tz-Restaurant-Kritik

Hier schmeckt’s uns: Wirtshaus am Bavariapark

+

München - Es gibt Augustiner, es gibt einen Biergarten, es gibt gut bürgerliche Küche – und es gibt normalerweise einen Sitzplatz. Das sind doch gute Voraussetzungen für einen Besuch beim Wirtshaus am Bavariapark.

Das Brotzeitbrettl (12,80 Euro) mit u. a. kaltem Braten, Schinken, Obazdn und Bergkäse ist immer eine gute Wahl und auch für zwei geeignet, die keinen Bärenhunger mitbringen. Das kräftige Wildschweinragout ist zart und für 13,40 Euro absolut im Rahmen. Vorweg, wer’s schafft, gibt’s eine Gulaschsuppe (5,50 Euro), die nicht scharf, aber würzig ist und für schwächere Esser eine Mahlzeit für sich sein dürfte. Für den kühlen, wohlschmeckenden Trank sorgt das Fass-Helle vom Augustiner, das mit 3,40 Euro brav und schaumig daherkommt.

Übrigens: In manchem Raum hallt es ziemlich. Man sollte sich also bei Lärmempfindlichkeit rechtzeitig einfinden – oder am besten gleich in den Biergarten gehen.

Wirtshaus am Bavariapark

Theresienhöhe 15, 80339 München

Tel. 089/45 21 16 91

Geöffnet: Montag bis Freitag von 11 bis 24 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 24 Uhr, Biergarten täglich 11 bis 23 Uhr

Auch interessant

Meistgelesen

Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Schuhbecks Rezepte: Diese Weihnachtsgans hat's in sich
Schuhbecks Rezepte: Diese Weihnachtsgans hat's in sich
Test: Räucherlachs oft mit Schadstoffen belastet
Test: Räucherlachs oft mit Schadstoffen belastet
5.000 Euro Trinkgeld: Großzügiger Spender enttarnt
5.000 Euro Trinkgeld: Großzügiger Spender enttarnt

Kommentare