Hier wird gelöffelt

Heiße Suppen für kalte Tage

+
In der Münchner Suppenküche am Viktualienmarkt kann man ab 3,55 Euro zum Löffel greifen

München - Von Minestrone bis Tom Kha Gai: Hier wird gelöffelt. Die tz stellt Ihnen einige Suppenküchen Münchens vor. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Das gewisse Etwas

Immer frisch, entsprechend der Saison und immer mit dem gewissen Etwas: Sonja ­Rikers Suppen sind eine Münchner Erfolgsgeschichte. Los ging’s 2006 für die Quereinsteigerin mit ihrem ­Suppenladen Susa am Elisa­bethmarkt, ein zweiter Laden (für Süßes) und zwei Kochbücher kamen dazu. Vier Suppen (ab 5,50 Euro) stehen bei Susa jeweils eine Woche lang auf dem Programm, zum Beispiel eine Ingwerbouillon mit Nudeln und Huhn (6,50 Euro), eine kommt im täglichen Wechsel neu dazu.

Susa Suppen

Elisabethmarkt 24, Schwabing

Tel. 0170/341 96 74

Mo. bis Fr. 8.30 bis18.30 Uhr, Sa. 8.30 bis 14.30 Uhr

Kaiserlich

Mit seiner Grießnockerlsuppe (7 Euro) setzt Küchenchef Johann Fußeder Maßstäbe: Das kinderfaustgroße Nockerl kommt nicht etwa aufgeschwemmt in der Brühe daher, sondern liegt, nebst Gemüse, im vorgewärmten Suppenteller, in den der Service die gut abgeschmeckte Bouillon gießt. Selbst Kaiser Franz Joseph hätte hier seine Freude.

Spatenhaus an der Oper

Residenzstr. 12, Innenstadt

Tel. 089/290 70 60

täglich 9.30 bis 0.30 Uhr

Winzig

Eine Theke, ein winziger Tisch – recht viel mehr gibt’s nicht zu sehen im James Spoon. Aber zu schmecken! Zwölf Suppen dampfen in den Töpfen – von der thailändischen Hühner-Kokos-Suppe Tom Kha Gai bis zum Rindfleisch-Eintopf (ab 5 Euro). Dazu gibt’s eine Tagessuppe, manchmal auch so Abgefahrenes wie Chili con Coca Cola. Alle ohne Geschmacksverstärker und Fertigprodukte.

James Spoon

Augustenstr. 60,

Maxvorstadt

Tel. 089/54 24 47 84

täglich 11 bis 15 Uhr

Mittendrin

Von der deftigen Leberknödelsuppe über eine vegetarische Minestrone bis zur exotisch angehauchten Kürbis-Apfel-Curry-Suppe – die Münchner Suppenküche hat täglich ein rundes Dutzend Sorten im Angebot (ab 3,55 Euro). Toll ist die Lage: Mitten auf dem Viktualienmarkt schmecken die Suppen gleich nochmal so gut.

Münchner Suppenküche am Viktualienmarkt

Tel. 089/260 95 99

Mo. bis Sa. 9 bis 18 Uhr

Wiederbelebung

„Nudel mit Ochs“ (6,50 Euro) bei Rudi Färber ist eine bewährte Wiederbelebungsmaßnahme, wenn’s am Abend vorher allzu wild hergegangen ist. Die vorbildliche Bouillon stammt wie das enthaltene Fleisch aus der eigenen Küche, in der gekochtes Rindfleisch in mehreren Varianten zubereitet wird.

Beim Sedlmayr

Westenriederstr. 14, Innenstadt

Tel. 089/22 62 19

Mo. bis Fr. 9 bis 23 Uhr, Sa. 8 bis 17 Uhr

auch interessant

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare