Hochprozentiges Comeback

Ohne diesen längst vergessenen Schnaps geht bald nichts mehr

+
Ein Klassiker kommt ab jetzt in die Schnapsgläser.

Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, dass nach den Craft-Bieren und dem wieder entflammten Gin-Kult auch dieser urdeutsche Schnaps ein Comeback feiert.

Auf dem Land war er nie tot und nun feiert er auch in der Stadt ein Revival. Die Millennials zerren den Korn aus der Dorfkneipe mitten rein in die Szenebar und der Klare mit der 500-jährigen Geschichte ist plötzlich hip.

Was braucht es dazu? Schicke Flaschen, eine Story und einen hippen Namen.

"Nork", "Das Korn", "Vollkorn" oder "Berliner Brandstifter" wollen nichts mit dem billigen Supermarkt-Fusel zu tun haben. Die Traditionsbrennereien und großen Konzerne haben den Trend um den Craft-Korn auch längst gewittert.

Das Image des Korn aufzupolieren ist dabei die Herkulesaufgabe. Peter Pilz vom Verband Deutscher Kornbrenner sieht es ganz realistisch: "Der Korn gilt als preisgünstiger Schnaps, der vor allem von Arbeitern und Bauern getrunken wird."

Junge Leute wollen sich davon abgrenzen und greifen deshalb lieber zu Wodka und anderen Spirituosen. Das Ergebnis: ein trauriger Verfall. Während die Deutschen vor 20 Jahren noch 120 Millionen Flaschen kauften, sind es heute nur noch magere 50 Millionen.

Auch dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner

Der Korn im Aufwärtstrend

Der Korn hat vor allem ein Image- und kein Geschmacksproblem. Deshalb hat er Potential für ein Upgrade. Ein Korn der Feinbrennerei Sasse aus dem Münsterland lagert mehrere Jahre im Fass und kostet dann zwischen 20 Euro pro Flasche bis zu 350 Euro für 700 Milliliter des 15 Jahre gereiften "Bordeaux-Finish". Solche Produkte sollen ältere Genießer und junge Menschen, die sich für natürliche, handgemachte Produkte interessieren ansprechen. 

Auf diese zielt neuerdings auch der Getränkehersteller Berentzen, der eigenen Angaben nach Deutschlands größter Anbieter von Markenkorn ist. Am Stammsitz im emsländischen Haselünne eröffnete der Konzern gerade eine kleine Destille, in der ein Meisterdestillateur kleine Chargen eines Premium-Doppelkorns herstellen soll. "Wir sehen den Crafted-Korn absolut als aufkeimenden Trend" sagt Vorstand Oliver Schwegmann gegenüber Business-Insider. "Die Menschen wollen neue Geschmackserlebnisse und sie möchten Handarbeit."

Lesen Sie weiter: Sie haben Whiskey immer falsch getrunken!

