In München fließt das Bier

Kleinbrauereien boomen: Dieses Bier müssen Sie probieren

+
Steffen Marx gründete das Giesinger Bräu.

Die ultimative Liste der Craft Brauereien in und um München: Wir erzählen Ihnen, welche kreativen Köpfe hinter den verschiedenen Biersorten stecken, wo Kunden sie kaufen oder verkosten können – und vor allem, wie sie schmecken.

Bayern ist auf der ganzen Welt für sein Bier bekannt. Mit 626 betriebenen Braustätten hat der Freistaat die meisten Sudhäuser der Republik. In München ist in den vergangenen Jahren noch eine spannende Entwicklung hinzugekommen: Viele innovative, oftmals junge Menschen, brauen selbst Bier, so genanntes Craft Bier. Das ist handwerklich gebrautes Bier, bei dem hochwertige Zutaten, unkonventionelle Geschmacksrichtungen und das Wiederbeleben alter Brau-Traditionen im Fokus stehen.

Während viele Großbrauereien an den Stadtrand ziehen (oder bereits gezogen sind), wächst in der Stadt eine feine Gemeinde an Kleinbrauereien heran, die ganz unterschiedliche und äußerst kreative Sorten herstellen. Inzwischen sprechen Experten schon davon, dass München das „bayerische Mekka der Craft Biere“ ist. Denn nirgendwo in Bayern ist die Kleinbrauer-Szene aktiver.

Diese Braukultur unterscheidet sich deutlich von den Großbrauereien, denn es geht nicht um Masse. Viele der Micro-Brauereien wie das Giesinger Bräu haben zum Beispiel in der heimischen Garage angefangen.

Giesinger Bräu, Giesing

Martin-Luther-Str. 2,

Tel.: 089/ 55 06 21 84

www.giesinger-brau.de

Gründer: Steffen Marx

Seit: 2006

Spezialität: Untergiesinger Erhellung

So schmeckt’s: feinwürzig, süffig

Kostet: 1,89 Euro (0,33 Liter)

Wo zu kaufen? Direktverkauf ab Brauerei, ausgewählte Getränkehändler

Wo zu kosten? Im Bräustüberl, ­Martin-Luther-Str. 2, geöffnet Mo-Do 11 bis 23 Uhr, Fr 11 bis 24 Uhr, Sa 10 bis 24 Uhr, So 10 bis 22 Uhr

Brauerei im Eiswerk, Giesing

Ohlmüllerstr. 45,

Tel.: 089/39 29 23 50

www.brauerei-im-eiswerk.de

Gegründet: als Tochterunternehmen und Lehrbrauerei von Paulaner, Geschäftsführer: Martin Zuber

Seit: 2013

Spezialität: „Josephs Spezial“, ein dunkles Bier, unfiltriert, ­untergärig

So schmeckt’s: nach leichten Rauchnoten und feinen Malz­aromen

Kostet: 3,50 Euro pro Flasche (0,33 Liter)

Wo erhältlich? Ab Brauerei. Dort gibt es auch regelmäßig Bierverkostungen und Bierbraukurse. Geöffnet: jeden zweiten Mittwoch zwischen 17 und 19 Uhr.

Richelbräu, Neuhausen

Richelstr. 26,

www.richelbraeu.de

Gründer: Günther Baumann

Seit: 2008

Motto: Malzduft stärkt die Leselust / Bier statt Krieg

Spezialität: CasaNova-Bier, das Dunkle mit einem „Schuss ­Erotik“

Wo zu kosten: Man kann bei ­Richelbräu kein Bier kaufen, nur vor Ort verkosten und dafür etwas spenden, da es eine Haus- und Hobbybrauerei ist. Nächstes Jahr ist der Schritt zum Gewerbe geplant.

Mathäserbräu, Innenstadt

SüdBier Unternehmergesellschaft

Maximilianstraße 2

www.mathaeserbraeu.de

Gründer: Greogor Schlederer, Maximilian Wagner und Justin Kögel

Seit: 2016

Spezialität: Weißbier

So schmeckt’s: bananig, fruchtig, leicht

Kostet? 19,90 Euro für den 18er-Kasten

Wo zu kaufen? In ausgewählten Getränkemärkten, online: www.ehrlichundfein.de, keine eigene Brauerei

Tilmans Biere, Maxvorstadt

Dachauerstr. 114,

www.tilmansbiere.de

Gründer: Tilman Ludwig

Seit: 23. April 2014 (Tag des Bieres)

Besonderheit: Künstler gestalten die Etiketten

Spezialität: Das Helle

So schmeckt’s: wie ein traditionell würziges Lager, mit einer frisch-fruchtigen Hopfennote

Kostet: je nach Laden zwischen 1,80-2,50 Euro pro 0,5-Liter-Flasche

Wo zu kaufen? In ausgewählten Getränkeläden und Gastronomiebetrieben. www.tilmansbiere.de/bierkarte.html

Munich Brew Mafia, Haidhausen

Rosenheimer Str. 108,

www.munichbrewmafia.de

Gründer: Dario Stieren und Niklas Zerhoch

Seit: 2016

Spezialität: „Don Limone“, ein Single Hop Citra Pils

So schmeckt‘s: prickelnd, mit fruchtigen Aromen von Limette, Zitrone, Grapefruit, Orange und Holunder

Kostet: etwa 2,89 Euro

Wo zu kaufen? Bei diversen Onlinehändlern, bei Biervana

Wo zu kosten? Etwa im Tap-House Munich, Rosenheimer Str. 108

Forschungsbrauerei, Perlach

Unterhachinger Str. 78,

www.forschungsbrauerei.de

Gründer: Gottfried Jakob (heutiger Besitzer: Manfred Silbernagel)

