Mahlzeit!

3 Lokale auf 300 Metern: Mittagstische in der Türkenstraße

München - In unserer tz-Gastro-Serie "3 Lokale auf 300 Metern" stellen wir heute drei Mittagstische in der Türkenstraße vor: Orangebox, Türkenhof und Pavesi.

Orangebox: Gesunder Imbiss

Türkenstr. 61

80799 München

www.orangebox-muenchen.de

täglich von 11 bis 22 Uhr

Mit einer Büchse hat der Laden-Imbiss Orangebox in der Türkenstraße nun wahrhaft nichts gemeinsam. Auch nicht mit Pandora’s box, die laut der griechischen Mythologie für Unheil steht. Ganz im Gegenteil: Wer hier die Türen öffnet, kann sich auf gutes, gesundes Essen und – für einen Imbiss – auf einen gemütlich eingerichteten Laden freuen. Den Namen seines Lokals leitete Martin Küttner (Foto) von den Orangenkisten ab, die er als Lampenschirme an die Wand montiert hat. Zum Essen bekommt der Gast vor allem asiatische Gerichte, ideal für die Mittagszeit, da sie leicht und bekömmlich sind: Currys (ab 6,80 Euro) mit frischem Gemüse in verschiedenen Varitionen, nur vegetarisch oder auch mit Hühnchen (8,80 Euro). Wer einen kleinen Salat dazubestellt, zahlt nur zwei Euro drauf. Sehr zu empfehlen ist die Mat-Rolle (5,90 Euro): Das dünne Fladenbrot bekommt eine Grundfüllung mit Austernpilzen, Avocado, Tomate, Baby-Leaf-Salat, Mango-Chutney, hausgemachtem Hummus und Chiliöl. Zwei Versionen werden angeboten: mit gegrilltem Halloumi-Käse oder geröstetem Mais.

Türkenhof: Uriges Wirtshaus

Türkenstraße 78

Tel.: 089/28 00 235

Öffnungszeiten: So. – Do. von 11 bis 1 Uhr, Fr. und Sa. von 11 bis 2 Uhr, kein Ruhetag

Es ist eines der ältesten Häuser in der Türkenstraße: das der urigen Wirtschaft Türkenhof. Um die Jahrhundertwende kehrten hier Kutscher ein, später kamen die Nazis, dann wieder Künstler – und in den 80er-Jahren machten sich die Burschenschaftler mit rechten Parolen wichtig. Sie wurden von den Gästen boykottiert – und die Pächter der Augustiner Brauerei machten daraufhin dicht. Der Laden wurde komplett renoviert. Jetzt ist es wieder so, wie es sein soll: ein gemütliches Wirtshaus, in dem sich alle treffen: Professoren, Studenten, Künstler, Filmschaffende, Autoren, Stammgäste, Mamas mit Kindern, junge und alte Menschen, Hier fühlt sich jeder Gast wohl. Das liegt zum einen daran, dass hier Augustiner-Bier ausgeschenkt wird (0,5 Liter, 3,40 Euro), zum anderen an den Mittagsmenüs, die im Preis sehr fair sind – und zudem bis 17 Uhr zur Verfügung stehen. So bekommt der Gast für 7,20 Euro folgendes Angebot: ein Hauptgericht wie beispielsweise Schweineschnitzel mit Pommes und Salat oder – vegetarisch – Spinatknödel in Basilikumbutter mit Rucola und Parmesan und entweder eine Suppe (zum Beispiel: Kartoffelcremesuppe) oder ein Getränk (0,2 l) oder ein Fassbier (0,2 l) oder einen Espresso/Kaffee. Wer kein Menü mag, das Schnitzel gibt es auch so – für 5,80 Euro! „Das ist der Renner bei den Studenten!“, sagt Geschäftsführerin Maria Trapsoki (Foto). Aber nicht nur der Preis zählt, Küchenchef Heinz Winzinger (Foto) macht sie täglich mit ganz viel Liebe – das tz-Kostprobenteam durfte es erfahren. Auf der Karte findet sich auch ein Türkenhof-Schnäppchen (bis 16 Uhr): zwei Stück Weißwürste mit Brezn, dazu ein Bier 0,5 l nach Wahl. Die Uhren ticken anders im Türkenhof, deswegen ist die Weißwurst auch nach 12 Uhr mittags noch gestattet. Hier darf auch den ganzen Tag gekickert werden – an den Tischen im Hinterzimmer. 

Tina Layes

Pavesi: Mehr als eine Bar

Türkenstraße 61

Tel.: 089/27 37 31 98

Montag bis Freitag von 7.30 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 22 Uhr

Es erinnert an eine kleine italienische Bar, in der man einen schnellen Espresso (1,80 Euro) oder einen Cappuccino (2,60 Euro) trinkt: das Pavesi. Doch der Laden mit seinen nur drei Tischen bietet viel mehr, als es aussieht. Es gibt feine Toasts und Sandwiches (3,50 Euro) mit beispielsweise Bacon, Avocado, Crème fraiche oder Tomate-Mozzarella. Das eignet sich ideal für eine Mittagspause, in der man nicht viel Zeit hat, aber auch nicht nur eine Leberkäs-Semmel essen möchte.

Nebenbei kann der Gast auch noch ein paar Vitamine zu sich nehmen: mit frisch gepressten Säften (0,4 Liter, 3,90 Euro) aus Apfel, Karotte und Orange. Hier wird alles frisch zubereitet – und das Gemüse sowie der Schinken werden, so weit möglich, von Bauern aus der Region bezogen.

Rubriklistenbild: © Götzfried Markus

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto

Kommentare