ante

So richten Sie sich die perfekte Hausbar ein

Gin ist für jede Hausbar ein absolutes Muss: Zwar unterscheidet sich der Geschmack je Hersteller stark, doch das Getränk ist Basis vieler klassischer Drinks. Die verschiedenen Aromen ergeben sich aus den zahlreichen Gewürzen, die bei der Gin-Herstellung verwendet werden. Beispielsweise können Wacholderbeeren, Koriander oder sogar Lavendel, Muskat, Ingwer und Trüffel Bestandteil sein. Eine gute Flasche kostet zwischen 15 und 20 Euro.
Gin ist für jede Hausbar ein absolutes Muss: Zwar unterscheidet sich der Geschmack je Hersteller stark, doch das Getränk ist Basis vieler klassischer Drinks. Die verschiedenen Aromen ergeben sich aus den zahlreichen Gewürzen, die bei der Gin-Herstellung verwendet werden. Beispielsweise können Wacholderbeeren, Koriander oder sogar Lavendel, Muskat, Ingwer und Trüffel Bestandteil sein. Eine gute Flasche kostet zwischen 15 und 20 Euro. © pixabay
Ein Blended Scotch ist ein Grain-Whisky, der mit mehreren Single Malt Whiskys verschnitten ist. Sie können Ihn pur auf Eis, aber auch als Bestandteil von Cocktails genießen. Dafür sollten Sie aber auch zwischen 20 und 30 Euro hinblättern wollen.
Ein Blended Scotch ist ein Grain-Whisky, der mit mehreren Single Malt Whiskys verschnitten ist. Sie können Ihn pur auf Eis, aber auch als Bestandteil von Cocktails genießen. Dafür sollten Sie aber auch zwischen 20 und 30 Euro hinblättern wollen. © pixabay
Wenn die Rede vom Blended Scotch ist, darf auch der Single Malt nicht fehlen. Da er kein Verschnitt aus mehreren Whiskys ist, gilt er als besonders hochwertig: Das zeigt sich auch am Preis - der beginnt nämlich bei 50 Euro, wenn Sie gute Qualität wollen.
Wenn die Rede vom Blended Scotch ist, darf auch der Single Malt nicht fehlen. Da er kein Verschnitt aus mehreren Whiskys ist, gilt er als besonders hochwertig: Das zeigt sich auch am Preis - der beginnt nämlich bei 50 Euro, wenn Sie gute Qualität wollen. © pixabay
Ein Cognac ist ein Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt und wird aus Weißwein hergestellt. Eine gute Flasche gibt es ab 50 Euro.
Ein Cognac ist ein Branntwein aus der gleichnamigen französischen Stadt und wird aus Weißwein hergestellt. Eine gute Flasche gibt es ab 50 Euro. © pixabay
Bei einem Roten Vermouth oder Wermut handelt es sich um einen aromatisierten Wein, der einen Alkoholgehalt von 14 bis 21 Prozent hat. Er ist Bestandteil vieler Cocktails und wird deshalb nur selten pur getrunken. Genau wie beim Gin wird der Vermouth mit zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert. Das heißt: Probieren Sie sich durch! Für eine gute Flasche bezahlen Sie ungefähr 15 Euro.
Bei einem Roten Vermouth oder Wermut handelt es sich um einen aromatisierten Wein, der einen Alkoholgehalt von 14 bis 21 Prozent hat. Er ist Bestandteil vieler Cocktails und wird deshalb nur selten pur getrunken. Genau wie beim Gin wird der Vermouth mit zahlreichen unterschiedlichen Gewürzen aromatisiert. Das heißt: Probieren Sie sich durch! Für eine gute Flasche bezahlen Sie ungefähr 15 Euro. © pixabay
Jeder gute Cocktail braucht auch seine Würze: Deshalb gibt es verschiedenste Cocktailbitter mit Zutaten wie Enzianwurzel, Bitterorange, Gewürznelken, Kardamom, Zimt oder Chinarinde. Sie verleihen Ihren Cocktails einen intensiven und wie der Name schon sagt – bitteren – Geschmack.
Jeder gute Cocktail braucht auch seine Würze: Deshalb gibt es verschiedenste Cocktailbitter mit Zutaten wie Enzianwurzel, Bitterorange, Gewürznelken, Kardamom, Zimt oder Chinarinde. Sie verleihen Ihren Cocktails einen intensiven und wie der Name schon sagt – bitteren – Geschmack. © pixabay

Auch interessant

Meistgelesen

Darum sollten Sie darauf bestehen, dass die Bäckerverkäuferin keine Handschuhe trägt
Darum sollten Sie darauf bestehen, dass die Bäckerverkäuferin keine Handschuhe trägt
Hätten Sie es gewusst? Deshalb trägt diese Tequila-Flasche wirklich einen Hut
Hätten Sie es gewusst? Deshalb trägt diese Tequila-Flasche wirklich einen Hut
Es geht um die Wurst: Forscherin sagt Folge des Vegan-Booms voraus, die noch niemand ahnt
Es geht um die Wurst: Forscherin sagt Folge des Vegan-Booms voraus, die noch niemand ahnt
Toblerone ist halal: Darum wurde verheimlicht, dass die Schokolade islamkonform produziert wird
Toblerone ist halal: Darum wurde verheimlicht, dass die Schokolade islamkonform produziert wird

Kommentare