Genusstipps

Bei Eis auf Produkte mit Palmöl verzichten

+
Auch in Eis: Seit Dezember 2014 müssen pflanzliche Fette namentlich aufgelistet sein.

Wer Speiseeis kauft, sollte sich die Zutatenliste genau anschauen. Oft wird statt Milchfett Pflanzenfett verwendet, das meist aus Palmöl gewonnen wird.

Seit Dezember 2014 müssen pflanzliche Fette namentlich aufgelistet sein. Verbraucher haben so eine gute Chance, sie zu erkennen. Palmöl hat einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren und ist daher nicht so gesund wie andere Pflanzenöle. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin.

Palmöl gilt aber auch unter Umweltaspekten als problematisch: Denn in den Anbauregionen werden immer mehr Regenwälder für Ölpalmkulturen abgeholzt. Damit zerstört man zum einen Lebensraum für Tiere, zum anderen setzt man vermehrt Treibhausgase frei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Überraschend: Flüssigkeit aus dem Steak - es ist kein Blut
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Dieser vergessene Drink ist plötzlich wieder der Renner
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
Süße Versuchung: Die besten Nussschnecken Münchens
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten
4 Dachterrassen in München, auf denen Sie jetzt sitzen sollten

Kommentare