Frisch und knackig

Rezept für Radieschensalat mit Dill und Frühlingszwiebeln

+
Richtig knackig ist der Salat zum Brot, wenn die Radieschen erst kurz zuvor in Scheiben geschnitten werden. Foto: Doreen Hassek/dekoreen.blogspot.de

Mit Salat bekommt man sie immer: Foodbloggerin Doreen Hassek. Hier stellt sie einen ihrer Lieblingssalate vor. Hauptzutat: Radieschen.

Berlin (dpa/tmn) - Schon seit Kindertagen esse ich am allerliebsten Gemüse, egal in welcher Form. Auch auf Brot liebe ich es gerne frisch und knackig.

Zum Glück sieht das der Rest der Familie genau so. Zum Sonntagsfrühstück gibt es daher bei uns ganz oft meinen leckeren Radieschensalat. Das Tolle daran: Er ist ruckzuck zubereitet.

Zutaten:

7 Radieschen

1 Becher körnigen Frischkäse

2 Frühlingszwiebeln

Etwas Dill

Etwas Zitronenabrieb

Pfeffer und Salz

Wer mag kann noch etwas Olivenöl dazugeben

Zubereitung:

1. Die Radieschen und die Frühlingszwiebeln waschen und in dünne Scheibchen schneiden.

2. Den Dill waschen und klein hacken.

3. Den körnigen Frischkäse, den Zitronenabrieb, Pfeffer und Salz sowie etwas Olivenöl mit den vorbereiteten Gemüsescheiben und Kräutern vermengen. Schon ist der Radieschensalat fertig und kann genossen werden. Er schmeckt auch zum Grillen ganz wunderbar.

Mehr Rezepte unter http://www.dekoreenberlin.blogspot.de

Dekoreen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Diese Kleinigkeit macht jeder beim Rührei falsch - Sie etwa auch?
Diese Kleinigkeit macht jeder beim Rührei falsch - Sie etwa auch?
Italienerin bittet: Hören Sie endlich auf, diesen Fehler beim Nudelessen zu machen
Italienerin bittet: Hören Sie endlich auf, diesen Fehler beim Nudelessen zu machen
Kochprofi: Eine Zutat gehört nicht ins Rührei und trotzdem machen es viele immer wieder falsch
Kochprofi: Eine Zutat gehört nicht ins Rührei und trotzdem machen es viele immer wieder falsch
Gefährliches zweites Leben: Darum müssen Sie leere Eisdosen sofort wegschmeißen
Gefährliches zweites Leben: Darum müssen Sie leere Eisdosen sofort wegschmeißen

Kommentare