Sechs Jahre Entwicklung

Genial: Dieses Gerät macht aus Wasser Gin Tonic

+
Dieser Gin Tonic könnte aus Wasser sein...

Per Knopfdruck aus Wasser jeden Cocktail oder Longdrink der Wahl machen – Klingt nach Science-Fiction, ist aber schon Realität.

Virtuelle Realität ist ein Begriff, den Sie wahrscheinlich eher mit Computerspielen und speziellen Brillen verbinden. Nach und nach dringt sie aber auch in andere Lebensbereiche vor. Auf der Ausstellung "Future Tech Now" wurde nun der 'Vocktail' (Virtual Reality Cocktail) vorgestellt. Das Gerät soll in der Lage sein, jeden Cocktail auf Knopfdruck zu servieren.

Ihre Sinne werden ausgetrickst

Die Idee dazu stammt laut dem britischen "Telegraph" schon aus dem Jahr 2012. Dr. Nimesha Ranasinghe von der National University of Singapore entwickelte das Gerät gemeinsam mit seinem Team bis zu seinem jetzigen Stand. Das Gerät trickst Geruchssinn, Geschmackssinn und die optische Wahrnehmung aus. Beispielsweise werden Düfte direkt in die Nase versprüht.

Auf dem Rand des Glases sitzen Elektroden, die kleine Impulse an die Geschmacksnerven senden. So kann das Getränk süßer oder saurer schmecken.

So funktioniert der 'Vocktail'

Man startet mit einem einfachen stillen oder sprudelnden Wasser. Mit der dazugehörigen App wählt man ein Getränk aus, z.B. Pfirsichsaft. Schon lässt das Glas das Wasser in gelblichem Licht erstrahlen und versprüht den typischen Duft. Wenn die Zunge dann Kontakt mit den Elektroden aufnimmt, schmeckt das Wasser wie durch ein Wunder nach Pfirsich. Das Ganze funktioniert auch mit Cocktails und Longdrinks. Das Wasser nimmt problemlos den Geschmack von Tequila, Cognac, Gin und Co. an. Und das ganz ohne Alkohol.

Lesen Sie hier: Das sind die wohl schlimmsten Drinks, die Sie Ihren Gästen anbieten können

Drinks für Autofahrer oder Diäten

Die Anwendungsmöglichkeiten sind aus Sicht der Erfinder groß. So könnte man sich zum Beispiel in Bars erstmal mit ein paar Vocktails durch die Getränkekarte probieren, bevor man sich für den tatsächlichen Drink entscheidet. Oder Sie sind der Fahrer und wollen trotzdem nicht nur Limo schlürfen? Kein Problem, mit Vocktails haben Sie den Geschmack ohne den Alkohol. Abnehmwillige könnten Sprudelwasser den Geschmack von Coca Cola verleihen, ganz ohne die Kalorien.

Das Forscherteam sucht derzeit nach kommerziellen Partnern, um ihre Erfindung auf den Markt bringen zu können.

Lesen Sie auch: Muss ich im Restaurant eigentlich für das Leitungswasser zahlen?

