewertet Schokolade: Dieser Hersteller hängt Milka, Lindt und Co. ab
Stiftung Warentest bewertet Schokolade: Dieser Hersteller hängt Milka, Lindt und Co. ab

Kommentare

Peter Sp.
(0)(0)

Hack im Supermarkt sollte sofort verzehrt werden., Einfrieren macht nur Sinn, wenn ???
Hack sollte, wg der vergrößerten Oberfläche, unverzueglich verarbeitet werden. Und das flachdrüken ist sinnvoll zum Platzsparen in der Gefriertruhe.Tatar würde ich mit Supermarkthack nie kredenzen.

Nozomi07
(0)(0)

Hackfleisch im Supermarkt kaufen und dann noch einfrieren, finde ich eine zweifelhafte Idee.

Hackfleisch lässt man sich beim Metzger des Vertrauens frisch durch den Wolf drehen. Und verzehrt es frisch. Das schmeckt auch ganz anders! Und wenn man sieht, wieviel Wasser beim Braten des Supermarktfleischs austritt, ahnt man, dass der Metzger kaum teurer ist.

Zukunftspiratin
(0)(0)

Dann zu dem hier:

"4. Achten Sie darauf, dass Sie den Gefrierbeutel nach dem Flachdrücken luftdicht verpacken."

Bei jedem Metzger wird sowas eh schon in eine Plastiktuete verpackt und zusätzlich dazu noch in eine Papiertuete. Daher muss man dass gar nicht selber machen.

Zusätzlich: wenn ihr sowas roh einfrieren wuerdet, dann wuerdet ihr euch und euer Gefrierfach oder euren Eisschrank nämlich mit Bakterien verseuchen wie es schlimmer nicht geht!! Denkt mir bitte an Salmonellen und sowas. Von daher: Hackfleisch NIEMALS roh einfrieren!! Und eine weitere Frage an die TZ: wie oft enteist ihr eure Eisschränke so pro Jahr?? Wie oft macht ihr die gruendlich sauber??? Das sollte mindestens einmal oder besser zweimal im Jahr passieren!! Machen wir auch!!