Lieblings-Essen und -Restaurants

Bayerisch, italienisch, Burger: So isst und bestellt München

+

Essen nachhause bestellen ist beliebt, auch bei den Münchnern. Eine Studie gibt spannende Einblicke in die Bestell- und Essgewohnheiten der bayerischen Landeshauptstadt: Welcher Stadtteil bestellt am  meisten? Was sind die beliebtesten Gerichte?

So essen also die Münchner: Das Online-Portal Deliveroo.de, das Essen direkt aus Restaurants nachhause liefert, hat über einen Zeitraum von zwölf Monaten ausgewertet, welcher Stadtteil der Landeshauptstadt welches Essen besonders gern und häufig bestellt.

Dabei kam heraus, dass Kunden aus der Maxvorstadt, Schwabing oder Sendling-Thalkirchen am liebsten Burger essen. Im Stadtteil Neuhausen-Nymphenburg bleibt man dagegen anscheinend eher dem Schweinebraten treu: Bewohner dieses Viertels bevorzugen laut der Auswertung des Lieferservice nämlich bayerische Klassiker. Zu den Lieblingsrestaurants der Münchner gehören demnach das Hans im Glück, L'Osteria, der Palast der Winde und das Tegernseer Tal – Bräuhaus.

Die beliebtesten Restaurants im Überblick

Burger: Hans im Glück, Ruff's Burger, Burger House

Italienisch: L'Osteria, L'Angolo della Pizza, Pepenero

Indisch: Palast der Winde, Dhaba, GOA

Bayerisch: Schlosswirtschaft Schwaige, Tegernser Tal Bräuhaus, Wirtshaus Maximilian

Hier wohnen die Top-Besteller

Meist bestellte Gerichte

1. Maxvorstadt

1. Cheeseburger

2. Schwabing

2. Pizza Regina

3. Ludwigvorstadt

3. Spaghetti alla carbonara

4. Isarvorstadt

4. Salat mit Pute

5. Haidhausen

5. Sushi

Lieblingsessen der Münchner nach Bezirken

Neuhausen-Nymphenburg: Bayerisch

Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt: Indisch

Sendling-Thalkirchen: Burger

Haidhausen: Italienisch

Maxvorstadt: Burger

Bogenhausen: Asiatisch

Schwabing: Burger

Sommer-Trends: Pistazien-Eis und Anti-Hipster-Style

Pistazien-Eis ist einfach lecker. Foto: Alexander Heinl
Pistazien-Eis ist einfach lecker. Foto: Alexander Heinl © Alexander Heinl
Schlafstrandkorb am Ostseestrand in Kiel. Foto: Carsten Rehder
Schlafstrandkorb am Ostseestrand in Kiel. Foto: Carsten Rehder © Carsten Rehder
Blechdosen fürs Essen - spätestens seit dem Film "Lunchbox" in . Foto: hristoph Schmidt
Blechdosen fürs Essen - spätestens seit dem Film "Lunchbox" in . Foto: hristoph Schmidt © Christoph Schmidt
Kommt nicht aus der Mode: Jute statt Plastik. Foto: Britta Pedersen
Kommt nicht aus der Mode: Jute statt Plastik. Foto: Britta Pedersen © Britta Pedersen
Flanking hieß früher Hochwasser. Foto: Sophia Kembowski
Flanking hieß früher Hochwasser. Foto: Sophia Kembowski © Sophia Kembowski

 

Auch interessant

Meistgelesen

So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
So fies lästert Lidl über den neuen Thermomix-Ableger – und wird gefeiert
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Anfeindungen und Schmuddel-Gäste: Aus für Melanie Müllers Wurst-Bude
Anfeindungen und Schmuddel-Gäste: Aus für Melanie Müllers Wurst-Bude
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste
Überraschender Sieger: Dieses Fast-Food-Restaurant ist das beste

Kommentare