Alternativen

Kein Backpulver im Haus? Diese Zutaten ersetzen das Triebmittel

+
Backpulver ist beim Backen eine wichtige Zutat.

Zu jedem Rührteig gehört auch Backpulver - aber was, wenn von dem Triebmittel gerade nichts im Haus ist? Hier finden Sie die Lösung.

Backpulver darf in keinem Rührteig fehlen, ansonsten wird aus dem Kuchen eine plumpe, traurige Masse. Das Triebmittel verleiht dem Teig nämlich mehr Volumen und lockert ihn auf. Aber was, wenn Sie plötzlich feststellen, dass entgegen Ihrer Annahme kein Backpulver mehr im Haus zu finden ist? Die meisten würden in diesem Fall das Handtuch werfen und sofort in den Supermarkt starten. Aber das muss gar nicht sein: Backpulver im Rührteig lässt sich ganz einfach durch eine andere Zutat ersetzen.

Backen ohne Backpulver: Diese Zutat können Sie als Ersatz nutzen

Die Rede ist von Eischnee. Das geschlagene Eiweiß gibt dem Teig viel Luft und erzielt damit einen ähnlichen Effekt wie Backpulver. Der "Trick" funktioniert folgendermaßen: Nehmen Sie das Ihnen vorliegende Rührkuchen-Rezept zur Hand, trennen Sie die dafür benötigten Eier und schlagen Sie das Eiweiß steif. In einer zweiten Schüssel schlagen Sie die Eigelbe und vermengen diese mit den restlichen Zutaten. Dazu werden in aller Regel Zucker, Margarine und Mehl gehören. Dem Teig heben Sie anschließend den Eischnee unter. Sind alle Zutaten vereint, geben Sie den Teig zu der im Rezept genannten Temperatur in den Backofen.

Auch interessant: Mit Backpulver werden Kartoffelpuffer besser.

Weitere Backpulver-Alternativen

Als Ersatz für Backpulver kann zudem Alkohol dienen: Das liegt daran, dass in Verbindung mit der Hitze Kohlensäure entsteht - wie auch beim Backpulver - und dem Teig dabei hilft, aufzugehen. Dazu können Sie Rum oder Cognac verwenden. Der Alkohol verfliegt nach dem Backen.

Auch Natron erfüllt den gleichen Zweck wie Backpulver. Allerdings funktioniert Natron nur in Verbindung mit einer Säure. Möglichkeiten wären hier Essig oder, wenn es frischer sein soll, ein Spritzer Zitrone oder Limette. Dabei kommen fünf Gramm Natron pro 500 Gramm Mehl in den Teig.

Lesen Sie auch: So gelingt Ihnen schneller Kaiserschmarrn in nur 10 Minuten.

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Selbst Brot, das nur ein wenig schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten. © picture alliance/dpa
Eier Haltbarkeit erkennen
Je älter das Ei, desto leichter wird es. Schwimmt es im Wasser, ist es schlecht. © picture alliance/dpa
Fisch Haltbarkeit erkennen
Wenn Fisch nach Fisch riecht, ist er nicht mehr frisch. © picture alliance / Holger Hollem
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Verdorbenes Fleisch stinkt und wird schleimig. Achten Sie unbedingt auf die Lagerungstemperatur. © picture alliance / Oliver Berg/d
Joghurt Haltbarkeit erkennen
Wenn Joghurt sehr flüssig ist, ist er nicht mehr genießbar. © picture alliance / dpa
Käse Haltbarkeit erkennen
Hartkäse verträgt sogar eine Schimmelschicht. Schneiden Sie diese nur großzügig weg. Riecht der Käse unangenehm sauer, ist er schlecht. © picture alliance / Harald Tittel
Milch Haltbarkeit erkennen
Schlechte Milch müssen Sie nicht in jedem Fall wegschütten. © picture alliance/dpa
Olivenöl Haltbarkeit erkennen
Olivenöl muss fruchtig riechen, dann können Sie es jahrelang genießen. © picture alliance / Lorenzo Carne
Wurst Haltbarkeit erkennen
Wurst ist nicht gleich Wurst. Seltsamer Geruch und Schleimigkeit sind aber deutliche Indizien für die Tonne. © picture alliance / Patrick Pleul

Auch interessant

Meistgelesen

Bäckerin will Herzkekse backen: Sie scheitert  - und sorgt für jede Menge Lacher
Bäckerin will Herzkekse backen: Sie scheitert  - und sorgt für jede Menge Lacher
Was soll das sein? Pizza-Hawaii-Hasser bekommen einen neuen Endgegner
Was soll das sein? Pizza-Hawaii-Hasser bekommen einen neuen Endgegner
Sie lieben Knoblauch? Dann vermeiden Sie diese Fehler beim Kochen
Sie lieben Knoblauch? Dann vermeiden Sie diese Fehler beim Kochen
Für die weltbeste Tomatensoße brauchen Sie nur drei Zutaten - eine davon verblüfft
Für die weltbeste Tomatensoße brauchen Sie nur drei Zutaten - eine davon verblüfft

Kommentare