tz-Restaurant-Tipp

Hier schmeckt's uns: Kaimug

+
Mittlerweile sind die Kaimug-Filialen in der ganzen Stadt verteilt

München - Es gibt wenig Fastfood-Läden, die einen Restaurant-Tipp wert sind. Aber Kaimug gehört auf jeden Fall dazu! Wir stellen die Kette vor.

Gut, für einen langen Restaurantbesuch ist der Thailänder eher weniger geeignet – man sitzt eng, und nur fürs Essen. Aber wenn es schneller gehen muss, ist der Thai eine gute Adresse! 1996 eröffnete Gründer Bernd Ungewitter – nach dem Vorbild der unzähligen Straßenküchen in Thailand – den ersten Kaimug-Imbiss in Unterföhrung. Mittlerweile sind die Filialen in der ganzen Stadt verteilt. Jedes Hauptgericht gibt es auch als kleine Variante und gegen einen Mini-Aufpreis als Menü mit Frühlingsrollen. Preiswert ist das Essen obendrauf: So kostet das rote Thaicurry (normal) 6,90 Euro, als Menü 7,90 Euro. Süß-saure Entenbrust gibt es ab 7,90 Euro, davor locken Wan Tans (2,90 Euro) und als Dessert gedämpfte Kokosbällchen (2,50 Euro). Hier schmeckt man das Motto: Frisch und gesund. Das Gemüse ist knackig und bunt, das Fleisch superzart, die Soßen erste Sahne abgeschmeckt. Wenn es noch schneller gehen soll: Alle Gerichte gibt es auch zum Mitnehmen.

Fazit: Die perfekte Abwechslung zu Burgerläden und Frittenbuden!

CMY

z.B. Karlsplatz 61

80335 München

Tel.: 089/51 70 28 23

Mo-Sa 10.30-21 Uhr

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Kunden feiern diese Subway-Rechnung
Kunden feiern diese Subway-Rechnung

Kommentare