Raffinierter Proviant

Pfannkuchenröllchen mit Lachs

+
Sind schnell gemacht und liegen gut in der Hand: Pfannkuchen werden mit Räucherlachs, Frischkäse und Dill zu kleinen Snacks gerollt. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Lange Autofahrten, Picknicks, Umzüge, Buffets, Geburtstage: Es gibt unzählige Gründe, die nach raffinierten Kleinigkeiten verlangen. Pfannkuchenröllchen mit Lachs sind eine willkommene Abwechslung zu belegten Brötchen und Co.

Berlin (dpa/tmn) - Für eine Rast müssen es nicht immer belegte Brote sein. Pfannkuchenröllchen mit Lachs sorgen etwa für ein stilvolles Picknick auf einer tristen Autobahnraststätte. Sie lassen sich toll am Abend vorher vorbereiten, sind gut zu verpacken und lassen sich mit einer Hand perfekt essen.

Kategorie: Snack

Zutaten für den Teig (ergibt etwa 4 Rollen):

150 g Mehl,

2 Eier,

250 ml Milch,

Salz,

Pfeffer,

Öl zum Braten

Für die Füllung:

1 Packung Räucherlachs,

1 kleiner Bund Dill,

200 g Frischkäse nach Wahl

Zubereitung:

1. Mehl in eine Rührschüssel geben.

2. Die Eier dazugeben und gut vermengen.

3. Nach und nach die Milch dazugeben und mit einem Schneebesen rühren, damit sich keine Klümpchen bilden.

4. Mit Salz und Pfeffer würzen.

5. Den Teig ca. 20 Minuten quellen lassen.

6. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen portionsweise goldbraun braten.

7. Die Pfannkuchen auskühlen lassen.

8. Die Pfannkuchen auf die Arbeitsplatte legen, mit dem Frischkäse bestreichen und mit dem Lachs und Dill belegen.

9. Zusammenrollen und über Nacht im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

Mehr Rezepte auch unter: http://www.biskuitwerkstatt.de

Biskuitwerkstatt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Heimlicher Riese aus Deutschland bedroht McDonald's
Heimlicher Riese aus Deutschland bedroht McDonald's
Über diesen Supermarkt-Kunden werden Sie sich kaputtlachen
Über diesen Supermarkt-Kunden werden Sie sich kaputtlachen
Von Tarte bis Torte: Foodbloggerin verrät Münchens beste Kuchen-Adressen
Von Tarte bis Torte: Foodbloggerin verrät Münchens beste Kuchen-Adressen
Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?
Sind keimende Kartoffeln giftig oder essbar?

Kommentare