Restaurant-Tipp

Hier schmeckt’s uns: Hue House

+
Das Hue House.

München - Das Hue House in Untersendling bietet leckeres vietnamesisches Essen in großer Auswahl - mit viel Freundlichkeit serviert.

Fangen wir mal von hinten an: Der Kellner bringt die Rechnung über 47,70 Euro, wir wollen mit Karten bezahlen. „Geht leider nicht“, sagt der freundliche junge Mann. Er nimmt nur Bares. Wir aber haben ausnahmsweise keines dabei. Ein unangenehmer Moment, er lächelt ihn weg: „Sie können auch gerne morgen bezahlen, oder nächste Woche.“ Ehrlich? „Ja, kein Problem.“ Wo gibt es so etwas noch? Antwort: im Hue House in Untersendling.

Dort erwartet die maximal 25 Gäste neben viel Freundlichkeit leckeres vietnamesisches Essen. Als Vorspeise probieren wir die Hühnchen-Spieße mit Sesam-Erdnuss-Dip (3,80 Euro) und den scharfen Mangosalat mit Garnelen und Limettendressing (5,90 Euro) – beides schmeckt zart und knackig. Die große Pho Bo Nudel-Rindfleisch-Suppe (10,90 Euro) ist würzig und kommt mit frischen Kräutern. Die Karte bietet eine große Auswahl an vegetarischen Gerichten, etwa das Curry aus Tofu und Gargemüse (10,50 Euro). Als Dessert schmeckt der süße Klebreiskuchen mit Kochbananen-Füllung (4,50 Euro).

Hue House

Oberländer Str. 31

81371 München

Tel. 089/76 77 62 08

Mo. bis Do. 11.30 bis 14.30 und 17.30 bis 22 Uhr,

Fr. 11.30 bis 14:30 und 17.30 bis 23 Uhr,

Sa. 17.30 bis 23 Uhr,

So. 17.30 bis 23 Uhr

THI

Auch interessant

Meistgelesen

Gurken, Avocados und Co. sind nicht vegan und das ist der Grund, den niemand vermutet hätte
Gurken, Avocados und Co. sind nicht vegan und das ist der Grund, den niemand vermutet hätte
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Spiegelei salzen: Diesen Fehler macht fast jeder
Zu diesem Spottpreis bekommen Sie heute 20 Chicken McNuggets bei McDonald's, aber...
Zu diesem Spottpreis bekommen Sie heute 20 Chicken McNuggets bei McDonald's, aber...
Ekliger Fund in Capri-Sonne: Vater schäumt vor Wut, aber das Problem ist nicht neu
Ekliger Fund in Capri-Sonne: Vater schäumt vor Wut, aber das Problem ist nicht neu

Kommentare