Neuer oder ter Stegen? Löw legt sich wohl auf Nummer 1 fest

Neuer oder ter Stegen? Löw legt sich wohl auf Nummer 1 fest

Mahlzeit

Mittagstische in Au-Haidhausen: 2 Lokale auf 300 Metern

+
Im Tassilogarten gibt es gutbürgerliche Küche.

"Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen": Diesen Spruch von Winston Churchill hat sich der Tassilogarten im Stadtteildreieck Haidhausen, Giesing und der Au zum Motto gemacht. Ehrlich, gemütlich und heimisch geht es im Zum Brünnstein zu.

Tassilogarten: Gutbürgerlich mit großer Seele

Auf frische, gute Produkte und eine gutbürgerliche saisonale Küche mit mediterranem Einfluss wird großer Wert gelegt. Mittags von 11.30 bis 15 Uhr werden ab 7 Euro (inklusive Suppe) drei verschiedene Menüs zur Auswahl gestellt: Meistens mit einem Nudelgericht, einem großen Salat und Fleisch wie beispielsweise dem ofenfrischen Kalbsbraten in Weißwein-Gemüsesoße und Spätzle (9 Euro). Das Tagesdessert, beispielsweise hausgemachte Nougat-Pannacotta, liegt bei zwei Euro. Eine Spezialität sind hier auch die Flammkuchen, die es ab 7,80 Euro gibt. Der Wirtsgarten ist für eine Mittagspause der ideale Ort, um sich kurz zu erholen und sich für den folgenden Bürotag zu stärken. Sollte dann doch noch mal die Sonne in München scheinen, so kann sich der Gast hier ein wunderbares schattiges Plätzchen unter den Kastanien suchen. Irgendwann wird es endlich Sommer.

Auerfeldstr. 18 81541 München Tel.: 089/44 80 022 täglich ab 10 Uhr

Zum Brünnstein: Wie vor 100 Jahren

Das Traditionshaus gegenüber vom Ostbahnhof gibt es bereits seit über 100 Jahren. Und die Zeit scheint hier auch a bisserl stehen geblieben zu sein: Die freundlichen Bedienungen nehmen sich noch Zeit für ihre Gäste, bei einem guten Maierbräu- Bierchen (Helles vom Fass, 0,5 l, 3,30 Euro) kann man hier philosophieren, karteln und vor allem wunderbar essen – zu sehr fairen Preisen. Die Kruste vom Schweinsbraten (7,50 Euro) ist genau richtig: Knusprig, aber so, dass man sie noch beißen kann. Das Ungarische Gulasch ist saftig, zart und gut gewürzt (8,80 Euro). Die Suppen (ab 2,70 Euro), Spätzle und Knödel sind hausgemacht, darauf legt die Familie Haböck, seit 1980 die Pächter des Brünnsteins, großen Wert. Zum Mittagessen kann der Gast ein dreigängiges Menü (ab 9,80 Euro) mit beispielsweise Kohlrabisuppe, Schwäbisches Kasslerlendchen, Spätzle, Salat und Dessert bekommen. Darüber hinaus gibt es jeden Monat vier Angebote für 6,80 Euro: Zum Beispiel Schweinenackensteak mit Schaschliksoße und Kartoffelsalat.

Elsässer Str. 36 81667 München Tel.: 089/44 82 429 täglich von 9 bis 24 Uhr

Von Tina Layes

Auch interessant

Meistgelesen

So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Aldi bewirbt neues Öl - und Kunden lachen sich schlapp
Aldi bewirbt neues Öl - und Kunden lachen sich schlapp
In diesen zehn Läden gibt es die besten Döner Münchens, behaupten Kunden
In diesen zehn Läden gibt es die besten Döner Münchens, behaupten Kunden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.