Die besten fünf Lokale der Stadt

Hier schlemmen Sie französisch

+
Leckerbissen im Atelier Gourmet.

München - Frankreich ist von München nicht gerade einen Katzensprung entfernt. Doch wer sich einen Abend lang kulinarisch im Stile unserer Nachbarn verwöhnen lassen will, findet hier die fünf Top-Adressen der Stadt:

Klassischer Franzose

Nach einer Lehre bei Käfer und beim italienischen Drei-Sterne-Star Massimo Alajmo übernahm Anette Huber im Frühjahr 2012 das Le Stollberg und knüpfte an die klassische französische Küche ihres Vorgängers an; zum Beispiel mit Fischsuppe mit Crostini und Rouille (5,90 Euro) und Kalbsnieren mit Rotweinsauce und Kartoffelpüree (18 Euro).

Le Stollberg Nouveau

Stollbergstr. 2; Tel: 089/24 24 34 50;

Mo bis Fr 11.30 bis 14.30 Uhr und 18 bis 1 Uhr, Sa 12 bis 1 Uhr

Inspiration

Hochgelobte Küche, legere Atmosphäre: Das Atelier Gourmet hat sich über die Jahre eine begeisterte Gästeschar erarbeitet. Philippe Bousquet und Marcus Duchardt kochen an der Saison orientiert, inspiriert, aber nie überspannt. Bachsaibling kombinieren sie beispielsweise mit Kürbis und Miesmuschel-Schaumsauce. Das aus der übersichtlich gehaltenen Karte frei zusammenstellbare Menü kommt auf 38 Euro (drei Gänge).

Atelier Gourmet

Rablstr. 37

089/48 72 20

Mo bis Sa 18 bis 1 Uhr

Feste Größe

Michel Dupuis (r.) ist eine feste Größe in der Münchner Szene. In seinem elegant eingerichteten No. 15 spannt Küchenchef Uly Schroth den Bogen von bodenständig (gebratene Blutwurst mit Burrata) bis kreativ (Entenbrust mit Miso und ­Chinakohl). Ein 5-gängiges Menüs kostet 60 Euro.

Restaurant No. 15

Neureutherstr. 15,

Tel.: 089/39 99 36;

Di – Fr 12 – 14.30 Uhr &

ab 18.30 Uhr, Sa ab 18.30 Uhr

Kulinarischer Stern

In ihrem Les Deux greifen Küchenchef Johann Rappenglück (li.) und Fabrice Kieffer nach den kulinarischen Sternen. Beide waren zuvor bei Heinz Winkler in der Residenz Aschau aktiv. Im ersten Stock (Restaurant) zelebrieren sie Gourmet-Küche mit französischen Wurzeln

(5 Gänge 79 Euro), im Erdgeschoss gibt es kleine Gerichte wie Elsässer ­Flammkuchen (9 Euro).

Les Deux

Maffeistr. 3a,

Tel: 089/710 40 73 73,

Mo – Sa, 12 bis 14 Uhr &

18.30 – 22 Uhr

Kunst und Genuss

Am langen Tresen stehen die Barhocker aus Eckart Witzigmanns Aubergine. Der Meister selbst ist Stammgast und sitzt lieber an einem der niedrigen Tische. An denen serviert Thierry Leoncelli (Foto) neben ­einer wechselnden Auswahl an offenen ­Weinen Brasserie-Klassiker von Burgunder Schnecken (7,50 Euro) über bretonische Fischsuppe (7,90 Euro) bis zum Lammcarrée mit Rosmarin (19,50 Euro). An den Wänden hängt regelmäßig Kunst.

L‘Atelier art & vin

Westenriederstr. 43,

Tel.: 089/21 26 67 82; tägl. Küche 11 bis 21.30 Uhr; So und Fei. geschlossen.

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Kunden feiern diese Subway-Rechnung
Kunden feiern diese Subway-Rechnung

Kommentare