La Table Suisse

In diesem Schweizer Restaurant ist Katzenfleisch eine Spezialität

+

Dieses Schweizer Restaurant mit dem Namen La Table Suisse serviert nach eigener Aussage eine besondere Spezialität: Katzen- und Hundefleisch.

Dieses Video, das die letzten Tage viral ging, sorgt für große Aufregung: Ein Koch beschreibt seine Leidenschaft für das Kochen. Er wählt sorgfältig alle Zutaten aus und erklärt, warum er Koch geworden ist und seine Begeisterung für seine Arbeit. In seinem Schweizer Restaurant bietet er ausgewählte kulinarische Köstlichkeiten an. Auch eine Speise nach einem Originalrezept seiner Großmutter: Er serviert gekochte Katze.

Seit der Veröffentlichung haben sich viele User empört gezeigt, Tausende hinterließen in sozialen Netzwerken Kommentare, ein Shitstorm wurde losgetreten. Auch viele Medien haben über das skandalöse Video berichtet.

Doch hinter der Inszenierung verbirgt sich etwas ganz anderes

Der Mann in dem Video ist in Wirklichkeit aber ein Schauspieler und das Restaurant gibt es in der Realität ebenso wenig, wie die zum Verzehr angebotenen, gekochten Katzen. Für dieses Video verantwortlich sind der Vegetarierbund Deutschland e.V. (VEBU) zusammen mit Beyond Carnism und das umstrittene Restaurant La Table Suisse ist nur Mittel zum Zweck. Nämlich Widersprüche in den Beziehungen zwischen Menschen und Tieren aufzuzeigen. Die Verantwortlichen wollen mit dem Video wach rütteln - was ihnen gelungen ist. Die Message des Films: Warum essen Menschen Schweine oder Rinder, aber keine Katzen oder Hunde, wenn sich doch die Tierarten nicht unterscheiden hinsichtlich Sozialverhalten, Intelligenz oder Empfindungsfähigkeit? Eine Frage, über die es sich durchaus nachzudenken lohnt.

Auch interessant

Meistgelesen

Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Subway-Mitarbeiter konfrontiert Veganerin mit einer traurigen Wahrheit
Subway-Mitarbeiter konfrontiert Veganerin mit einer traurigen Wahrheit
Gast bestellt kleines Bier - und bekommt das...
Gast bestellt kleines Bier - und bekommt das...

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.