Mehlbutter zum Andicken von Soßen auf Vorrat zubereiten

+
Tipp für Hobbyköche: Die auch Beurre manié genannte Mehlbutter zum Andicken von Soßen lässt sich auch prima auf Vorrat produzieren. Foto: Bernd Wüstneck

Osnabrück (dpa/tmn) - Zum Andicken einer Soße verwenden Köche oft mit Mehl verknetete Butter. Diese sogenannte Beurre manié lässt sich gut auf Vorrat zubereiten, erklärt Sternekoch Thomas Bühner.

Viele Gerichte verlangen nach einer ausreichend dicken Soße. Dafür empfiehlt sich etwa Mehlbutter, die man auch schnell auf Vorrat produzieren kann.

"Man mischt wachsweiche Butter und Mehl im gleichen Verhältnis und knetet die Masse durch", sagt der Sternekoch Thomas Bühner. Dann kommt sie in den Kühlschrank, am besten zu einer kleinen Rolle geformt und in Frischhaltefolie gewickelt.

Immer wenn Bedarf ist, wird eine Scheibe von der Rolle abgeschnitten und in die heiße Flüssigkeit eingerührt. "Unbedingt weiterrühren, während es kocht", rät der Küchenchef des Restaurants "La Vie" in Osnabrück. Die Soße muss solange kochen, bis der Mehlgeschmack vergangen ist. Das kann gut 20 Minuten dauern.

Restaurant "La Vie"

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare