"Bestellt ihn NICHT"

McDonald's: Von welchem Burger ein angeblicher Mitarbeiter abrät

+
Weltweit erfolgreich: McDonald's, hier eine Filiale in Kalifornien.

London - In einer Internet-Fragerunde lobt ein angeblicher Mitarbeiter zwar, was bei McDonald's überwiegend aufs Tablett kommt - aber von einem Burger rät er ab.

Frage- und Antwort-Aktionen im Online-Forum Reddit sind beliebt bei den Usern. Dabei geben sich nicht nur immer wieder Promis ein Stelldichein, sondern auch unbekannte Menschen mit ungewöhnlichen Jobs, etwa eine Prostituierte. Jetzt sorgen mit Verspätung die Antworten für Aufsehen, die ein vermeintlicher McDonald's-Manager schon vor wenigen Monaten gegeben hat, denn sie werden erst jetzt von der englischen Sun und anderen großen Medien aufgegriffen.

Der angebliche Mitarbeiter nennt sich orchidhibiscus. Sein echter Name ist unbekannt, und auch dass er für die Burgerkette arbeitet, ist nicht mit hundertprozentiger Sicherheit verifiziert. Seine Antworten deuten jedoch darauf hin, dass er über Insider-Kenntnisse verfügt, sind sie doch sachlich und gehen in die Tiefe.

Eine spannende Frage stellt der User Joshuatee: Von welchem Menü würde der Mitarbeiter abraten? Die Antwort: "Bestellt NICHT ... den Grilled Chicken. Es ist furchtbares gefrorenes Huhn, das wir auftauen und dampfgaren und es ist ein bisschen gallertartig."

Zudem warnt orchidhibiscus vor dem vermeintlich "gesunden" Essen. Frittiertes Huhn komme in die Wraps, die Vegi-Pattys seien ebenso frittiert, und das Salatdressing sei "voller Müll".

"Das Fleisch ist gut und frisch gegrillt"

Also alles schlecht bei McDonald's? Ganz im Gegenteil! Der Unbekannte stellt der Kette und ihrer Ware ein weitgehend gutes Zeugnis aus. "Das Fleisch ist gut und frisch gegrillt. Es ist zu 100 Prozent lokales Rinder-Flanksteak, und es werden nicht mal Bindemittel wie Eier oder Zwieback verwendet, die du sogar in den 'guten Marken' aus dem Supermarkt findest. Die Milch stammt von Bio-Höfen. In den Frühstücksmenüs stecken Eier von freilaufenden Hühnern." Nur das Geflügelfleisch selbst bemängelt orchidhibiscus erneut: "Das Huhn jedoch wird vorgekocht und paniert, bevor es uns gefroren aus Thailand erreicht."

McDonald's wehrt sich gegen Vorwürfe beim Hühnerfleisch

Auch in der McDonald's-Zentrale in Großbritannien kennt man die Reddit-Fragerunde. Und obwohl man sich dort über viele Antworten freuen dürfte, wonach McDonald's besser als sein Ruf ist, wollte man die Sache mit dem Hühnchen nicht so stehen lassen: "Bei McDonald's Großbritannien", so ein Sprecher laut Sun, "stammt die Mehrheit unseres Hühnchens aus Großbritannien und Europa." Man nutze zu 100 Prozent Hühnchenbrust für das ganze Angebot. Es sei aber durchaus auch nötig, Hühnerfleisch aus Brasilien und Thailand zu beziehen.

Die Identität des unbekannten Reddit-Nutzers bleibt natürlich auch von der englischen McDonald's-Zentrale unbestätigt. Deswegen bleibt ein Fragezeichen hinter seinen Aussagen. Aber interessant zu lesen sind sie natürlich allemal.

Ja, es gibt die Geheimmenüs bei McDonald's, aber ...

Besagter User Joshuatee (siehe oben) hat noch eine zweite Frage in petto, die schon an vielen Stammtischen und Burgerkettentresen diskutiert wurde: Gibt es "Geheimmenüs" beziehungsweise eine "geheime Speisekarte" wirklich?

Der angebliche McDonald's-Mann bestätigt bei Reddit die Existenz der geheimen Menüs. "Du KANNST von der 'geheimen Speisekarte' bestellen. Wie bei all unseren Burgern kannst Du Zutaten auf Anfrage hinzufügen, entfernen oder ändern. Das wird dann "Grillbestellung" genannt (zum Beispiel Big Mac ohne Gurke)." 

