Klassiker neu entdeckt

Neuer alter Trend: Kaffee wird wieder handgefiltert

+
Das Mahlefitz in der Nymphenburger Straße 51.

München - Viele Kaffeehäuser schwören wieder auf Kaffee nach Omas Art. Wir zeigen, wo Sie in München handgefilterten Kaffee serviert bekommen.

Was ist neu in den Läden, welche Gerichte sind ab sofort in den Restaurants angesagt? Ab sofort stellen wir Ihnen Freitags neue Trends aus der Münchner Gastronomie- und Restaurant-Szene vor! Heute hat Autor Jossi Loibl einen wiederentdeckten Klassiker aufgetan: Viele Kaffeehäuser schwören wieder auf Kaffee nach Omas Art. Wo Sie handgefilterten Kaffee kriegen:

Klassiker neu entdeckt

Mit Filterkaffee hätte man Kaffeekenner vor kurzem noch verjagen können. Das ist vorbei. Wer besonderen Kaffegenuss schätzt, filtert wieder! „Das ist jenseits der Nostalgie eine Möglichkeit, hochwertigen Kaffe besonders zur Geltung zu bringen“, erklärt Alexander Vits, Münchner Kaffepionier. Vor acht Jahren eröffnete er seine Rösterei in der Rumfordstraße. Zunächst setzte er auf Kaffee im mediterranen Stil, also klein und stark. Wobei sich damals schon ein Trend zu schonender und heller gerösteten Kaffee abzeichnete. Bis zu 20 Minuten dauert der Prozess bei rund 200 Grad, den man in handwerklich arbeitenden Röstereien beobachten kann. In ihm bilden sich komplexe Aromen aus und die Säure wird reduziert. Zwei Minuten bei bis zu 400 Grad braucht die Industrie. So erklärt es sich auch, dass das Gebräu, das mit rund 95 Grad heißem Wasser zubereitet wird, tendenziell aussieht wie schwarzer Tee.

„Kaffee ist eine Frucht, und das soll man schmecken“, sagt Cornelia Mehrwald. „Ein guter Kaffee bietet eine noch größere Aromenvielfalt als ein guter Wein. Kostet aber nur einen Bruchteil“. In Ihrem Man vs Machine, einer Rösterei mit Ausschank, kann man das erfahren. Tipps: Machen Sie sich frei von Gewohntem und lassen Sie sich auf das neue Geschmackserlebnis ein. Probieren Sie ruhig mal ohne Zucker, ein guter Kaffee ist von Haus aus nicht bitter. Trinken Sie ihn nicht zu heiß, erst wenn er etwas abgekühlt, schmeckt er in seiner ganzen Pracht.

Vits

Rumfordstr. 49, Isarvorstadt

www.vitsderkaffee.de

Tel. 089/23 70 98 21

Mo. bis Fr. 8 bis 19 Uhr, Sa. 10 bis 18 Uhr

Kaffeehaus im mehrfachen Wortsinne, hier wird geröstet und Kaffee sowohl von Hand gefiltert, wie auch aus klassischen Espressomaschinen serviert.

Man versus Machine

Müllerstr. 23, Isarvorstadt

Tel. 089/80 04 66 81

Mo. bis Fr. 8 bis 18 Uhr,

Sa. 9 bis 19 Uhr

Hier gibt es neben Premiumkaffees auch hochwertige Teesorten.

Mahlefitz

Nymphenburger Str. 51, Maxvorstadt

Tel. 089/45 21 37 63

Mo. bis Fr. 8 bis 18 Uhr,

Sa. 9 bis 17 Uhr

Sehr puristisches, fast kompromissloses Konzept, das auf besonders hell geröstete Kaffees setzt. Jeden Freitag um 18 Uhr Verkostung (Eine Stunde 10 Euro), jeden zweiten Samstag im Monat 10 Uhr Seminar für verschiedene Brühtechniken (Ca. 2,5 Stunden, max. 6 Teilnehmer 65 Euro).

Bald Neu

Sommerstr. 30, Giesing

Tel. 089/ 41 41 32 33

Mo. bis Fr. 10 bis 18 Uhr, Sa., So. 12 bis 18 Uhr

Handgefilterter Kaffee, hausgemachte Kuchen und Snacks in trashigem Untergiesing-Ambiente.

JOL

Auch interessant

Meistgelesen

Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Kein Witz! Dieser Schokoriegel hat am meisten Kalorien
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Warum Milch nicht in der Kühlschranktür stehen sollte
Tiramisu-Streit: Diese Politiker zanken sich ums Dessert
Tiramisu-Streit: Diese Politiker zanken sich ums Dessert
Clever: So schimmeln Beeren nie mehr
Clever: So schimmeln Beeren nie mehr

Kommentare