Food porn?

"DAS SIND KEINE BRÜSTE": Instagram-Userin wegen dieser Torte gesperrt

+

Eine Instagram-Nutzerin hatte eine Torte gebacken und war so stolz auf ihr Werk, dass sie ein Foto davon in dem sozialen Netzwerk veröffentlichte. Kurze Zeit später war ihr Account gesperrt. Der Grund: Die Torte sähe pornografisch aus.

Eine einfache Torte sorgte bei Instagram für großes Aufsehen. Eine Userin wollte - wie so viele im Netz - ihre Backkünste mit anderen Menschen teilen und veröffentlichte ein Foto des Kuchens. Nur kurze Zeit später konnte sie nicht mehr auf ihren Account zugreifen. Er war von Instagram gesperrt worden. Angeblich seien auf dem Foto pornografische Inhalte zu sehen.

Die Tochter der besagten Nutzerin fand die Sperrung sehr kurios - und protestierte sogleich auf Twitter. Fiona Moseley postete die selbe Torte über ihren Twitter-Account mit den Worten: "Der Instagram-Account meiner Mutter wurde gesperrt, weil sie diesen Kuchen postete. DAS SIND KEINE BRÜSTE." Zudem fügte sie, wohl als ironisches Statement, den Hashtag #BoobGate an.

Instagram sperrte den Account wohl, weil es in der Torte und ihrer Dekoration Ähnlichkeit zu Brüsten und Brustwarzen erkannte. Bei der Torte handelt es sich um den so genannten Easter Simnel Cake. Die Tradition dieser Kuchensorte geht bis ins 17. Jahrhundert zurück und ist zu Ostern oder anderen religiösen Festen vor allem in Großbritannien sehr beliebt.

Aufstand im Netz

Die Sperrung des Instagram-Accounts trat eine Welle des Aufruhrs und der Belustigung im Netz los. Unter dem Hashtag #FreeTheSimnel wurde in sozialen Netzwerken über die Unfähigkeit von Instagram diskutiert, wirklich verbotene Inhalte zu erkennen. Eine Userin twitterte dazu - und sogleich wurde ihr Kuchen von Twitter verborgen. Das passiert, wenn Inhalte als zweifelhaft eingestuft werden. Die Userin zeigt sich erstaunt: "Hm, das ist sehr seltsam - und ironisch? Twitter hat das Bild mit dem Simnel-Kuchen verborgen!"

Ein anderer User lobt - nicht ganz frei von Ironie - Fiona Moseley für ihren Einsatz, er wolle selber mal solch einen Kuchen backen:

Aufstand zeigt Wirkung

Mittlerweile hat Instagram den Account von Fiona Moseleys Mutter wieder aktiviert.

Auch interessant

Meistgelesen

Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Diese Zutat sollte nie ins Rührei - und doch machen es viele
Mann genießt Burger mit Familie – bis er die Rechnung sieht
Mann genießt Burger mit Familie – bis er die Rechnung sieht
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln SO aussehen, gehören sie in den Müll
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln SO aussehen, gehören sie in den Müll

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.