Seit: 1930

Spezialität: „Gottfried Jakob Blonder Bock“

So schmeckt’s: herzhaft, stark, süßlich, mit Bitternote

Wo zu kaufen? In ausgewählten Getränkemärkten

Wo zu kosten? In ausgewählten Gastronomiebetrieben und im Bräustüberl, Unterhachinger Straße 78, ­geöffnet Di-Sa 11 bis 23 Uhr, Mo/So 11 bis 22 Uhr, Tel.: 089/ 67 01 169

Crew Republic, Unterschleißheim

Andreas-Danzer-Weg 30,

Tel.: 089/ 41 14 71 29 0

www.crewrepublic.de

Gründer: Mario Hanel und Timm Schnigula

Seit: 2011

Spezialität: Drunken Sailor IPA

So schmeckt’s: erfrischend, intensiv hopfenaromatisch, fruchtig-herb

Kostet: 1,79 Euro pro Flasche

Wo zu kaufen? In ausgewählten Bars und Restaurants, an Kiosken und Spätis und in der Brauerei (vom Fass oder zum Mitnehmen)

Himburgs Braukunstkeller, Isarvorstadt

Ehrengutstr. 27

www.himburgs.com

Gründer: Alexander Himburg

Motto: Life is too short to drink bad beer

Spezialität: „Amarsi“ (Amarillo- und Simcoe-Hopfen)

So schmeckt’s: stark und fruchtig

Wie viel kostet’s? rund 2,50 Euro (0,33 Liter)

Wo zu kaufen? Im Onlineshop: www.himburgs.com; kein Publikumsverkehr

Broy Beer, Harlaching

Bruggspergerstr.50,

www.broy.beer

Gründer: Dominik Burger und André Deimling

Seit: 2015

Motto: Deutschlands bestes Dosenbier

Spezialität: Helles und Pale Ale aus der Dose, hergestellt in kleiner Garagen-Brauerei

So schmeckt’s: malzig, würzig, floral

Kostet: 2,49 Euro (0,33 Liter)

Wo zu kaufen? Im Onlineshop: www.broy.beer

Hopfenhacker, Haidhausen

Weißenburgerstr. 16,

www.hopfenacker.de

Gründer: Werner Schuegraf

Seit: 2016

Spezialität: der „Rote Münchner“, Märzen, gebraut mit deutschem und amerikanischem Hopfen

So schmeckt’s: malzaromatisch-kräftig mit einem guten Hopfenaroma

Kostet: knapp 3 Euro die Flasche (0,5 Liter)

Wo zu kaufen? Beim Hofverkauf in der Brauerei in Haidhausen: Fr 16-20 Uhr, Sa 12-16 Uhr

Hopfmeister, Untersendling

Kyreinstr. 18,

Tel.: 089/ 74 08 00 90

www.hopfmeister.com

Gründer: Marc Gallo

Motto: Grumpy. Bavarian. Lecker.

Besonderheit: Die Flaschen-Etiketten im minimalistischen Retro-Look bekamen den Red-Dot-Award 2016

Spezialität: Franz Josef Unfiltriertes Helles

So schmeckt’s: frisch-fruchtig mit Aromen von Grapefruit, Maracuja und Stachelbeere

Wo zu kaufen? Online: www.biertraum.de, www.biershop-bayern.de

Keine eigene Brauerei.

Braukraft, Gilching-Geisenbrunn

Hirtackerweg 35,

www.braukraft.de

Gründer: Mathias Lottes

Seit: 2013

Spezialität: Choco-Lata

So schmeckt’s: nach Röstaromen von Kaffee und dunkler Schokolade, aber nicht zu süß

Kostet: 3,07 Euro (0,33 Liter)

Wo zu kaufen? Bei Biervana (Hohenzollernstraße 61, München) und im Onlineshop: www.braukraft.de

Olchinger Braumanufaktur

Estinger Str. 19b in Olching. Gründer: Guido Amendt und Julius Langosch. Seit: 2016. Motto: „Moderne Braukunst trifft Tradition.“ www.olchinger-braumanufaktur.de

Isarkindl

Fasanenweg 5 in Freising. Gründer: Brau-Ingenieurs-Absolventen aus Freising. Seit: 2015. Sorten: Schmankerl, Lager Hell, Naturradler. www.isarkindl-bier.de

Camba Bavaria

Mühlweg 2, Truchtlaching.

Brauereigaststätte.

www.camba-bavaria.de

Das Tap-House der Camba Bavaria findest sich in München in der Rosenheimer Straße 108 gibt es 200 Sorten Craft Beer aus aller Welt. 

Die Camba Bavaria in Truchtlaching.

Hoppebräu

Edelweißstr. 21, Waakirchen. Gründer: Markus Hoppe. Motto: „Drink wos Wuids.“ Sorten: Wuida Hund, Wuide Hehna, Vogelwuid, Wuidsau, www.hoppebraeu.de

Yankee & Kraut

Josef-Ponschab-Str. 7, Ingolstadt.

Motto: „Yankee & Kraut hat Bier gebraut!“ www.yankeeundkraut.de

Brauhaus Riegele

Frölichstr. 26, Augsburg, Sebastian Priller-Riegele führt es in der 28. (!) Braugeneration. www.riegele.de

Janina Ventker, Tina Layes

Auch interessant

Meistgelesen

Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Schuhbecks Rezepte: Diese Weihnachtsgans hat's in sich
Schuhbecks Rezepte: Diese Weihnachtsgans hat's in sich
Test: Räucherlachs oft mit Schadstoffen belastet
Test: Räucherlachs oft mit Schadstoffen belastet
5.000 Euro Trinkgeld: Großzügiger Spender enttarnt
5.000 Euro Trinkgeld: Großzügiger Spender enttarnt

Kommentare