Frühstückstipps

Ich brunche, also bin ich: Wie München in den Tag startet

+

Brunch, das ist die kulinarische Vermählung von "Breakfast" und "Lunch". Am späten Vormittag umfangreich mit Freunden oder Familie frühstücken - was könnte entspannter sein. Wo man in München gut brunchen kann: Hier eine kleine Auswahl.

Café am Beethovenplatz im Hotel Mariandl

Hotel Mariandl & Café am Beethovenplatz 

Goethestraße 51
80336 München

E-Mail: office@mariandl.com
Web: www.mariandl.com

Wer gerne sein Frühstück mit guter Livemusik ergänzen möchte, der sollte sonntags ab 11 Uhr im Café am Beethovenplatz vorbeischauen, das zum Hotel Mariandl gehört. Die Location befindet sich in einem Haus aus der Gründerzeit um 1900. Sowohl das Café, als auch das Hotel wirken, als wäre man 100 Jahre zurückversetzt worden. Die Atmosphäre des Cafés erinnert an Wiener Kaffeehaus-Kultur: Einrichtung aus dunklem Holz, hohe Decken mit Rundbögen, die für gute Akkustik sorgen, und ausladende Kronleuchter. Die Frühstückskarte im Café am Beethovenplatz ist der Musik gewidmet. Hier bekommt man Vivaldi, Tschaikowsky oder Gershwin auf dem Teller serviert. So und ähnlich lauten die Namen der Frühstücksangebote, die sich zwischen 6,60 Euro für ein kleines Frühstück mit Ei, Marmelade, Croissant und Butter und 26,50 Euro für die Frühstücks-Etagére für zwei Personen bewegen. Eine weitere Besonderheit in diesem Café: Es handelt sich um ein Musikcafé. Jeden Abend treten hier unterschiedliche Künstler auf. Das Café ist sonntags zur Frühstückszeit sehr gut besucht. Auch zu dieser Zeit gibt es musikalische Untermalung vom Flügel. Die Tische direkt daneben stellen allerdings eine Herausforderung dar, wenn man sich beim Brunchen noch unterhalten möchte. Ansonsten bietet das Café am Beethovenplatz alles, was das Herz des Brunch-Liebhabers begehrt.

 

Leon's Wirtshaus

Leon's Wirtshaus

Dachauer Strasse 185
80637 München 

E-Mail: info@leons-wirtshaus.de
Web: www.leons-wirtshaus.de

Bei Preisen zwischen 3,80 Euro und 14,20 Euro bietet das Leon's ein buntes Angebot für Frühstücksliebhaber. Von süßen Schmankerln über leichte Kost bis zum deftigen Roastbeef ist alles geboten. Neben den Frühstücksangeboten, die nach den umliegenden Straßen und mit Bezug zum nahe gelegenen Olympiapark benannt sind, kann man sich an Sonn- und Feiertagen auch für ein Buffet entscheiden: Eine große Auswahl von Frühstücksklassikern von Wurst und Käse, Spiegelei oder Omelette, Lachs, Marmelade über Cornflakes, Müsli, Joghurt und frischen Früchten bis hin zu Weißwürsten, Roastbeef und bayerischen Schmankerln bietet das Buffet. Bedient wird man von einem lustigen, wenn auch speziellen Team - freundlich wird man jedoch immer behandelt. Die Terrasse ist groß und mutet stilvoll an, leider ist es dort aber dann doch etwas lauter, da sich direkt daneben die Dachauerstraße erstreckt. Die Lautstärke hält sich aber aufgrund der um die Terrasse herum verlaufenden Glasvertäfelung in Grenzen. Angebunden ist das Leon's durch die Trambahnlinien 20, 21, 12 und den 53er Bus recht gut. Alles in allem ein guter Tipp für Fans des vielfältigen Frühstücksvergnügens.

Der Brunch im Leon's - sehr umfangreich und lecker! Jeden Sonn- und Feiertag!

Posted by Leon's Wirtshaus on Sonntag, 31. August 2014

 

BAVARESE

BAVARESE 

Ehrengutstr. 15
80469 München 

E-Mail: info@bavarese.net
Web: www.bavarese.net

Das Frühstücksbuffet im Bavarese in der Ehrengutstraße im Dreimühlenviertel gibt es jeden Sonntag ab 10 Uhr. Selbstbedienung ist am reichhaltigen Buffet angesagt. Eierspeisen sind im Preis inbegriffen, wodurch der Preis von 16,50 Euro für das Buffet grade noch gerechtfertigt ist. Aber auch Frühstücksklassiker werden in der Karte angeboten. Die bunte, irgendwie urige Einrichtung ist nur schwer in Worte zu fassen. Zusammenfassend kann man sie vielleicht mit "muss man mögen" beschreiben, der Service ist freundlich. Das Lokal informiert auch, dass alle Zutaten von ausgesuchten Händlern und Herstellern aus der Region stammen. Die Nähe zur Isar bietet die Möglichkeit für einen ausgiebigen Spaziergang nach dem reichhaltigen Brunch. Kleines Highlight im Bavarese: Das Picknick-Packerl in Rucksackform und zweierlei Ausführung: Die Gspusi-Variante alla Bavarese und das etwas rustikalere Packerl alla Valentin Stüberl, das sich übrigens direkt daneben befindet.

 

C.A.N.: Café am Nordbad

C.A.N. Gaststätten GmbH 

Schleißheimer Str. 142a
80797 München

Email: cafe@cafeamnordbad.de
Web: www.cafeamnordbad.de

Das Frühstücksangebot vom Café am Nordbad, kurz auch C.A.N., ist kreativ: Hier gibt es eine Auswahl Menüs, die nicht nur wirklich gut schmecken, sondern auch mit einem zwinkernden Auge daherkommen. So reicht das Angebot von Michelangelo und Franz Josef Strauß über Madame Curie und Einstein bis hin zum Bussi Bussi Frühstück. Das Luderfrühstück à la Pamela Anderson mit zwei Spiegeleiern, Räucherlachs mit Meerrettich, Joghurt mit frischen Früchten, Frischkäse, Butter, Marmelade und Brotkorb gibt es beispielsweise für 9,60 Euro. Preislich völlig in Ordnung. Besonders gut zu wissen für alle Hardcore-Bruncher: Alle Frühstücks-Menüs sind täglich bis 23.30 Uhr zu haben. Die Aussenwände vom C.A.N. sind komplett verglast, die große Galerie bietet im oberen Bereich des Cafés eine Aussicht über die Umgebung, die allerdings etwas dürftig ausfällt. Gut über die Trambahnlinien 12 und 27, die Buslinien 53 und 154  sowie die U-Bahn-Station Hohenzollernplatz zu erreichen.

 

Auch interessant:

10 exotische Restaurants in München, die Abwechslung versprechen

Kulinarische Stadtführungen: Liebe geht durch den Magen

Klein, aber fein: 7 Münchner Cafés, die einen Besuch wert sind

Diese 10 Newcomer-Bars in München sollten Sie kennen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Kunden feiern diese Subway-Rechnung
Kunden feiern diese Subway-Rechnung

Kommentare