Nashi-Birne schmeckt zu Wild und Geflügel

+
Schmeckt wie eine Mischung aus Apfel und Birne: Die Nashi-Birne passt gut zu Wild.

Bonn - Die Nashi-Birne schmeckt wie eine Mischung aus Apfel und Birne. Das süß-säuerlich Aroma kommt nicht nur im Obstsalat oder in Smoothies gut zur Geltung.

Die Birne passt auch zu pikanten Gerichten: zum Beispiel zum Käseteller, eingerollt in Parmaschinken oder gedünstet als Beilage zu Wild und Geflügel. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Der Name der Frucht stammt vom japanischen Wort für Birne: Nashi. Die Früchte haben eine oft raue Schale, die man mitessen kann. Reife Früchte erkennen Verbraucher an einem feinen Birnenduft. Nach dem Einkauf können sie noch über eine Woche bei Zimmertemperatur gelagert werden.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten

Kommentare