Die geheime Speisekarte, die kursiert, sei keine solche im eigentlichen Sinne - sondern bestehe aus Empfehlungen von Leuten, wie man die Burger eben "hacken" könnte. Deswegen sollte man auch nicht die vermeintlichen Namen der Spezial-Kreationen wie "McGangBang" bestellen. Sondern der Kassenfrau oder dem Kassenmann einfach erklären, was man genau möchte. Daraus werde dann eine dieser "Grillbestellungen".

Die Aussagen hinsichtlich der "Geheimmenüs" decken sich mit denen einer McDonald's-Sprecherin aus Deutschland, die unsere Onlineredaktion vor wenigen Wochen dazu befragt hatte.

lin

Was ein Big Mac in 60 Minuten mit dem Körper macht

Was geschieht mit dem Körper in den 60 Minuten nach dem Verzehr eines Big Macs? Ein amerikanisches Portal hat mal nachgeforscht - mit beunruhigenden Ergebnissen. Diese werden allerdings heiß diskutiert.

Lebensmittelmythen - Hätten Sie's gewusst?

Hilft Cola bei Magen-Darm-Infekten? Gerade bei Durchfall sollte man auf Cola verzichte und lieber ungesüßten Kräutertee oder stilles Mineralwasser trinken. © dpa
Ist helles Brot ungesünder als dunkles? Die Farbe des Brotes sagt nichts darüber aus, ob es gesund ist oder nicht. Es zählt, was drin ist: Weizen- oder Vollkornbrot. Nur Brot aus Vollkornmehl enthält das volle Korn. Die Bezeichung "Vollkornbrot" sollte auch auf der Packung stehen.   © dpa
Verursachen frisch gebackene Teigwaren Magenschmerzen? Ja. Frisches Brot ist weich, wird weniger gekaut und in großen Stücken heruntergeschluckt. Dabei kann viel Luft in den Magen gelangen und der Körper verdaut langsamer. Man bekommt Blähungen und Magenschmerzen. © dpa
Dürfen Muscheln nur in Monaten mit "r" verzehrt werden? Nein. Muscheln dürfen das ganze Jahr über gegessen werden. Die alte Volksweisheit stammt noch aus der Zeit, in der es die heutigen Kühlmethoden noch nicht gab. Tipp: Muscheln aus kontrollierter Zucht kaufen und auf einwandfreie Kühlkette achten. © dpa
Macht Spinat stark? Nein. In 100 Gramm Spinat stecken nur 3 Milligramm Eisen - und nicht wie lange Zeit angenommen 35 Milligramm. Das ist zu wenig, um als wahres Kraftpaket für den Körper zu gelten. Gesund ist Spinat aber trotzdem. © dpa
Sind Karotten gut für die Augen? Ja, denn sie enthalten Betakarotin, eine Vorstufe des Vitamn A, das wichtig ist für Abwehrkräfte, Wachstum, Haut, Schleimhäute und Augen. Ein Mangel an Vitamin A kann zu Nachtblindheit führen. Dem kann man mit Betakarotin in gewissen Maßen vorbeugen. © dpa
Dürfen Gerichte, die Pilze enthalten, aufgewärmt werden? Ja, wenn die Gerichte gekochte Pilze enthalten. Man sollte sie auf über 70 Grad erhitzen. Gerichte mit rohen Pilzen sollte man dagegen nicht aufbewahren. © dpa
Ist "Tafelwasser" gesund? Ja. Tafelwasser ist lebensmittelrechtlich gesehen Trinkwasser aus der Leitung, das die Hersteller mit Mineralwasser, Meerwasser, Kochsalz sowie weiteren Zusatzstoffen wie Kalium und Natrium versetzen. Es kann bedenkenlos getrunken werden. © dpa
Nimmt man ab, wenn man "Light"-Produkte isst? Nein. Viele "Light"-Produkte haben fast genauso viele Kalorien wie ihre vollfetten Pendants. Außerdem sorgt das Gewissen dafür, dass man sich gerne noch einen Nachschlag nimmt. © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

50 Jahre Big Mac: McDonald's mit neuem Spezial-Burger - und einem Haken
50 Jahre Big Mac: McDonald's mit neuem Spezial-Burger - und einem Haken
Die zehn besten Lieferdienste Deutschlands - München überrascht
Die zehn besten Lieferdienste Deutschlands - München überrascht
So werden harte Semmeln und altes Brot wieder weich
So werden harte Semmeln und altes Brot wieder weich
Hier finden Fans das Kinder-Schokoladen-Eis
Hier finden Fans das Kinder-Schokoladen-Eis

Kommentare