Eröffnung diese Woche

"Hans im Glück": Neue München-Filiale an spektakulärem Ort

Eine der Burger-Kreationen des Anbieters.

München - Die Burger-Kette "Hans im Glück" hat eine neue Filiale in München eröffnet. Und das in einer sehr spektakulären Location.

Die bisher 31 Filialen von "Hans im Glück".

Die leckersten Burger überhaupt? Oder überschätzter Hype? "Hans im Glück" ist so oder so in aller Munde. Und die Burger-Kette expandiert fleißig weiter. Die 31. Filiale deutschlandweit und die neunte in München hat vor einer  Woche eröffnet. Und das in einer spektakulären Location: In der traditionellen Isarpost in der Sonnenstraße 26 werden nun Burger gegrillt.

Das imposante Gebäude wurde 1856 im neugotischen Maximilianstil als Teil der Uni-Frauenklinik errichtet. Ab 1992 befand sich hier bis zur Schließung ein Postamt. Jahrelang war die Diskothek 8Seasons dort beherbergt, seit 2014 wurde der linke Teil der Isarpost zur Eventlocation, die verschiedene Konzepte beherbergt, unter anderem den Tor-Club. Jetzt ist "Hans im Glück" im rechten Teil des Gebäudes eingezogen und bietet seinen Gästen rund 300 Plätze innen und bei schönem Wetter weitere rund 250 im Außenbereich.

Die Isarpost von außen.

Die neue Filiale soll das Flaggschiff der Kette werden. Und auch Raum für Experimente geben. "Die Küche des Hans im Glück Isarpost bietet neben der hochwertigen Kücheneinrichtung für den täglichen Gastrobetrieb auch eine dezidierte Test- und Entwicklungsküche, damit wir unsere Produktpalette ständig weiterentwickeln und so neues Glück verbreiten können", sagt Thomas Hirschberger, der die Kette 2010 in München gegründet hatte und Geschäftsführer ist. Heuer will er noch zahlreiche neue Filialen nachlegen - 50 sollen's bis zum Jahresende sein.

Die offizielle Eröffnungsfeier im Isarpost-Grill für geladene Gäste steigt am Mittwoch. Für die Besucher hat die neue Filiale seit dem 5. Januar täglich ab 11 Uhr geöffnet.

lin

Sie haben gewählt: Die Lieblings-Biermarken der Münchner

Wir wollten wissen: Was ist das Lieblingsbier der Münchner? 25 Marken standen zur Auswahl, rund 3.500 Stimmen wurden gezählt. Klicken Sie sich hier durch die Ergebnisse © dpa
Platz 25: Radeberger 0,1 Prozent der Stimmen © dapd
Platz 24: Veltins 0,2 Prozent © dapd
Platz 23: König 0,2 Prozent © dapd
Platz 22: Warsteiner 0,3 Prozent © dapd
Platz 21: Löwenbräu 0,5 Prozent © dapd
Platz 20: Rothaus 0,5 Prozent © dapd
Platz 19: Schweiger 0,6 Prozent © Symbolfoto: dpa
Platz 18: Hofbräu 0,7 Prozent © dapd
Platz 17: Jever 0,8 Prozent © dapd
Platz 16: Bitburger 0,9 Prozent © dapd
Platz 15: Neumarkter Lammsbräu 0,9 Prozent © dapd
Platz 14: Beck's 1,0 Prozent © dapd
Platz 13: Andechser 1,2 Prozent © dapd
Platz 12: Erdinger 1,3 Prozent © dapd
Platz 11: Schneider 1,4 Prozent © dapd
Platz 10: Guinness 1,8 Prozent © dapd
Platz 9: Spaten 3,0 Prozent © dapd
Platz 8: Krombacher 3,0 Prozent © dapd
Platz 7: Hacker-Pschorr 3,1 Prozent © dapd
Platz 6: Giesinger 3,4 Prozent © Bodmer 
Platz 5: Franziskaner 3,8 Prozent © dapd
Platz 4: Paulaner 3,9 Prozent © dapd
Platz 3: Oettinger 6,2 Prozent © dapd
Platz 2: Tegernseer 16,5 Prozent © dapd
Lieblingsbier der Münchner, mit großem Abstand: Augustiner. 44,7 Prozent der Stimmen entfielen darauf. Das Bier schmeckt auch Touristen bestens, wie dem Franzosen auf diesem Foto. Prost! © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Die besten Restaurants im Münchner Umland: Gemütlich, urig und köstlich
Die besten Restaurants im Münchner Umland: Gemütlich, urig und köstlich
Diesen Fehler macht jeder beim Grillen - Sie vermutlich auch
Diesen Fehler macht jeder beim Grillen - Sie vermutlich auch
Deshalb gehören Kartoffelschalen nicht in den Mülleimer
Deshalb gehören Kartoffelschalen nicht in den Mülleimer
Essen versalzen? Mit diesem Trick retten Sie Ihr Lieblingsgericht
Essen versalzen? Mit diesem Trick retten Sie Ihr Lieblingsgericht

Kommentare