Frag den Chefkoch

Ist Portwein oder Sherry besser zum Kochen?

+
Holger Stromberg kocht für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

München - Ein tz-Leser fragt, Holger Stromberg (Koch der deutschen Fußballnationalmannschaft) antwortet: Eignet sich Portwein oder Sherry besser zum Kochen?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Portwein und Sherry? Und welche Gerichte verfeinere ich mit welchem Getränk?

Peter Brenner, München

Zwar stammen beide alkoholischen Getränke von der iberischen Halbinsel, doch Sherry kommt aus Spanien – im Unterschied zum Portwein, der in Portugal hergestellt wird. Vom Aroma und Geschmack sind Sherry und Portwein sehr unterschiedliche Spezialitäten. Beide sind einzigartig und nicht durch den anderen zu ersetzen. Weißer Portwein passt sehr gut zu Hausgeflügel und Kalbfleisch und eignet sich perfekt für Soßen und zum Marinieren von Fleisch. Mit rotem Portwein lassen sich Wildgeflügel, Rind und Wild verfeinern. Sherry dagegen eignet sich besonders gut zu Hase, Kaninchen und Wildgeflügel. Er veredelt aber vor allem auch Krustentiersoßen.

Auch interessant

Meistgelesen

Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Was ein Mann am Obstregal beobachtet, macht "real"-Kunden richtig wütend
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
Gast bestellt kleines Bier - und bekommt das...
Gast bestellt kleines Bier - und bekommt das...
Genialer Trick? So kochen Sie Nudeln in nur einer Minute
Genialer Trick? So kochen Sie Nudeln in nur einer Minute

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.