Paniermehl oder Nüsse dazu: Richtig Backen mit Mirabellen

+
Im August und September werden die Mirabellen reif und können geerntet werden. Foto: Wolfgang Kumm

Im August und September ist Erntezeit für Mirabellen. Die saftigen Früchte schmecken gut in Kompott, aber auch auf einem Kuchen. Allerdings kann der Kuchen schnell matschig werden.

Bonn (dpa/tmn) - Mirabellen und Renekloden sind besonders saftige Früchte. Sie sind gut für Kompott geeignet, da sie Hitze gut vertragen. Doch wie lässt sich mit ihnen ein Kuchen backen?

Wer mit Mirabellen und Renekloden backen will, sollte Nüsse oder Paniermehl auf den Teig streuen. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Das saugt die Feuchtigkeit auf, so dass der Kuchen nicht matschig wird. Am besten kauft man Renekloden und Mirabellen auf dem Wochenmarkt, denn dort sind reife und heimische Früchte am ehesten zu finden. Das Obst sollte unbeschädigt sein und auf Druck leicht nachgeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

10 exotische Restaurants in München, die Abwechslung versprechen
10 exotische Restaurants in München, die Abwechslung versprechen
Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?
Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
In Cocktail-Schirmchen sind geheime Botschaften versteckt
Mit diesem einfachen Trick schmilzt Eis nicht
Mit diesem einfachen Trick schmilzt Eis nicht

Kommentare