ante

So richten Sie sich die perfekte Hausbar ein

Gin ist für jede Hausbar ein absolutes Muss: Zwar unterscheidet sich der Geschmack je Hersteller stark, doch das Getränk ist Basis vieler klassischer Drinks. Die verschiedenen Aromen ergeben sich aus den zahlreichen Gewürzen, die bei der Gin-Herstellung verwendet werden. Beispielsweise können Wacholderbeeren, Koriander oder sogar Lavendel, Muskat, Ingwer und Trüffel Bestandteil sein. Eine gute Flasche kostet zwischen 15 und 20 Euro.
Gin ist für jede Hausbar ein absolutes Muss: Zwar unterscheidet sich der Geschmack je Hersteller stark, doch das Getränk ist Basis vieler klassischer Drinks. Die verschiedenen Aromen ergeben sich aus den zahlreichen Gewürzen, die bei der Gin-Herstellung verwendet werden. Beispielsweise können Wacholderbeeren, Koriander oder sogar Lavendel, Muskat, Ingwer und Trüffel Bestandteil sein. Eine gute Flasche kostet zwischen 15 und 20 Euro. © pixabay
Ein Blended Scotch ist ein Grain-Whisky, der mit mehreren Single Malt Whiskys verschnitten ist. Sie können Ihn pur auf Eis, aber auch als Bestandteil von Cocktails genießen. Dafür sollten Sie aber auch zwischen 20 und 30 Euro hinblättern wollen.
Ein Blended Scotch ist ein Grain-Whisky, der mit mehreren Single Malt Whiskys verschnitten ist. Sie können Ihn pur auf Eis, aber auch als Bestandteil von Cocktails genießen. Dafür sollten Sie aber auch zwischen 20 und 30 Euro hinblättern wollen. © pixabay
Wenn die Rede vom Blended Scotch ist, darf auch der Single Malt nicht fehlen. Da er kein Verschnitt aus mehreren Whiskys ist, gilt er als besonders hochwertig: Das zeigt sich auch am Preis - der beginnt nämlich bei 50 Euro, wenn Sie gute Qualität wollen.
Wenn die Rede vom Blended Scotch ist, darf auch der Single Malt nicht fehlen. Da er kein Verschnitt aus mehreren Whiskys ist, gilt er als besonders hochwertig: Das zeigt sich auch am Preis - der beginnt nämlich bei 50 Euro, wenn Sie gute Qualität wollen. © pixabay
Ein Cognac ist ein Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt und wird aus Weißwein hergestellt. Eine gute Flasche gibt es ab 50 Euro.
Ein Cognac ist ein Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt und wird aus Weißwein hergestellt. Eine gute Flasche gibt es ab 50 Euro. © pixabay
Bei einem Roten Vermouth oder Wermut handelt es sich um einen aromatisierten Wein, der einen Alkoholgehalt von 14 bis 21 Prozent hat. Er ist Bestandteil vieler Cocktails und wird deshalb nur selten pur getrunken. Genau wie beim Gin wird der Vermouth mit zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert. Das heißt: Probieren Sie sich durch! Für eine gute Flasche bezahlen Sie ungefähr 15 Euro.
Bei einem Roten Vermouth oder Wermut handelt es sich um einen aromatisierten Wein, der einen Alkoholgehalt von 14 bis 21 Prozent hat. Er ist Bestandteil vieler Cocktails und wird deshalb nur selten pur getrunken. Genau wie beim Gin wird der Vermouth mit zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert. Das heißt: Probieren Sie sich durch! Für eine gute Flasche bezahlen Sie ungefähr 15 Euro. © pixabay
Jeder gute Cocktail braucht auch seine Würze: Deshalb gibt es verschiedenste Cocktailbitter mit Zutaten wie Enzianwurzel, Bitterorange, Gewürznelken, Kardamom, Zimt oder Chinarinde. Sie verleihen Ihren Cocktails einen intensiven und wie der Name schon sagt – bitteren – Geschmack.
Jeder gute Cocktail braucht auch seine Würze: Deshalb gibt es verschiedenste Cocktailbitter mit Zutaten wie Enzianwurzel, Bitterorange, Gewürznelken, Kardamom, Zimt oder Chinarinde. Sie verleihen Ihren Cocktails einen intensiven und wie der Name schon sagt – bitteren – Geschmack. © pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

McDonald's-Kunden ärgern sich über Neuerung - wie soll der Konzern das Problem noch lösen?
McDonald's-Kunden ärgern sich über Neuerung - wie soll der Konzern das Problem noch lösen?
Restaurants braten Ihr Fleisch absichtlich falsch – und das ist der Grund
Restaurants braten Ihr Fleisch absichtlich falsch – und das ist der Grund
Freche Kinder, dreiste Eltern: Verzweifelter Restaurantchef wehrt sich mit Kinderverbot
Freche Kinder, dreiste Eltern: Verzweifelter Restaurantchef wehrt sich mit Kinderverbot

Kommentare