Lust auf Deftiges

Foodbloggerin zeigt: Hier in München gibt es die besten Knödel-Gerichte 

+
Liebt Knödel aller Art: Foodbloggerin Bianca Murthy. 

Ob deftig oder süß: Im vierten Teil ihrer Serie zeigt Foodbloggerin Bianca Murthy, wo es die besten Semmel-, Kartoffel- und Zwetschgenknödel gibt.

In den kalten Monaten, wenn der tiefste Winter zwar schon vorbei ist, aber der niedrigen Temperaturen wegen einfach immer noch ein wenig die Lust zum draußen sein fehlt, reizt ein Restaurantbesuch im Warmen, samt deftiger Kost auf dem Teller, doch irgendwie mehr, als es dann im Frühling der Fall ist, oder? Darum zog es mich in den letzten Wochen mitunter regelmäßig in bayerische, südtiroler und österreichische Wirtshäuser für Ente, Gans, Schnitzel und Co. Entdeckt habe ich mitunter 5 Top-Anlaufstellen für köstliche und unterschiedliche Knödel-Gerichte.

1. Hofbräukeller 

Innere Wiener Straße 19, 81667 München; Tel.: 089 4599250; http://www.hofbraeukeller.de/

Auch wenn der Hofbräukeller am Wiener Platz samt Biergarten wohl zu einem der touristisch am meisten geprägten Gaststätten gehört, bin ich auch als gebürtige Münchnerin immer wieder gerne vor Ort für ein bayerisches Schmankerl samt Knödel. Angefangen bei der Bayerischen Leberknödelsuppe (für 4,60 Euro) oder dem Spinat-Ricottaknödel in Form bayerischer Tapas (für 9,50 Euro als Tapas-Trio) zum Einstieg, über den Kartoffel- oder Brezenknödel mit Jungschweinebraten (für 9,90 Euro), bis hin zum geschmorten Hirschragout mit Semmelknödel (für 16,50 Euro) wird alles in Sachen Knödel angeboten, was man sich nur wünschen kann. Schön saftig, nicht „gummig“ oder gar mehlig, schmecken die verschiedenen Knödel hier und es kann in der Regel auch gut spontan vorbeigeschaut werden. Mein Tipp: ¼ resche Bauernente mit Orangensauce, Apfelblaukraut und Kartoffelknödel (für 9,90 Euro) - macht satt und schmeckt super gut. Übrigens auch einer der Läden, wo es Spaß macht, wie im Kindertagen, einfach nur „Kloß mit Soß`!“ bzw. eben „Knädl mit Soss!“ zu bestellen (ab 1,50 Euro).

2. Donisl 

Weinstraße 1, 80333 München; Tel.: 089 2429390; http://www.donisl.com/de/ 

Zwar hatte mein letzter Besuch in dem traditionell-modernen Wirtshaus Donisl nichts mit Knödeln zu tun (…ich habe die in München einzigartige und sehr traditionell servierte Siedeküche getestet, http://biancas-blog.de/alle/donisl-am-marienplatz/), dafür stand zuvor aber schon des Öfteren das ein oder andere bayerische Donisl-Knödelgerichte vor mir - so zum Beispiel nach einer kräftezehrenden Shopping-Tour durch die Innenstadt. Serviert werden mitunter sehr gute handgedrehte Brezenknödel mit frischen Rahmschwammerln (für 14,20 Euro) oder auch eine ganze gegrillte Schweinshaxe mit (richtig großem) Kartoffelknödel samt Dunkelbiersauce und Speck-Krautsalat (für 19,90 Euro). Die Knödel sind schön weich und schmecken fast wie dahoam. Mein Tipp: Der Donisl Schweinekrustenbraten (mit echt rescher Kruste!) und Kartoffelknödel - gibt es auch als kleine Portion (für 9,80 Euro).

3. Harlachinger Jagdschlössl 

Geiselgasteigstraße 153, 81545 München; Tel.: 089 30906760; http://www.harlachinger-jagdschloessl.de/ 

Oft als mein zweites Wohnzimmer erwähnt, wurde es in letzter Zeit etwas still von meiner Seite aus um das Harlachinger Jagdschlössl. Inzwischen haben mich diverse private Anlässe mehrfach wieder hingebracht und nach Leberknödelsuppe in kräftiger Rindsbrühe (für 5,80 Euro), Altbayerischem Knödelgröstl mit Schweinsbratenwürfeln und Tiroler Speck (mein Favorit für 11,80 Euro) sowie dem ganz besonderen angebräunten Brezn-Servietten-Knödel mit Weißbiergulasch (für 19,50 Euro), weiß ich wieder einmal mehr, warum ich hier schon mindestens einmal die komplette Speisekarte rauf und runter gegessen habe. Mein Tipp: Entweder das Knödelgröstel oder aber der „Bergkasige Kaspressknödel“ mit gehobeltem Parmesan und gebräunter Nussbutter (für 13,50 Euro) - köstlich! Natürlich gibt es auch Schweinshaxen oder -braten mit klassischem Kartoffelknödel (ab 13,50 Euro).

4. Laurin 

Heiliggeiststraße 6, 80331 München; Tel.: 089 21994870; http://www.restaurant-laurin.de/ 

Das Laurin habe ich vor mehreren Jahren eher zufällig am Viktualienmarkt entdeckt und bin inzwischen immer wieder gerne vor Ort und immer dann da, wenn es mich nach österreichischer Küche gelüstet. Schlutzkrapfen, Tatar, Kalbslende Schnitzel und frische Fischgerichte stehen genauso auf der Karte, wie das einzige, dafür aber sehr gute Knödelgericht: Das Südtiroler Knödeltris! Das sind drei handgedrehte Knödel mit Spinat-Latschenkiefer, Waldpilzen und Rote Beete - gebettet auf Rucola und gebratenen Pilzen mit brauner Butter und Parmesan (für 14,90 Euro). Mein Tipp: Die eben erwähnten Südtiroler Knödel und danach - auch wenn es nicht wirklich „knödelt“ noch den Kaiserschmarrn mit hausgemachtem Apfelmus und Zwetschgenröster (für 11,90 Euro).

5. Haxnbauer - Kuffler München

Sparkassenstraße 6, 80331 München; Tel.: 089 216 654 0; https://www.kuffler.de/de/restaurant/haxnbauer/

Ich bin ja schon ziemlich lange, ziemlich großer Fan der Kuffler-Gastronomien in München und wer gerne im Mangostin (Thalkirchen und Airport), im bagutta (Airport), im Spatenhaus oder in Kufflers Kitchen (an der Oper) sowie im Seehaus isst, der weiß, wovon ich spreche. Einer meiner Favoriten, wenn mein „Zucker-Magen“ mal wieder ruft, ist eine weitere Gastronomie der Gruppe - der Haxnbauer in der Sparkassenstraße. Natürlich gibt es auch „deftige Knödelgerichte“ (Münchner Semmelknödel, Kartoffelknödel, Leberknödel), aber ganz besonders gut, ist der Zwetschgenknödel in Bröselbutter mit Zimt und Rotweinzwetschgen (für 8,20 Euro), den ich regelmäßig mit meiner tollen Schwester Carina vor Ort esse. Kalorien, die sich lohnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Nur eklig oder schädlich? Das bedeutet der rote Punkt auf dem Eigelb wirklich
Nur eklig oder schädlich? Das bedeutet der rote Punkt auf dem Eigelb wirklich
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln so aussehen, gehören sie in den Müll
Vorsicht, giftig: Wenn Kartoffeln so aussehen, gehören sie in den Müll
Wiesn-Wissen: Warum hat die Breze eigentlich einen Knoten?
Wiesn-Wissen: Warum hat die Breze eigentlich einen Knoten?

Kommentare