tz-Restaurant-Tipp

Hier schmeckt's uns: Sitar

+

München - Jede indische Hausfrau hat ihre eigene Gewürzzusammenstellung, dank der ihr Essen einzigartig wird – und so ist es auch mit guten indischen Restaurants wie dem Sitar.

Allerwelts-Gewürzmischungen gibt es in dem Res­taurant direkt an der U-Bahnhaltestelle Lehel nicht, sondern ganz individuelle Kreationen aus Koriander, Minze und anderen intensiven Köstlichkeiten.

Als kostenlosen Vorgeschmack brachte uns der Kellner knuspriges Brot mit drei verschiedenen Soßen – von süßlich bis ultra-scharf. Aber auch die Hauptgerichte wie Mutton Nilgiri (11,40 Euro), ein Lamm-gericht mit Koriander, grünen Chili und Minze, versprechen eine orientalische Geschmacks-Explosion. Um all die Schärfe im Mund gut zu verdauen, empfiehlt sich als Getränk das traditionelle indische Lassi – das Yoghurtgetränk gibt es süß oder sauer (4,10 Euro für den halben Liter). Aber natürlich lässt sich im Sitar der Curry-Brand auch ganz traditionell mit einem Augustiner löschen. ★ KR

Sitar

Robert-Koch-Str. 4

80538 München

Tel. 089/21 11 23 61

Öffnungszeiten: 11.30 bis 15 Uhr und 17.30 bis 1 Uhr, kein Ruhetag

auch interessant

Meistgelesen

Schock für Fans: Daraus besteht die KitKat-Füllung wirklich
Schock für Fans: Daraus besteht die KitKat-Füllung wirklich
Stars schwören auf dieses neue Trendgetränk
Stars schwören auf dieses neue Trendgetränk
Das sind Deutschlands beste Gastro-Betriebe 2017
Das sind Deutschlands beste Gastro-Betriebe 2017
Jüngere Deutsche in Sachen Ernährung gespalten
Jüngere Deutsche in Sachen Ernährung gespalten

Kommentare