"Je schneller, desto besser"

Mein Küchengeheimnis: Schnelle Nudelmuffins

+
Ilona Zubrod hat viele Interessen. Die Münchnerin reist gerne, schreibt Bücher. Gut essen gehört für die Ernährungsberaterin auch dazu. Doch sie will sich nicht lange mit dem Kochen selbst aufhalten. „Je schneller, desto besser“ lautet ihre Devise beim Essenzubereiten. Das trifft für die Nudelmuffins mit Gemüsepfanne zu.

In unserer Serie verraten Leser ihr Küchengeheimnis. Heute kocht die Pasingerin Ilona Zubrod (56) Nudelmuffins. Sie sind besonders bei Kindern beliebt.

„Beim Kochen muss es bei mir schnell gehen. Ich bin ein Purist. Die Lebensmittel müssen noch klar erkennbar sein.“ Ilona Zubrod hat genaue Vorstellungen, was bei ihr auf den Teller kommt.

Dennoch steht die Pasingerin selten in der Küche – und „das ist gut so“, sagt sie, „denn eigentlich habe ich nie richtig kochen gelernt“. Warum, ist schnell erklärt: „Ich kam nie in die Verlegenheit“, sagt die 56-Jährige. „Ich habe immer Männer gehabt, die das Kochen für mich übernommen haben.“

Trotzdem hat sie ein Rezept, das viele begeistern wird. Besonders Kinder. Bei den Nudelmuffins kommt eigentlich ihre Deko-Leidenschaft vielmehr zum Ausdruck. Denn mit Dekorieren könnte Ilona Zubrod eigentlich viel mehr Zeit zubringen als mit Kochen. „In unseren Studentenjahren fiel mir bei Partys immer dieser Part zu.“

Auch wenn Ilona Zubrod aus dem Kochen eigentlich kein großes Thema machen will – Essen ist trotzdem ihr Ein und Alles. Sie verdient damit ihr Geld. Als selbstständige Ernährungsberaterin und Autorin über Kochthemen. Zuletzt ist ihr Buch „Hier kocht die Frau! Von Kaltmamsellen und Küchenchefinnen“ (Gerstenberg Verlag, 24,95 Euro) erschienen.

Nudelmuffins mit Gemüsepfanne (ergibt 6 Muffins)

Zutaten

Für die Gemüsepfanne:

Schuss Öl zum Anbraten

1 Lauch

1 Karotte

je eine Paprika rot und orange

Cocktailtomaten

1 Brokkoli

Für die Nudelmuffins

70 g Nudeln

ein Schälchen getrocknete Tomaten

40 g gekochter Schinken

40 g Emmentaler

70 ml Sahne

1 Ei

Zubereitung der Muffins:

1. Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Werden sie zu weich gekocht, werden die Muffins leicht matschig.

2. Schinken in kleine Stücke schneiden. Die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden. Schinken und Tomaten mit den abgetropften Nudeln mischen. Die Masse in die Muffinförmchen füllen. Die getrockneten Tomaten sollten nicht oben- auf sein, sie verbrennen sonst.

3. Die Sahne mit dem Ei verquirlen und über die Nudeln geben.

4. Mit dem Käse bestreuen.

5. Bei 150 Grad Umluft circa 30 Minuten backen.

Tipps:

-Die Muffinförmchen kann man getrost gut füllen. Sie gehen beim Backen ja nicht auf.

-Wer will, kann die Masse auch mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss oder Kräutern würzen. Ilona Zubrod verzichtet jedoch darauf.

Zubereitung der Gemüsepfanne

Das Gemüse waschen. Karotten und Paprika in kleine Stücke schneiden, den Brokkoli in Rößchen pflücken. Den Lauch in dünne Scheiben schneiden.

Öl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen. Das Gemüse portionsweise anbraten. Nicht zu lange braten, damit das Gemüse nicht zu weich wird. Es soll noch bissfest sein.

Erst kurz vor Schluss die Tomaten zugeben. Sie zerfallen sonst.

