tz-Restaurant-Tipp

Hier schmeckt's uns: Frida

München - Das Frida in der Steinheilstraße im Stadtviertel Maxvorstadt verbindet gleich mehrere Eigenschaften: Es ist Kneipe, Restaurant und Museum in einem.

In einer einem Klohäuschen ähnlichen Holzkammer stellt jeden Monat ein anderer Künstler aus. Über die Kunst philosophieren lässt es sich zum Beispiel bei einem Alm-Radler (3,80 Euro) und dem legendären Frida-Burger – mit 180 g feinem Rindfleisch (vom Bauernhof aus artgerechter Haltung), einer fantastischen Burgersauce und Pommes oder Salat (8,60 Euro). Wer es etwas leichter mag, findet auf der wechselnden Tageskarte sein Glück: Beispielsweise mit einer Gemüsetajine mit Hähnchenbrustfilet (8,50 Euro). Auch das gegrillte Holzfällersteak mit Scotch-Whisky-Zwiebeln, hausgemachter Kräuterbutter und Salat (10,80 Euro) schmeckt ganz wunderbar. Eine leckere Sünde zum Nachtisch: der Death by Chocolate-Brownie mit Kakao (2,50 Euro). Gut zu wissen: EC- und Kreditkarten sind hier nutzlos; man kann nur bar zahlen! 

JIM

Frida Steinheilstr. 10 80333 München Telefon: 089/85 67 90 75 Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 18 bis 1 Uhr (Küche bis 22.30 Uhr)

auch interessant

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare