Noch mehr Früchte, Kraut und Rüben

+
Eine Größe am Viktualienmarkt: Fruitique und Standleiterin Elisabeth Sigrüner

In der tz-Genussserie geben die Küchenmeister Münchens preis, wo sie ihre Waren einkaufen. Hier erfahren Sie, wo TV-Koch Martin Baudrexel in München frisches Gemüse kauft.

Sama-Sama

Westenriederstr. 21
80331 München-Viktualienmarkt
Tel. 089/29 16 33 79
www.sama-sama.de
Mo. bis Fr. 9 bis 18 Uhr, Sa. 8 bis 16 Uhr

Lesen Sie auch:

Martin Baudrexel: Willkommen im Gemüsegarten

Hier gibt es exotische Früchte und alles, was man draus machen kann. In dem 50 Quadratmeter Minidschungel duftet es nach Mango, Papaya & Co, dazu nach Schokolade. Inhaberin Wilhelmina Rabe fertigt 120 Sorten Pralinen – ohne Konservierungsstoffe und künstliche Aromen, ausschließlich mit Fruchtzucker und anderen natürlichen Produkten. Nicht zu vergessen: die Blumenauswahl. Ideen für die Tischdeko gibt’s gratis dazu. „Bitteschön, gern geschehen“, das heißt Sama-Sama auf malayisch.

Fruitique

Viktualienmarkt, Abteilung VI, Stand 1 /2
Tel. 089/26 59 89
www.fruitique.de
Mo. bis Fr. 6.30 bis 19:30 Uhr, Sa. 6.30 Uhr bis 18 Uhr

Fruitique ist seit langer Zeit eine feste Größe auf dem Viktualienmarkt. Als direkter Ableger der gleichnamigen in der Großmarkthalle ansässigen Import- und Handelsfirma führt man ein enorm großes Sortiment. Von heimischen Kartoffeln bis zu raren Exoten wie der Jackfrucht. Das Team um Standleiterin Elisabeth Sigrüner ist kompetent und hilfsbereit.

Gebrüder Schott

Viktualienmarkt Abteilung 1 Stand 7
Tel. 089/ 26 61 32
Di. bis Fr. 7.30 Uhr bis 19 Uhr, Sa 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Obst, Gemüse, Südfrüchte. Besonders bemerkenswert ist die große Auswahl an Kraut und vor allem Rüben: weiße, gelbe, rote Rüben, Navetten, Steckrüben – alle Arten dieses vernachlässigten Gemüses sind hier vertreten.

Obergrashof

Obergrashof 1
85221 Dachau
Tel. 08131/200 11
Hofladen: Fr. 9 bis 13 Uhr, 14 bis 18 Uhr, Sa. 9 bis 12 Uhr
Elisabethmarkt Stand 17/Schwabing
Tel. 089/ 27 39 96 50
Mo. bis Fr. 7 bis 19 Uhr, Sa. 7 bis 14 Uhr
www.oekokiste-kirchdorf.de
www.demeter.de

Der Obergrashof, östlich von Dachau im Moos gelegen, ist ein Pionierbetrieb der regionalen Bio-Landwirtschaft. Das Gut ist Eigentum der Stadt München und wird von den Pächtern seit 1991 nach den Regeln der bio-dynamischen Landwirtschaft betrieben. Auf 110 Hektar, die auch im Umland dazugepachtet wurden, wird vor allem Gemüse angebaut. Zum Hof gehört mittlerweile aber auch eine Herde Murnau-Werdenfelser Rinder, eine vom Aussterben bedrohte alte Rinderrasse, und eine Milchschafherde. Der Obergrashof ist einer der wichtigsten Bestücker der Ökokiste, dem mittlerweile etablierten Heimlieferservice für Ökoprodukte.

Fruchthaus Michl

Barerstr. 49
Tel. 089/96 05 24 27
Mo. bis Fr. 8.30 bis 19.30 Uhr, Sa. 8.30 bis 12.30 Uhr

Auch interessant

Meistgelesen

Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
So haben Sie noch nie einen Kuchen geschnitten!
So haben Sie noch nie einen Kuchen geschnitten!
Endlich: So fallen Sie nie mehr auf unreife Avocados herein!
Endlich: So fallen Sie nie mehr auf unreife Avocados herein!
Achtung: Schütten Sie saure Milch nicht mehr weg
Achtung: Schütten Sie saure Milch nicht mehr weg

Kommentare