Bei ihrer Recherche lernte sie „lauter schillernde Gestalten“ kennen. Hierzulande seien ja nur Sarah Wiener und Poletto bekannt. „Völlig zu Unrecht“, wie Ilona Zubrod meint. „Frauen kochen eher einfacher, achten dafür mehr auf Qualität. Sie gehen nicht so verkopft ans Essen heran wie die Männer“, ist Zubrods Erkenntnis aus ihrer umfangreichen Arbeit mit den Köchinnen. Schon als Kind interessierte sich die gebürtige Hessin dafür, was mit den Lebensmitteln im Bauch passierte: „Ich stellte mir beim Essen vor, dass in meinem Magen kleine Männchen sind, die das, was auf dem Teller ist, aufräumen.“ Deshalb durfte schon damals nichts zermatscht auf den Teller kommen – Kartoffelbrei, ein beliebter Kinderessen-Klassiker, war für die kleine Ilona undenkbar. Lieber Kartoffeln im Stück. Der Weg zur studierten Ernährungswissenschaftlerin war dann nicht weit. Unter der Woche kocht Ilona Zubrod, am Wochenende übernimmt ihr Mann Hermann diese Aufgabe. Der „schnellen Essenszubereiterin“, wie sie sich selbst einmal scherzhaft nennt, bleibt dann nur die Aufgabe des Einkaufens. Ein Part, der ihr sehr liegt. „Ich streife gerne über den Pasinger Viktualienmarkt auf der Suche nach Gemüse.“ Meist greift sie zu heimischen Produkten. „Da hat mich meine Kindheit geprägt“, erzählt sie. Was gerade im Garten reif war, kam auf den Teller. Außerdem ist die 56-jährige ein „ungeheurer Kohlfan“, wie sie unumwunden zugibt. Damit könne das Essen für sie im Winter gar nicht langweilig werden. Manchmal kauft Ilona Zubrod aber auch Exotisches: „Dann schaue ich im Internet nach, was ich damit kochen kann.“ Gemüse, das ist absolut ihr Ding – „ich bin ein Gemüsefreak“, sagt sie von sich. Je bunter, desto besser. Viele Farben motivieren übrigens zum intensiven Kauen, einfach eine Mahlzeit hinunterschlingen, ist für die Fachfrau undenkbar. „Das ist weder dem Genuss noch der Gesundheit zuträglich. Gut kauen ist die halbe Miete“, sagt sie. Kein Wunder, dass die puristische Köchin heute eine Gemüsepfanne machen will: „Da sieht man noch deutlich die Einzelbestandteile.“ Das einzig Entscheidende sei, den richtigen Garpunkt des Gemüses abzupassen. Ilona Zubrod nimmt dafür gerne die Wok-Pfanne – „die Asiaten sind Meister darin, das Gemüse genau auf den Punkt gegart auf den Tisch zu bringen“. Das Gemüse kommt bei Ilona Zubrod nicht nur knackig auf den Tisch, es bleibt auch beinahe ungewürzt. „Ich verwende so gut wie kein Salz. Meine Gewürzsammlung ist überschaubar“, sagt Ilona Zubrod.

Einziges Zugeständnis sei mal eine Prise Chili, getrocknete Tomaten oder ein Schuss Kokusmilch. Die Menschen brächten sich mit den intensiven Gewürzen oft um „eine Geschmacksexplosion im Mund – viele wissen gar nicht mehr, wie Brokkoli oder Paprika wirklich schmecken“, hat die Ernährungsberaterin festgestellt.

Die Gemüsepfanne serviert die Ernährungswissenschaftlerin zu Nudelmuffins. Die ideale Resteverwertung für gekochte Nudeln. Besonders beliebt sind sie bei Kindern. Und wie gesagt, sie gehen schnell. „Dann bleibt viel mehr Zeit, um mit Freunden gemütlich zusammenzusitzen und zu essen.“

Mein Küchengeheimnis

Haben auch Sie ein Rezept, das Sie uns verraten wollen, dann mailen Sie an Gastro@merkur.de. Per Telefon erreichen Sie uns unter (089) 5306 - 420. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Für jedes Rezept bedanken wir uns mit einem Kochbuch.

Stephanie Ebner

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Mit diesem genialen Trick bleibt Brot länger frisch
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten

Kommentare