Jetzt geht's ans Eingemachte

Vom Markt: Fruchtaufstriche aus Bitterorangen

+
Simone Trübenecker produziert köstliche Fruchtaufstriche, Chutneys und Confits.

München - Jetzt geht's ans Eingemachte! Fruchtaufstriche aus Bitterorangen vom Markt sind lecker und gesund: alles über die Winter-Früchte.

Das hat die Natur gut eingerichtet: Genau, wenn im Norden Kälte herrscht, sorgen Orangen aus dem Süden für jede Menge sonnige Stimmung – und Vitamin C! Am Stand von Klaus Trübenecker am Viktualienmarkt kommen die gesunden Früchte aus Sizilien. Hans Hollweck (Rottler GmbH) wiederum kauft die Orangen bei seinem Standlkollegen und verarbeitet sie zu feinem Eingemachten wie Fruchtaufstrich aus Bitterorangen oder zu einem Chutney. Alles über die Winterorangen:

Die Sorten

Die Orange ist die wichtigste Zitrusfrucht der Welt und eine der wertvollsten Früchte, die wir kennen. Sie zählt heute zu den meist verbreiteten ­Obstarten. Schon mit einer einzigen Frucht kann der Tagesbedarf eines ­Erwachsenen an Vitamin C abgedeckt werden. Man unterscheidet süße und bittere Orangensorten, die wiederum in drei Kategorien eingeteilt werden:

Navelorangen

Die Navelorange ist groß, kernfrei, früh reifend und lässt sich leicht schälen. Das Charakteristikum ist eine kleine Tochterfrucht am Blütenansatz. Sie ist nicht zum Auspressen geeignet, da der Bitterstoff Limonin freigesetzt wird (Bio-Navel-Orangen kosten bei Trübenecker 3,30 Euro das Kilo).

Blondorangen

Blondorangen sind hervorragend zum Auspressen, obwohl sie viele Kerne enthalten – der Zuckergehalt ist wesentlich höher als bei den anderen Sorten. (Saft-Orangen: Ein Kilo für 2,40 Euro, drei Kilo für 6 Euro, bei Trübenecker am Viktualienmarkt).

Pigmentierte Orangen

Pigmentierte Orangen, dazu zählen die Blutorangen, bilden sich, wenn extrem tiefe Nachttemperaturen herrschen.

Die Bitterorangen (auch Pomeranzen genannt, 3,90 Euro das Kilo bei Trübenecker) werden hauptsächlich zur Marmeladen-Produktion oder für Chutneys verwendet.

Fruchtaufstriche

Mit großer Leidenschaft macht Hans Hollweck vom Viktualienmarkt verschiedene Fruchtaufstriche. Gerade frisch hat der Standl-Chef aus 100 Kilo Bitterorangen feines Eingemachtes produziert (das 400 g-Glas für 4,50 Euro). Hollweck ist vor allem ein hoher Fruchtanteil wichtig: „Ich habe zum Teil Fruchtaufstriche, die aus sieben Teilen Frucht und nur drei Teilen Zucker bestehen.“

Tina Layes

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Hätten Sie's gedacht? Diese 13 Lebensmittel kann man einfrieren
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Kunden feiern diese Subway-Rechnung
Kunden feiern diese Subway-Rechnung

Kommentare