Weinreise durch München

Große Wein-Aktion am Wochenende: tz stellt zehn Teilnehmer vor

+
Weinfreunde aufgepasst: Am Wochenende gibt es zum vierten Mal die Münchner Weininseln.

München - Die Münchner Weininseln sind zu einer festen Institution geworden: Bereits zum vierten Mal findet das Genussfestival mit über 50 Teilnehmern statt.

Am Freitag und Samstag öffnen von 15 bis 20 Uhr Weinhandlungen und Weinbars ihre Türen für Entdeckungsreisende. Für fünf Euro pro Insel kann man mindestens drei handwerklich erzeugte, hochwertige Weine verkosten. An vielen Plätzen sind Winzer anwesend, die ihre edlen Tropfen persönlich vorstellen, ein Shuttleservice bringt die Weinfreunde auf zwei Routen von einem Schauplatz zum nächsten. Auch nach 20 Uhr geht es heute noch weiter – mit Winzer-Dinnern und diversen Absackern. Die Abschlussparty steigt am Samstag ab 20 Uhr in der 225-Liter-Weingarage (Wilhelm-Riehl-Str. 13, U-Bahn Westendstraße). Dort kostet der Eintritt drei Euro. Vor Ort ist der Foodtruck Grillin’ me softly, um die Gäste mit Speisen zu versorgen. Das komplette Programm steht im Internet unter www.weininseln.de. Die tz stellt hier schon einmal zehn Highlights nach Stadtvierteln vor.

Glockenbachviertel

Deutscher Rotwein

Marion und Oliver Bruckner.

Die Kork Weinbar stellt ihre Weininseltage unter das Motto Rotwein aus Deutschland. Marion und Oliver Bruckner präsentieren drei verschiedene Spätburgunder vom selben Jahrgang, einem ähnlichen Ausbaustil, aber aus unterschiedlichen Regionen. Als Special bieten sie fränkischen Federweißen und Flammkuchen an. Kork Weinbar, Angertorstraße 4.

Gärtnerplatzviertel

Genussgefühl

Was passiert mit Weißwein, wenn der nicht sofort nach der Ernte angepresst wird, sondern mit den Traubenhäuten in Kontakt bleibt? Dieser spannenden Frage geht die Weinbar Walter & Benjamin nach. Hier können Weinfreunde erfahren, welchen Einfluss die sogenannte Maischestandzeit auf das Mundgefühl und den Geschmack eines Weines hat. Walter & Benjamin, Rumfordstr. 1.

Maxvorstadt

Mix mit Gin

Er ist Schirmherr der Münchner Weininseln, Inhaber von Garibaldi und Gründer von Slow Food: Eberhard Spangenberg.

Mixen mit Wein und Gin: Ist das erlaubt? Sehr wohl, sagt man bei Garibaldi und lädt zum ­Experimentieren und Probieren ein. „Dazu ­drehen wir die Musik ein wenig lauter“, kündigen die Italien-Spezialisten an. Garibaldi, Museumsviertel, Schellingstr. 60.

Neuhausen/Nymphenburg

Künstler vor Ort

Da findet zusammen, was sich wunderbar ­ergänzt … Die Harmonie von Wein und Kunst ­präsentiert ­Annemarie Machacek in diesen Tagen in ihrem Weinladen. Neben charaktervollen ­Weinen von mehreren verschiedenen Familienbetrieben stellt sie die Viewz – Bilder von Christopher Croft – vor, jeweils passend zur Weinregion. Wenn ­Ihnen der Sinn nicht nur nach Genuss, sondenr auch nach Gespräch stehen sollte: Der Künstler wird heute ab 17 Uhr auch persönlich anwesend sein. Der Weinladen Machacek, Volkartstr. 10.

Sendling

Faszination Bordeaux

Martin Pechlof.

Den Bordeaux-Jahrgang 1999 will Martin Pechlof ergründen und öffnet zu dem Zweck eine ganze Reihe rarer Weine aus dem oft unterschätzten Jahr. Nicht nur für Bordeaux-Freaks! Martin Pechlof, Aberlestr. 12.

Schwanthalerhöhe

Die reine Natur

Natur pur heißt es bei Sarfati. Das bedeutet unter anderem Weine ohne Schwefel. Dazu gibt es frisch zubereitete Leckereien aus der italienischen Naturküche. ­Sarfati, Kazmairstr. 28.

Obersendling

Mehr als Wein

Vini e piu (Wein und mehr) macht seinem Namen Ehre und bringt drei italienische Weine mit drei verschieden gefüllten, hausgemachten Ravioli zusammen. Vini e piu, Kistlerhofstr. 104.

Haidhausen

Pfalz und Abruzzen

Winzer Frank Matheis präsentiert bei ­M-Wein die Tropfen seines Pfälzer ­Weinguts Wendel. Sommelier Wolfgang Wöginger stellt die Weine der Cantina Zaccagnini vor, einem der führenden Betriebe in den Abruzzen. M-Wein, Einsteinstr. 102.

Giesing

Handwerk, klein und fein

Carlo Franchi erwartet die Inselhopper in seinem Weinloft mit handwerklich und naturnah produzierten Weinen sowie einer kleinen, feinen Speisenauswahl. Ebenfalls dabei ist ein Winzer aus dem Friaul. Vini Puri, ­Schyrenstr. 9.

Schwabing

Eleganz statt Wucht

Zwei Jungwinzerinnen aus der Thermenregion (Österreich), die Geschwister Schwertführer, stellen sich und ihre Tropfen bei Barthel & Sohn vor. Die beiden setzen bei ihren Weinen mehr auf Feinheit und Eleganz als auf Wucht und Kraft. Barthel & Sohn, Haimhauserstr. 1.

Jossi Loibl

auch interessant

Meistgelesen

Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Paulaner-Spezi und Auerbräu Cola-Mix: Ist hier das Gleiche drin?
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Was das Mindesthaltbarkeitsdatum wirklich bedeutet
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Ich gehe in Hotel-Restaurants essen. Warum denn nicht?!
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt
Finger weg von diesem McDonald's-Produkt

Kommentare